Follow:
Allgemein, Rezension

Asuka Lionera: Nemesis- Feuer und Sturm [Band 2]

Autor: Asuka Lionera
Verlag: Tagträumer Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 01.02.2018
Länge: 552 Seiten
Preis: 16,90 €

**Werbung**
-Ein großes Dankeschön an die Autorin für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Homepage von Asuka.

[Achtung, enthält Spoiler, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
»Ich war das Feuer und er der Sturm. Ich war die Flamme und er das Gewitter. Wir prallten aufeinander wie die Elemente, jederzeit bereit, den anderen mit Haut und Haar zu verzehren.«

Nachdem sie ihre Aufgabe als Hüterin des Feuers erfüllt hat, landet Evelyn Porter, genannt Nemesis, wieder in ihrer eigenen Welt. Verbissen sucht sie über Jahre hinweg nach einem Weg, um die Tore nach Mareia erneut öffnen zu können, während die Erinnerungen an die vergangene Zeit sie weiter antreiben. Denn nur in der Welt Mareia kann sie den Mann finden, dem ihr Herz gehört: ihren Wächter Lucian.
Als ein neuer Wettstreit der Götter bevorsteht, gelingt es Evelyn, wieder der Erdgöttin Gaia gegenüberzustehen. Doch diese hat sich eine andere Hüterin auserkoren: Liz, das Kind von Feuer und Sturm.
Mit Evelyn und ihren vier Wächtern an der Seite soll sie die Göttin aufs Neue aus ihrem Schlaf erwecken.
Doch ist Liz dieser Aufgabe gewachsen? Oder wird sie alle, einschließlich ihrer Wächter, ins Verderben stürzen?


Cover:
Das Cover…….hmm…..es passt super zur Geschichte, trifft jedoch meinen Geschmack nicht zu 100%. Aber Geschmack ist ja immer eine subjektive Sache.


Meine Meinung:
Da es noch gar nicht mal so ewig her ist, das ich den ersten Band gelesen habe, gelang mir der Einstieg in die Geschichte sehr flott.
Unter anderem auch, weil Asuka einen fantastischen Schreibstil hat. Sie schreibt humorvoll, spannend, gefühlvoll und sehr bildhaft.
Sie schafft es jedes mal mich innerhalb von wenigen Kapiteln an die Seiten der Geschichte zu fesseln.
So auch bei der Fortsetung von Nemesis.
Die Geschichte setzt etliche Jahre später ein, sodass es kein nahtloser Übergang ist, was aber auch nicht schlimm ist.
Eve ist nun nicht mehr alleine, sie hat eine Tochter, welche sie stets an ihre verlorene Liebe Lucian erinnert.
Mir hat es wirklich das Herz gebrochen wie sehr sie gelitten und versucht hat zu ihm zurück zu kommen. Aber so ist das mit der Liebe, man vergisst sie einfach nicht.
Als es dann endlich soweit ist, sich die Chance bietet zurück nach Mereia zu kehren, ist dennoch alles anders, als Eve es sich erhofft und vorgestellt hat.
Durch die veränderten Blickwinkel bzw. die Ausgangssituation, ergibt sich innerhalb der Geschichte eine völlig neue Dynamik.
Nicht nur für den Leser der Geschichte, sondern auch für die Charaktere. Die Kapitel wurden immer spannender und emotionaler, weshalb ich das Buch eigentlich gar nicht aus den Händen legen wollte.
Erzählt wird die Geschichte aus drei Perspektiven, von Eve, Lucian und Liz.
Wer mir am wenigsten gefallen hat war Liz.
Ihre Art war mir einfach zu anstrengend und überheblich. Die Kapitel von Liz kommen erst relativ spät und ich hatte noch die Hoffnung das sich meine Meinung zu ihr ändert, was auch minimal passiert ist, aber trotzdem konnte sie mich nicht recht von sich überzeugen.
Aber auch das ist wieder meine persönliche Meinung.

Die Geschichte bietet neben dem Lovestory Part auch ziemlich viel Spannung und Action.
Es wird einfach nicht langweilig, was ich an Asukas Geschichten sehr zu schätzen weiß.
Sie stattet ihre Charaktere und Welten mit soviel Charme aus, das man sie nur lieben kann. Zumindest geht es mir so.
Besonders gut hat mir wieder Eve gefallen, wobei auch sie ihre anstrengenden Momente hatte, wo ich sie am liebsten gepackt und geschüttelt hätte.
Dennoch ist und bleibt sie einer meiner Herzens-Charaktere.
Was auch unbedingt noch erwähnt werden muss, sind die tollen Illustrationen innerhalb der Geschichte. Jede ist von Asuka selbst gezeichnet und sieht großartig aus.


Fazit:
Eine dynamische, spannende und emotionale Geschichte, die mir am Ende wirklich das Herz gebrochen hat. Ich hätte mir den Ausgang der Geschichte anders gewünscht, bin aber dennoch zufrieden. Nicht zu 100%, aber zu 99%.


Zitat aus dem Buch:
„Heute Nacht gibt es nur uns.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply evilgenius

    Du hast es schon wieder getan! Erst bei Feral Moon, jetzt hier, du bist einfach so gut darin, mir Asuka Lioneras Bücher schmackhaft zu machen (und nicht nur ihre) xD Ich glaube, es liegt daran, dass deine Rezensionen von Folgebänden Details enthüllen, die die Geschichte sehr viel reizvoller erscheinen lassen als der Klappentext von Band 1. Und für eine gute Geschichte nehme ich kleine Spoiler gerne in Kauf, immerhin habe ich einige meiner Lieblingsreihen nur gerade wegen Spoilern über die Folgebänder überhaupt gelesen. Also gute Arbeit 😉 Die Dilogie kommt auf die Liste. Feral Monn hat mich schließlich auch nicht enttäuscht.

    November 4, 2019 at 9:30 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .