Follow:
Allgemein, Rezension

Asuka Lionera: Nemesis- Erde und Feuer

Autor: Asuka Lionera
Verlag: Tagträumer Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 28.11.2018
Länge: 456 Seiten
Preis: 14,90€

** Werbung**

-Ein großes Dankeschön an die Autorin für das Rezensionsexemplar-
Hier kommt ihr zu Asukas Homepage.


Klappentext:
»Ich muss ihr den Rücken stärken, wenn sie selbst es nicht kann. Ich muss ihr Halt geben, wenn sie strauchelt. Dafür wurde ich geboren. Deswegen bin ich ein Wächter.«
Was würdest du tun, wenn du von einem Moment auf den anderen einer Göttin gegenüberstehst, die dich als ihre Hüterin auserwählt hat, um einen ewig währenden Wettstreit für sie zu gewinnen?
Für die impulsive Gamerin Evelyn scheint ein Traum wahr zu werden, als sie sich plötzlich in einer Fantasywelt wiederfindet. Ihre Aufgabe klingt einfach: Finde deine vier Wächter, besiege die feindlichen Hüter und erwecke die Göttin Gaia!
Je länger sie aber in der fremden Welt verweilt, desto mehr verschwimmen für Eve die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fantasie, vor allem, als sie beginnt, sich zudem Mann hingezogen zu fühlen, der ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt.
Während Eve versucht, sich auf ihre Aufgabe zu konzentrieren, muss sie sich nicht nur ihren eigenen Gefühlen, sondern auch den feindlichen Hütern stellen, die ihr bereits dicht auf den Fersen sind …


Cover:
Bei dem Cover war ich zuerst etwas zwigespalten. Ich war mir lange Zeit nicht sicher ob es mir gefällt, aber während dem Lesen der Geschichte habe ich mehr und mehr gefallen daran gefunden. Denn es passt wirklich super gut zur Story.


Meine Meinung :

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ein ziemlicher Fan von Asukas Geschichten. Sie baut tolle Welten auf und hat es bisher immer geschafft mich in diese zu entführen. So auch bei “ Nemesis“.
Aber fangen wir mal von vorne an.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir durch den lockeren und modernen Schreibstil von Asuka rasend schnell. Schon nach den ersten paar Kapiteln war absolut hingerissen von den Charakteren und dem tollen Setting. Die Geschichte nimmt ziemlich schnell an Fahrt auf und ehe man sich versieht, ist man schon mitten drin.
Der Klappentext verrät ja schon, das unsere Protagonistin Evelyn eine begnadete Gamerin ist und das auch viel im Vordergrund steht. Die Welt in der Evie nämlich erwacht ist weitaus realer, als ein Spiel sein sollte.
Doch wie sollte das möglich sein ? Kann so was überhaupt möglich sein ? Wir finden uns in einer Welt wieder, die zuerst nicht besonders erscheint, in der aber doch allerhand besonders ist.
Eine Welt die eigentlich ein Spiel sein sollte, doch es ist eine eigenständige Welt, voller neuer Gefahren, Kreaturen und Völker. Plus Evie muss sich einer großen Aufgabe stellen.
Evie steht also vor so einigen Schwierigkeiten, die es zu bewältigen gilt.

Das Setting der Geschichte hat mich absolut hingerissen und bis zum Schluss unglaublich begeistern können. Es gab viel zu entdecken, so dass bei mir überhaupt keine Langeweile aufkam.
Auch die von Asuka aufgebaute Lovestory hat sich toll in die laufende Geschichte eingefügt. Sie nahm zwar viel Raum ein, aber wiederum nicht soviel, das der Rest der Geschichte daneben unter gegangen ist. Es herrschte ein sehr ausgewogenes Verhältnis was mir sehr gut gefallen hat. Bevor hat sich innerhalb der Geschichte toll entwickelt und ist in vielen Situationen über sich selbst hinaus gewachsen.
Egal wie viel Angst sie hatte, sie hat sich diesen Ängsten gestellt und sie besiegt. Damit hat sie eine Stärke bewiesen, die ich ihr zu Beginn nicht zu zu 100% zu getraut habe. Sie war definitiv für einige Überraschungen gut.

Alles in allem bin ich total Happy und begeistert. Die Geschichte hat Charme, Spannung, eine ordentliche Portion Romantik und Gefühle und war dennoch voller Action. Auch das ganze Gamer Setting hat genau meinen Geschmack getroffen.


Fazit:
Mit “ Nemesis- Erde und Feuer“ hat Asuka eine fantastische Welt erschaffen. Auch die Thematik mit dem Online Game hat mir unglaublich gut gefallen und sehr meinen Geschmack getroffen.
Insgesamt bin ich wirklich sehr begeistert und kann das Buch nur empfehlen.


Zitat aus dem Buch:
„Normalerweise neige ich nicht zu Gewaltausbrüchen, bis auf die wenige Male, in denen ich meine Tastatur gegen die Wand geschleudert habe, weil ich wieder einmal verloren hatte.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .