Follow:
Allgemein, Rezension

Nicole Alfa: Prinzessin der Elfen- Verratenes Vertrauen [ Band 4]

Autor: Nicole Alfa
Verlag: Impress Verlag, Carlsen Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.07.2019
Länge: 348 Seiten
Preis: 12,99€

[Achtung, enthält Spoiler, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
**Wenn die Schatten die Elfenwelt ergreifen**
Die Konflikte der fünf Völker im Reich der Elfen spitzen sich immer weiter zu. Als Thronfolger verfeindeter Königshäuser merken Lucy und Daan täglich, dass sie nicht mal mehr ihren eigenen Familien trauen können. Denn eine Prophezeiung besagt, dass bei der Vereinigung der Elfen und Kobolde nur ein Volk überleben kann. Lucy und Daan müssen sich entscheiden, was ihnen wichtiger ist: ihre Liebe zu einander oder die zu den Bewohnern ihres Landes…


Cover:
Das Cover passt von der Stimmung her ziemlich gut zur Geschichte, auch wenn es nicht unbedingt meinen persönlichen Geschmack trifft. Es sieht ganz nett aus, aber sagt mir nicht zu 100% zu.


Meine Meinung:
Obwohl es schon eine Weile her ist das ich Band drei der Reihe gelesen habe, gelang mir der Einstieg total mühelos.
Ich war nach wenigen Seiten wieder in der Geschichte drin und sehr versunken. Das Buch setzte nämlich genau da ein, wo der letzte Band geendet hat und dementsprechend spannend war es dann auch.
Denn eins solltet ihr wissen, Nicole Alfa ist eine der Cliff-Hanger Queens höchstpersönlich.
Wenn ihr denkt ich übertreibe, dann solltet ihr ganz schnell zu ihren Büchern greifen.
Sie schafft es durch ihren modernen, lockeren und zugleich spannenden Schreibstil, eine tolle Atmosphäre aufzuhauen, die einen einfach nicht mehr los lässt.
Es ist einfach unfassbar gut.
Von Beginn an war mir klar, das ich die Geschichte innerhalb kürzester Zeit verschlingen werde. Schon am ersten Abend bin ich durch die ersten 100 Seiten geflogen und wollte es eigentlich gar nicht beiseite legen, wäre da nicht dieses menschliche Bedürfnis das sich Schlaf nennt.
Aber nun zur Geschichte selbst, ich werde mich bemühen so wenig wie möglich zu spoilern.
Wie schon gesagt, geht die Geschichte nahtlos weiter. Und mir wurde schon im ersten Kapitel mehrfach das Herz gebrochen.
Ich habe mit Lucy Rotz und Wasser geheult und konnte es nicht glauben das Daan ein Verräter sein soll. Es erschien mir einfach so fern und ich wollte mich nicht so in ihm getäuscht haben.
Die ersten Kapitel waren dementsprechend super emotional und ergreifend für mich.
Wer jetzt denkt, das die Action und Spannung damit gelaufen sind, täuscht sich erneut.
Denn so spannend wie der Einstieg ist, so spannend geht es auch weiter. Es folgt ein rasantes actionreiches Kapitel nach dem anderen, sodass man kaum zum Luft holen kommt.
Man lernt abermals die Welt von Phönix besser kennen, was an vielen Stellen nicht unbedingt positiv ist.
Nicole Alfa greift gerade in dem Band ein ziemlich aktuelles Thema auf. Denn im vierten Band steht gerade das Thema Rassentrennung und Völkerhass ganz weit oben. Mir hat sich bei vielen der Vorurteile und Äußerungen der Charaktere wirklich der Magen rumgedreht, wo ich mir nur dachte “ Wie kann man nur so sein und sowas von sich geben?“. Die Autorin geht trotz der Härte des Themas sehr bewusst, wenn auch schonungslos um.
Mir hat ihre Darstellung ziemlich gut gefallen, da sie wie gesagt einen aktuellen Kern trifft und definitiv nichts beschönigt.
Nun zu einem Charakter dem ich am liebsten den Hals rumgedreht hätte……meine Rede ist von Danny, dem Zwillingsbruder von Lucy. So eine falsche Person, also wirklich, ich hätte an vielen Stellen am liebsten das Buch genommen und aus dem Fenster geworfen, so sehr hat mich diese Person aufgeregt. Natürlich habe ich das Buch nicht geworfen, da ich ja wissen wollte wie es weitergeht.
Aber aufgeregt hat er mich trotzdem. Er ist so voller Vorurteile und falscher Prinzipien, das er mehr als nur eine Grenze überschreitet.
Ihr merkt bestimmt schon, das mein Blut noch immer am kochen ist.


Fazit:
Alles in allem ein Buch das mich begeistern und gleichzeitig schockieren konnte, auf eine sehr positive Art und Weise.
Ich will nun unbedingt wissen wie es weitergeht.


Zitat aus dem Buch:
“ Seine Worte sind wie ein Messerstich direkt ins Herz, das dort stecken bleibt und es langsam in tausend Stücke schneidet.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .