Follow:
Allgemein, Rezension

Jennifer L. Armentrout: Dämonentochter- Verführerische Nähe [Band3]

Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: CBT Verlag, Random House
Datum Erstveröffentlichung: 08.09.2014
Länge: 480 Seiten
Preis: 8,99€

[Achtung: EVENTUELLE SPOILERGEFAHR, DA ES SICH UM EINEN FOLGEBAND HANDELT]


Klappentext:
Alex weiß nicht, ob sie den Tag ihres Erwachens als Apollyon erleben wird. Sie wird von einem alten, längst vergessenen Orden gejagt und versucht gleichzeitig, ein tödliches Verbrechen zu verbergen, das sie und Aiden den Kopf kosten kann. Als Alex hinter ein weiteres Geheimnis um ihre Herkunft kommt, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen – und das ist schon kompliziert genug, denn ihre Bestimmung bindet sie an den göttlichen Seth … ihr Herz aber an Aiden.


Cover:
Was soll ich hier noch sagen?
Auch das Cover von Band drei gefällt mir richtig gut. Im Hintergrund sieht mal die Protagonistin Alex, mit einem der Runenzeichen im Nacken.


Meine Meinung:
Da ich die ersten beiden Bände der Reihe vor einpaar Tagen erst beendet habe, fiel mir der Einstieg in Band drei mehr als leicht.

In Band drei muss sich Alex weiterhin mit den Problemen des Rates, dem baldigen Erwachen als Apollyon und ihren Gefühlen zu Aiden auseinander setzen.
An vielen dieser Probleme lässt sich leider nicht viel ändern, denn ihr Erwachen steht unmittelbar bevor.
Was Alex nicht ahnt, ist dass ihn einmal mehr nach dem Leben getrachtet wird. Nicht nur von ihren offenlichtlichen Feinden, sondern auch von Menschen die ihr sehr nah stehen.
Ein Verrat ist immer nur einen Steinwurf entfernt, was das Spannungslevel der Geschichte konstant oben hält.
Wie auch bei den ersten beiden Bänden, war ich kaum in der Lage das Buch aus der Hand zu legen. Wir kennen das doch alle, “ nur noch ein Kapitel“, und schwups ist das Buch schon zu Ende.
Genau so erging es mir.
Ich wollte einfach immer mehr erfahren und weiter in der Welt von Alex und Aiden verweilen. Denn Aiden ist alles andere als abgeschrieben, er ist sogar aktueller denn je.

Alex macht in Band drei wieder eine Entwicklung durch. Sie wird sich der Gefahr umdämonentochter band 3 ihre Person immer mehr bewusst und dies macht ihr Angst, was ich gut nachvollziehen kann. Jedoch empfand ich ihre Angst nicht als Schwäche, da sie immer bemüht war, sich davon nicht vollends vereinnahmen und überrennen zu lassen. Ich würde sogar sagen, dass sie mir um einiges stärker erschien als noch in Band 2. Auch denkt sie jetzt mehr nach bevor sie handelt. Denn Alex ist eigentlich eine Person, die Impulsartig handelt und erst drüber nachdenkt, wenn sie sich die Suppe schon eingebrockt hat. In Band drei ist ihr ein guter Mittelweg gelungen, der mich überzeugen konnte.
Die Beziehung zu Aiden steht, zum Glück, hier wieder etwas mehr im Vordergrund. Es wird immer deutlicher, welche Sehnsucht die beiden nacheinander haben und wie hart sie gegen ihre Gefühle ankämpfen. Denn ist nach wie vor der Fall, das Reinblüter und Halbblüter keine Beziehung miteinander eingehen dürfen.
Doch die Geschehnisse der Geschichte bringen Alex und Aiden mehr denn je zusammen und stärken das Band zwischen ihnen ungemein.

Der Schreibstil der Autorin ist spannend, fesselnd und äußerst lebendig. Die Geschichte wird aus der Ich- Perspektive von Alex erzählt und ermöglichte mir als Leser, ihre Handlungen und Gefühle zu verstehen und nachzuvollziehen. Die Geschichte ist von Beginn an spannend und hat mich stets mitfiebern lassen.


Fazit:
Mit dem dritten Band der Reihe, hat sich Jennifer L. Armentrout erneut übertroffen. Sie hat mich mit auf einer Achterbahn der Gefühle genommen, die mich bis zum Schluss nicht losgelassen hat.
Die Beziehung von Alex und Aiden ist nach wie vor ein Dreh und Angelpunkt der Geschichte, nimmt aber nicht zuviel Raum ein, sondern lässt noch Platz für das was drum herum noch so geschieht.
Da das Ende des Buches ein richtig fieser Cliffhanger ist, muss ich sofort mit Band 4 beginnen.


Zitat aus dem Buch:
„Wir stehen das immer noch gemeinsam durch.“ „Bis zum Ende?“ „Bis zum Ende.“ “


IMG_8188


Weitere Stimmen: – Bookaholics     – We lived a thousand lifes 

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Lesemonat Dezember

    […] Jennifer L. Armentrout- Dämonentochter, Verführerische Nähe[Band3] | gelesen| […]

    Januar 2, 2018 at 11:21 am
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .