Follow:
Allgemein, Rezension

Gesa Neitzel: Frühstück mit Elefanten- Als Rangerin in Afrika

Autor: Gesa Neitzel
Verlag: Ullstein Extra
Datum Erstveröffentlichung: 09.09.2016
Länge: 368
Preis: 14,99€


Klappentext:
Gesa Neitzel wagt sich von Berlin in den Busch. Ihr Ziel: die Ausbildung zur Safari-Rangerin in Afrika. Das bedeutet fast ein Jahr in einfachen Zeltlagern. Ohne Internet, ohne Badezimmer, ohne Türen ― dafür aber mit Zebras, Erdferkeln und Skorpionen. Die Ausbildungsinhalte bestehen aus Fährtenlesen, Überlebenstraining, Schießübungen. Wie schlägt sich eine junge Frau in dieser fremden Welt? Kann sie sich auf ihre Instinkte verlassen? Funktionieren die eigentlich noch? Sie erzählt von atemberaubenden Begegnungen mit Elefanten und Löwen, vom Barfußlaufen durch die Savanne, von langen Nächten unterm Sternenhimmel ― und von einem Leben, das endlich richtig beginnt.


Um meine Gedanken über die Geschichte von Gesa in Worte zu fassen, möchte ich keine übliche Rezension schreiben. Denn das Buch hat soviel mehr verdient.

Liebe Gesa,

deine Geschichte ist nicht einfach eine Geschichte. Sie spiegelt die pure Freude am Leben wieder. Sie zeigt, wie viel mehr man vom Leben hat, wenn man auf sein Herz hört und seinen Träumen folgt.
Ich hatte unendlich viele Glücksgefühle beim lesen und habe mit dir mitgefiebert. Deine Aufregung und Vorfreude hat mich förmlich angesteckt. Ich hatte das Gefühl neben dir am Flughafen zu stehen und mich von meiner Familie zu verabschieden, die Angst vor dem Unbekannten, dem neuen war so greifbar, so nah. Für einige Momente habe ich mich zurückversetzt gefühlt, an den Moment, wo ich vor 2 Jahren am Flughafen stand und das erste mal alleine in ein Abenteuer aufgebrochen bin. Meine Hände haben gekribbelt und mein Herz schlug schneller.
So sehr man sich auf das Unbekannte freut, soviel Angst macht es auch, denn man weiß einfach nicht worauf man sich einlässt, was passiert. Und die Fragen “ Was mache ich eigentlich hier“ und “ Ist das wirklich das richtige für mich“ sind die ständigen Wegbegleiter. 
Deine Momente in Afrika haben mich schlichtweg beeindruckt. Ich kann es überhaupt nicht in Worte fassen. Das erste mal einen Elefanten sehen, durch den afrikanischen Busch laufen, die Abende am Lagerfeuer, wenn ich nur daran denke bekomme ich Gänsehaut.
Die Erfahrungen die du in Afrika gemacht hast sind einmalig. Es gehört eine Menge Mut dazu, das gewohnte hinter sich zu lassen und sich auf was neues einzulassen.
Doch es zeigt sich, dass es sich so sehr lohnt auf sein Herz zu hören, dass zu machen was sich gut anfühlt, und nicht das zu machen was andere von einem erwarten.
In diesem Buch steckt soviel Herzblut, Freude, Liebe, Zweifel und eine ordentlich Portion Mut. Ich habe mich mit jedem Wort angesprochen gefühlt, konnte deine Emotionen greifen und den Respekt vor den Tieren und der Wildnis nachempfinden.
Nachdem ich das Buch beendet habe, fühlte ich mich irgendwie selig. Ich hatte ein wunderbar leichtes Gefühl im Bauch und habe mich unsagbar mit dir gefreut. Über deine Erfolge, deine Erfahrungen und die Momente die du mit den liebenswerten Dickhäutern sammeln durftest.
Ich konnte mich auch nicht davon abhalten, selbst einige Infos über die Ranger Ausbildung einzuholen.

Gesa, ich danke dir, das du deine Geschichte mit der Welt geteilt hast.


Zitat aus dem Buch:
“ Es ist fünf vor Abenteuer und ich möchte nur noch die Decke über den Kopf ziehen und mich vor der Welt verstecken.“



Weitere Stimmen:  – Ivy Booknerd   – Dunkelbunt Blog

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply Jenny

    Hallo Liebes 🙂

    Es freut mich unfassbar, dass dich dieses Buch so begeistert hat und so mitnehmen konnte! Man braucht mehr solche Bücher in seinem Leben 🙂

    Eine wirklich tolle Rezi!

    Liebste Grüße :*

    Juni 12, 2018 at 7:13 am
  • Reply Tin

    Liebe Jenny,

    berührende Worte und damit landet „Frühstück mit Elefanten“ auf meiner Wunschliste.

    Dankeschön.

    Viele Grüße Tina

    Juni 17, 2018 at 8:07 am
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .