Follow:
Allgemein, Lesemonate

Lesemonat Juni ’18

Ihr Lieben,

der Monat Juni ist schon wieder vorbei. Es ist unfassbar wie schnell die Zeit vergeht. Die hälfte des Jahres ist nun schon wieder um und wir nähern uns langsam aber sicher der Frankfurter Buchmesse 😀 Im Juni habe ich insgesamt 20 Bücher gelesen und eins abgebrochen. Insgesamt habe ich meine Want to read Liste wieder etwas kürzer gehalten, um spontaner bei meiner Auswahl sein zu können.
Anfang des Jahres habe ich mir vorgenommen mehr englische Bücher zu lesen und diesen Monat sind es tatsächlich 8 Stück geworden.
Wie auch in den letzten Monaten gab es Highlights aber auch Bücher die mir nicht so zugesagt haben.


Meine Want to read Liste Juni:

  • C. E. Bernard, Palace of Silk [Band2]|gelesen|
  • Mary Ricket, Sommergeister|abgebrochen|
  • Stephanie Garber, Legendary|gelesen|
  • Gesa Neitzel, Frühstück mit Elefanten|gelesen|
  • Mindee Arnett, Onyx & Ivory|gelesen|
  • Elise Kova, Crystal Crowned [Band5]|gelesen|
  • Tahereh Mafi, Unravel Me [Band2]|gelesen|
  • Marissa Meyer, The Lunar Chronicles- Cress[Band3]|gelesen|
  • Nina MacKay, Teenie Vodoo Queen|gelesen|
  • Rick Riordan, Percy Jackson- Die Schlacht um das Labyrinth [Band4]|gelesen|
  • Rick Riordan, Percy Jackson- Die letzte Göttin [Band5]|gelesen|
  • Laura Sebastian. Ash Princess|gelesen|
  • Gena Showalter, Immerwelt- Der Anfang|gelesen|
  • Ava Reed, Wir fliegen wenn wir fallen|gelesen|
  • Jay Kristoff, Nevernight- Das Spiel [Band2]|gelesen|
  • Erin Watt, Paper Palace [Band3]|gelesen|

Zusätzlich dazu gekommen:

  • Leigh Bardugo, Shadow and Bone
  • Jessica Leake, Beyond a darkened shore
  • Beck Nicholas, Remember the Fun
  • Mona Kasten, Save you
  • Todd Lockwood, Der Sommerdrache


 

Highlights

  • “ Frühstück mit Elefanten“ von Gesa Neitzel
    Die Geschichte von Gesa hat mir sehr gefallen. Ihre Erlebnisse in Afrika haben mich sehr beeindruckt und ich habe gefühlt jedem aus meinem Bekanntenkreis von dem Buch erzählt und es weiterempfohlen. Es ist eine inspirierende Geschichte über eine junge Frau, die ihre Träume verfolgt und auch an kleinen Rückschlägen wächst.
  • “ Ash Princess- Laura Sebastion
    Ein Buch welches mich in wahre Begeisterungsstürme versetzt hat. Das düstere Setting und die Intensität der Geschichte haben mich einfach umgehauen. Theodosia ist eine wahre Bad-Ass Protagonistin, die sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt. Auch das Worldbuilding und die Nebencharaktere sind einfach fantastisch.
  • “ Shadow and Bone“ von Leigh Bardugo
    Bei manchen Bücher, wie auch bei diesem, Frage ich mich ehrlich wieso ich um Himmelswillen solange gewartet/gezögert habe es zu lesen. Das Grisha-Universum ist unschlagbar genial. Der Darkling hat es mir am meisten angetan. Ihn und Alina shippe ich wirklich. Ich bin gespannt wie es noch weitergeht und der zweite Band liegt auch schon für den Juli bereit.
  • “ Legendary“ von Stephanie Garber
    Endlich ging es mit der Reihe weiter. Der Veröffentlichung von Legendary habe ich seit dem beenden von Caraval entgegen gefiebert haha.
    Ich wurde in keinster Weise enttäuscht. Es gibt mehr Magie, mehr Illusionen, sodass man auch als Leser irgendwann nicht mehr weiß, was Spiel und was Realität ist. Richtig klasse.
  • “ Der Sommerdrache“ von Todd Lockwood
    Bei dem Buch habe ich zu Beginn noch gezögert, aber im nachhinein bin ich umso glücklicher, dass ich es gekauft habe. Oft ist es ja so, dass Drachen in Geschichten nur Randfiguren sind, was oft sehr schade ist. Nicht jedoch hier. In “ Der Sommerdrache“ dreht es sich komplett um die Drachen selbst und man lernt soviel über diese tollen Wesen.


 

Flops

  • “ Sommergeister“ von Mary Rickert
    Auf das Buch habe ich mich eigentlich sehr gefreut. Jedoch folgte direkt auf den ersten Seiten große Ernüchterung. Der Schreibstil hat mir nicht gefallen, die Unterhaltungen waren durch ständige Perspektivenwechsel total verwirrend und damit konnte und wollte ich mich irgendwie nicht anfreunden.
    Deshalb habe ich das Buch auch nach knapp 30 Seiten abgebrochen.
    Zur Geschichte an sich kann ich dementsprechend nicht großartig etwas sagen.

 

Mehr erwartet

  • “ Teenie Vodoo Queen“ von Nina MacKay
    Hier fand ich es wirklich schade, dass den Charakteren die Tiefe gefehlt hat. Ich habe mich sehr auf ein neues Buch von Nina gefreut, da sie einen wundervollen Sinn für Humor und tolle Geschichten hat. Leider hat sie es aber auch an vielen Stellen mit dem Humor, für meine Begriffe, ein wenig übertrieben, sodass es zu gewollt wirkte.
  • “ Percy Jackson- Die Schlacht um das Labyrinth“ Band 4 von Rick Riordan
    Die Percy Jackson Reihe habe ich bisher wirklich genossen. Band 1-3 waren toll geschrieben und hatten eine spannende Handlung. Weshalb ich davon ausgegangen bin, dass mir auch der vierte Band gefallen wird. Leider war dies nicht so. Mir kam es so vor, dass Percy und seine Freunde vergessen haben das sie überhaupt Freunde sind, jeder wollte sein eigenes Ding durchziehen und da durch war es mir zu verworren.
  • “ Nevernight- Das Spiel“ von Jay Kristoff
    Wie im #mittendrinMittwoch schon erwähnt, konnte mich der zweite Band leider nicht so arg fesseln, wie ich es mir gewünscht habe. Für mich hat irgendwie der Charme gefehlt, welcher im ersten Band an allen Ecken zu finden war.


So dies war er auch schon, mein Lesemonat Juni.

Welche Bücher habt ihr im letzten Monat gelesen?
Welche konnten euch begeistern und welche waren so gar nicht nach eurem Geschmack? 🙂

 

Eure Jenny

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Jill von Letterheart

    Liebe jenny,

    da hast du ja wieder wahnsinnig viel geschafft – richtig toll!
    Schade, dass dich der zweite band von Nevernight nicht ganz so begeistern konnte, ich habe ihn ja sehr geliebt. Dafür hast du ja aber zum Glück viele andere tolle Highlights gehabt!
    Ich wünsche dir einen lesereichen Juni!

    Liebste Grüße <3 Jill

    Juli 5, 2018 at 12:44 pm
  • Schreibe einen Kommentar zu Jill von Letterheart Cancel Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .