Follow:
Allgemein, Rezension

Vivien Summer: Die Elite- Spark [ Band 1]

Autor: Vivien Summer
Verlag: Carlsen Impress
Datum Erstveröffentlichung: 21.03.2018
Länge: 384 Seiten
Preis: 7,99€


Klappentext:
**Willkommen in den obersten Rängen der Gesellschaft…**
Kurz vor ihrer Volljährigkeit stellt sich heraus, dass Malia zu den Glücklichen der Gesellschaft gehört – den Menschen, denen eine außerordentliche Gabe zuteilgeworden ist. Von einem Tag auf den anderen zählt sie zur High Society des Landes: der ELITE. Aber für die verschlossene, immerzu unsichtbar bleibende Malia geht damit ein Albtraum in Erfüllung. Nicht nur richten sich plötzlich sämtliche Augen der Nation auf sie, auch muss sie sich als Trägerin eines übernatürlichen Elements ausgerechnet von dem bislang unerreichbaren High Society Boy Christopher Collins ausbilden lassen. Dem Jungen, in den sie seit Jahren heimlich verliebt ist und in dessen Augen das gleiche Feuer lodert wie in ihren…


Cover:
Allein das Cover hat mich schon super neugierig auf die Geschichte gemacht. Der Titel des Buches in Kombination mit dem magisch wirkenden Cover haben absolut meine Neugier wecken können.


Meine Meinung:
Im Klappentext erfährt man ja bereits, dass es sich um eine dystopische Geschichte handelt, in der es unter anderem um Genmutuation geht. Ein super Thema und absolut passend für das dystopische Setting.
Den Menschen wird quasi ab Kindesalter an ein gewisses Serum verabreicht, welches dazu führen soll, dass die Gene eine gewisse Mutation durch machen, damit der Mensch besondere Fähigkeiten erhält.
Die Menschen mit den speziellen Fähigkeiten, nennen sich selbst die Elite. Ihnen stehen mehr Rechte und auch mehr Luxus zu, als den Normalsterblichen Bürgern.
Das Setting an sich konnte mich schnell begeistern, doch irgendwie schritt mir gerade am Anfang die Geschichte viel zu schnell voran. Ich hatte das Gefühl, erst an der Oberfläche gekratzt zu haben, und schon ging der Sturm los.
Mir hat es einfach an Tiefe gefehlt. Ich hätte mir mehr Spielraum für Entwicklungen, gerade von den Charakteren und dem miteinander dieser, gewünscht.
Erst bei ca. der Hälfte der Geschichte, hatte ich ein richtiges Gefühl für die Charaktere und vorallem das politische Setting.
Malia hat mir in der Rolle der Protagonistin so halb und halb gefallen. Oft empfand ich sie als sehr starke Persönlichkeit und in anderen Situationen war sie dann wiederum das kleine nervöse schüchterne Mädchen, womit sie mich leicht aggressiv gemacht hat. Vor allem wenn es um ihren Ausbilder Christopher ging, konnte ich weder die Anziehung noch die Sympathien ihrerseits verstehen.
Christopher verhält sich ungehobelt, arrogant und super eingebildet. Klar, er muss der Rolle des Badboys gerecht werden, aber auch die Anziehung die beide scheinbar zueinander verspüren war mir ein Rätsel. Wo kommt diese her? Wenn er doch so fies ist, wieso mag sie ihn? Und wie kommt es das er Malia mag?
Viele Fragen, wenig Antworten.
Doch irgendwie haben mich gerade diese Fragen sehr neugierig gemacht, sodass ich bei der Geschichte am Ball blieb.
Die Geschichte bietet auf alle Fälle viel Spannung und Action, und auch fragliche Romantik, da ich diese noch nicht so recht durchschauen konnte.

Als ich das Buch beendet hatte, war ich mir sehr unschlüssig ob ich die Reihe weiter verfolgen soll, oder halt eben nicht.
Ich habe mir einige Tage Zeit gelassen und mich entschlossen, die Reihe weiter zu lesen, da mich vor allem der Schreibstil und die Idee hinter der Geschichte doch gut unterhalten konnte.
Vivien Summer hat mit dem Setting vieles richtig gemacht, jedoch an manchen Ecken an Informationen gespart. Zumindest für mein Gefühl. Ich habe mich zeitweise etwas verloren gefühlt und hätte mir einfach mehr Infos über Politik etc gewünscht.


Fazit:
Wie ihr sicher gemerkt hab, war ich stark am hadern mit meiner Meinung über die Geschichte.
Einerseits Begeisterung von Setting und Schreibstil und auf der anderen Seite unzufrieden mit den Entwicklungen und teils den Informationen zum Hintergrund von manchen Ereignissen etc.
Doch lange Rede kurzer Sinn, Band zwei ist bereits mit mir eingezogen und ich bin sehr gespannt, ob er mich mehr begeistern kann wie Band eins.



Weitere Stimmen: – Bücherschmöker  – Katjas Bücherwelt

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .