Follow:
Allgemein, Rezension

Tahereh Mafi: Unravel me [Band2]

Autor: Tahereh Mafi
Verlag: Harper Publishing
Datum Erstveröffentlichung: 05.02.2013
Länge: 461
Preis: TB: 7,99€

[ Achtung Spoilergefahr, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
The thrilling second installment in New York Times bestselling author Tahereh Mafi’s Shatter Me series.

It should have taken Juliette a single touch to kill Warner. But his mysterious immunity to her deadly power has left her shaken, wondering why her ultimate defense mechanism failed against the person she most needs protection from.

She and Adam were able to escape Warner’s clutches and join up with a group of rebels, many of whom have powers of their own. Juliette will finally be able to actively fight against The Reestablishment and try to fix her broken world. And perhaps these new allies can help her shed light on the secret behind Adam’s—and Warner’s—immunity to her killer skin.


Cover:
Bei dem Cover muss ich nicht lange um den heißen Brei reden, es ist einfach LIEBE. Es gefällt mir unfassbar gut, es ist schon beinah ein Kunstwerk. Die vielen kleinen Details um das Auge herum, hach einfach toll.


Meine Meinung:

Der erste Band hat mich schon begeistern können, weshalb ich diesen Monat direkt mit dem zweiten Band weiter gemacht habe.
Juliette hat bisher schon eine große Entwicklung durchgemacht. Sie war auf der Flucht, stand unter Beschuss, musste sich Gefahren stellen. Sie ist viel mutiger und selbstbewusster geworden. Langsam aber sicher lernt sie ihre Gabe zu akzeptieren, auch wenn ihr dies verständlicherweise schwer fällt. Wer würde schon gerne Menschen mit einer Berührung töten oder ihnen Schmerzen zufügen?
Zu Beginn des zweiten Bandes ist Juliette noch sehr gefangen in ihrem eigenen Elend und suhlt sich förmlich im Selbstmitleid, bis zu einem gewissen Punkt hatte ich noch verständlich, aber das war irgendwann auch aufgebraucht. Sie war wirklich nur auf sich selbst bedacht und hat das alles außer ihren eigenen Schmerz ausgeblendet. Zum Glück gibt es aber auch Charaktere, die kein Blatt vor den Mund nehmen, wie der junge Kenji, der ihr ordentlich die Meinung sagt. Ich hätte ihm wirklich liebend gerne ein High-Five gegeben.
Endlich hat Juliette angefangen zu kämpfen und ihr Selbstmitleid hinter sich gelassen. Ich habe es wirklich sehr gefeiert.
Ab dem Moment, waren die nervigen Seiten von Juliette für mich vergessen und ich fand sie klasse. Man hat deutlich die Veränderung an ihrem Verhalten aber auch an ihrer Denkweise feststellen können.

Der zweite Band der dystopischen Reihe glänzt mit viel Spannung, großen Emotionen und einer Menge Action. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir immer mehr. Tahereh Mafi konnte mich mit ihren Worten berühren und an die Seiten fesseln. Sie beschreibst die Gedanken-& Gefühlswelt von Juliette so detailliert und anschaulich, dass einem gar nichts anderes übrig bleibt, als in der Geschichte zu versinken.
Besonders gut hat mir die Entwicklung von Juliette gefallen und ich bin gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht.
Ich muss aber jetzt auch gestehen, dass ich langsam mit Warner warm werden. Im ersten Band habe ich ihn noch für einen verrückten Psychopathen gehalten, doch während dem zweiten Band, habe ich gemerkt, wie sich meine Meinung zu ihm gewandelt hat. Er ist ein vielschichtiger und richtig spannender Charakter, der überhaupt nicht leicht zu durchschauen ist.


Fazit:
Auch wenn ich einige kleine Kritikpunkte an Juliette hatte, konnte sie mich doch noch vom Gegenteil überzeugen, wofür ich sehr dankbar bin. Die Geschichte hat mich gut unterhalten und fesseln können. Der dritte Band liegt schon bereitet und wartet darauf gelesen zu werden.


Zitat aus dem Buch:
„Books are easily destroyed. But words will live as long as people can remember them.“



Weitere Stimmen: – Maya Shepherd   – His&Her Books   – Bellas Wonderworld

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .