Follow:
Allgemein, Rezension

Carina Schnell: When the Storm comes [Band 1]

Autor: Carina Schnell
Verlag: Everlove Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 28.07.2022
Länge: 416 Seiten
Preis: 14€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Auf ihrem Roadtrip durch Kanada strandet Marly nach einer Panne im verschlafenen Küstenort St. Andrews. Um ihr Reisebudget aufzustocken, hilft sie in der Tierarztpraxis aus. Dort trifft sie den attraktiven, wortkargen Jack mit den seegrünen Augen und dem süßen Golden Retriever. Zunächst hält er wenig von der quirligen Großstädterin, aber als die beiden während eines Sturms in einer entlegenen Hütte festsitzen, sprühen nicht mehr nur die Gewitterfunken. Wäre da nicht Marlys Vergangenheit, die sie an diesem idyllischen Ort mehr denn je einzuholen droht, könnte sie fast für immer bleiben …


Cover:
Wunderschön und sehr sehr passend zur Geschichte. In Kombination mit dem farbigen Buchschnitt einfach ein absoluter Hingucker.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Kanada Reihe von Carina Schnell gelang mir super fix und mühelos. Ich war direkt gefangen von der tollen Atmosphäre, die sich nach Heim kommen angefühlt hat. Die Geschichte hat einfach von Beginn an wohlfühl vibes verströmt und mich da durch an die Seiten gefesselt.
Kleinstadt, nette und sympathische Bewohner, eine tolle Protagonistin, viel Charme und Flair.
Was will man mehr?
Marly ist auf der Suche, eigentlich nach jemandem, aber schlussendlich doch nicht so wirklich. Zwar ist sie auf der Suche, jedoch findet sie etwas ganz anderes als erwartet.
Sie strandet durch eine Autopanne in dem kleinen verschlafenen Ort St. Adrews und findet dort nicht nur neue Freunde und eine Liebe, sondern auch antworten auf ihre Fragen.
Man begleitet Marly lange durch ihren neuen Alltag, lernt sie und den Ort und deren Geschichte besser kennen und verliebt sich selbst in St. Andrews. Zumindest erging es mir nach wenigen Kapiteln so.
Zwischenzeitlich kam ein wenig Nervenkitzelspannung auf, die für das gewisse etwas gesorgt hat. Ich mochte die langsamen Entwicklungen innerhalb die Geschichte, denn sie passte absolut zu den Charakteren.
Dann die vielen Wohlfühl-Momente, beim Lagerfeuer und Smores machen am Strand, den tierischen Begegnungen in der Tierarztpraxis. Auch das viel von der Kultur der Passamaquoddy Einwohner in den Verlauf eingebaut wurde fand ich sehr interessant und auch wichtig für die Geschichte.
Das einzige was mich etwas gestört hat, war der Aufhänger der Geschichte, der für Unruhe und Herzschmerz gesorgt hat. Für mich wirkte er zu banal, zu willkürlich gewähnt um diese Art von Drama zu erzeugen. Es wurde an der Stelle viel Wirbel um nichts gemacht. Man hätte dieses Missverständnis total leicht aus dem Weg räumen können, aber dies ist nicht geschehen.
Klar, die Story braucht einen Aufhänger, ein Problem, aber das war mir dann doch zu wenig mit Substanz. Da hätte ich mir irgendwie etwas anderes erhofft und gewünscht.
Nichtsdestotrotz konnte mich die Geschichte begeistern und gut unterhalten.


Fazit:
Eine wirklich schöne Geschichte, wobei man die Seele baumeln lassen kann. Die Story lebt durch ihre Wohlfühl-Momente und die Selbstfindung von unserer Protagonistin Marly.
Nun freue ich mich schon sehr auf die weiteren Bände der Reihe.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .