Follow:
Allgemein, Lesemonate

Meine Lesemonat Januar ´19

Ihr Kekse,

schwuppdiwupp ist der Januar schon wieder vorbei. Die Zeit vergeht wirklich rasend schnell.
Zur Hälfte des Monats dachte ich noch, dass ich mit meiner Leseplanung so gar nicht hinkomme, da ich ziemlich viel arbeiten musste und abends dementsprechend kaputt war.
Doch irgendwie habe ich es geschafft, dass meine Planung nicht den Bach runter gegangen ist.
Insgesamt habe ich 18 Bücher gelesen und 3 abgebrochen.


  • Emma Scott, All in|gelesen|
  • Mona Kasten, Coldworth City|gelesen|
  • Heather Fawcett, Even the darkest Stars|gelesen|
  • Renée Ahdieh, Smoke in the sun|abgebrochen|
  • Marissa Meyer, Stars |gelesen|
  • Johann B. Becking, Aesha- Im Land des Waldes
  • Stephanie Hasse, Heliopolis- Magie aus ewigem Sand|gelesen|
  • Jennifer L. Armentrout, Opal- |gelesen|
  • C.M. Spoerri, Die Legende von Karinth [Band1]|gelesen|
  • Rick Riordan, Heroes of Olympus- The House of Hades [ Band4]|gelesen|
  • Britta Strauss, Der |gelesen|
  • Jennifer L. Armentrout, Torn [Band 2]|gelesen|
  • Erin Beaty, Vertrauen und Verrat|abgebrochen|
  • Sarina Bowen, The ivy years- bevor wir fallen |gelesen|

Zusätzlich dazu gekommen sind:

  • Brenda Drake, Library Jumpers- Guardian of secrets [Band 2]
  • Sarina Bowen, The Ivy Years- Bevor wir fallen
  • Sarina Bowen, The Ivy Years- Was wir verbergen
  • Vivien Summer, Spark- light my sky
  • M. O. Keefe, Broken Darkness- So verführerisch
  • C.M. Spoerri, Die Legenden von Karinth [Band 2]
  • Joyce Winter, Dreamkeeper- Meister der Träume
  • Christopher Paolini, Die Gabel, die Hexe und der Wurm

Abgebrochen habe ich:

  • Renee Ahdieh, Smoke in the sun
  • Erin Beaty, Vertrauen & Verrat
  • Jim Buther, Codex Alera- Die Elemente von Calderon


Highlights

  • “ The Ivy Years- Bevor wir fallen“ von Sarina Bowen
    In der Geschichte habe ich mich komplett verloren. Ich habe gelacht, Tränen in den Augen gehabt und mich einfach mit den Protagonisten identifizieren können. Es werden wichtige Themen auf eine sehr angenehme Art angesprochen und dem Leser näher gebracht. Eine Lektüre zum wohlfühlen, die einem auch noch etwas zum nachdenken mit auf den Weg gibt.
  • “ Der Smaragddrache- Gemmas Reise“ von Britta Strauss
    Fantasy vom feinsten.
    Es fängt beim Worldbuilding an, welches Britta absolut beherrscht. Sie hat ein Setting erschaffen und mich damit mehr als nur einmal überrascht. Wir treffen auf viele neue Kreaturen und eine Verbindung der ganz besonderen Art. Auch die Charaktere Gemma und Tarek haben es mir sehr angetan. Beide sind so unterschiedlich und doch irgendwie ähnlich.
    Einfach wow.
  • “ Broken Darkness- So verführerisch“ von M.O. Keefe
    Bei dem Buch habe ich einen Ausflug in ein mir bisher unbekanntes Genre gewagt. Nämlich in das Genre Dark Romance. Zu beginn war ich noch sehr unsicher und musste mich erstmal sortieren, aber die Geschichte hat mich gepackt.
    Es handelt sich hierbei nicht um einen billigen Erotik-Roman, sondern um eine Geschichte über zwei Charaktere, die schon so manches in ihrem Leben erlebt haben. Natürlich kommt die Erotik nicht zu kurz, aber sie ist geschmackvoll in die Geschichte eingebettet, sodass alles sehr stimmig wirkt.
  • “ Library Jumpers- Guardian of secrets“ Band 2 von Brenda Drake
    Bereits am ersten Band der Reihe habe ich einen Narren gefressen, was sich auch im zweiten Band wiederholt hat.
    Ich bin absolut begeistert von der Geschichte und dem Setting. Die Entwicklungen der Geschichte und der Charaktere im zweiten Band haben großen Anklang bei mir gefunden und mich quasi durch das Buch fliegen lassen.
  • “ Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit- Torn“ Band 2 von Jennifer L. Armentrout
    Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, gehört Jennifer Armentrout zu meinen Lieblings-Autoren. Sie schreibt toll, hat super Ideen und bringt immer Spannung in ihre Geschichten.
    So auch in der Fortsetzung dieser Reihe. Sie haucht selbst den Nebencharakteren soviel Leben ein, dass man diese nicht so leicht vergisst.


Flops

  • “ Coldworth City“ von Mona Kasten
    Die Geschichte begann wirklich vielversprechend. Eine Mischung aus X-Men und der Shatter Me Reihe, in der es sich um mutierte Gene handelt.
    Es gab Spannung und das nicht zu wenig, dennoch hat sich schon ca bei der Hälfte der Geschichte der Gedanke “ wie will die Autorin diese Geschichte innerhalb eines Bandes zu Ende erzählen“ in meinen Kopf. Und es kam wie es kommen musste, am Ende verlor sich die Essenz der Story und es gab es, für mich, hopplahopp Ende, das wenig zufriedenstellend war.
    Hätte man da einen Zweiteiler drauß gemacht, hätte man das Ende nicht so künstlich und schnell herbeiführen müssen. Wirklich schade, da die Idee hinter der Geschichte richtig klasse ist.


Mehr erwartet

  • “ Opal- Schattenglanz“ Band 3 von Jennifer L. Armentrout
    Nun ja, schlecht war die Geschichte nicht, aber irgendwie zogen sich manche Kapitel wie Kaugummi.
    Einige Reaktionen und Dialoge der Charaktere empfand ich als merkwürdig und wenig nachvollziehbar. Ich hätte mir ein wenig mehr Spannung und vor allem Charakter Entwicklung gewünscht.
  • “ All in- Tausend Augenblicke“ von Emma Scott
    Viele werden mich jetzt sicherlich steinigen wollen, aber die Geschichte hat erst auf den letzten 100 Seiten so richtig KLICK bei mir gemacht.
    Die Seiten davor waren nett und auch unterhaltsam, aber gefühlsmäßig hat mich erst das Ende so richtig erreicht. Aber das Ende hatte es dann auch wirklich in sich, ich habe Rotz und Wasser geheult.
  • “ Spark- light my fire“ von Vivien Spark
    Die Geschichte war wirklich toll und unterhaltsam. Dennoch hat mir gerade was die Beziehungsgestaltung zwischen den Hauptcharakteren angeht etwas gefehlt. Ich konnte nicht so recht nachvollziehen, woher die Anziehung der beiden kam, da sie sich offenkundig gar nicht zu mögen schienen. Da hätte ich mir irgendwie mehr an Informationen bzw. Beziehungsgestaltung gewünscht. Das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt an der Geschichte.
  • “ Heliopolis- Magie aus ewigem Sand“ von Stefanie Hasse
    Puuh…..auch hier, wieder eine tolle Idee hinter der Geschichte. Dennoch hatte ich andere Vorstellungen.
    An vielen Stellen war mir die Geschichte wirklich zu verwirrend. Es gab so einige plötzliche Szenenwechsel die mir Rätsel aufgegeben haben, auch nach mehrmaligen lesen und auch der Verlauf hat mich nicht packen können.
    Leider eine kleine Enttäuschung, weshalb ich den zweiten Band nicht mehr lesen werde.

Das waren auch schon meine gelesenen Bücher aus dem Januar.
Auch wenn einige Bücher nicht mein Fall waren, bin ich umso glücklicher mit meinen Highlights.

Was habt ihr im Januar so gelesen?
Welche Bücher haben euch so richtig gepackt oder enttäuscht?

Eure Jenny

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .