Follow:
Allgemein, Rezension

Marie Grasshoff: Beta Hearts [Band3]

Autor: Marie Grasshoff
Verlag: Bastei Lübbe
Datum Erstveröffentlichung: 30.09.2020
Länge: 512 Seiten
Preis: 15€

**Werbung**
-Vielen Dank an die Bloggerjury & den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.

[Achtung, Spoilergefahr, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
Im Jahr 2101 gibt eine neue Waffe abermals Hoffnung im Kampf gegen die künstliche Intelligenz KAMI. Es ist eine Person aufgetaucht, die in der Lage zu sein scheint, dem gottähnlichen Wesen die Stirn zu bieten. Doch die Zivilisation steht bereits an der Schwelle zum Untergang. Ist die Menschheit noch zu retten, und ist sie es überhaupt wert, gerettet zu werden? Die junge Kämpferin Andra zweifelt an ihrer Mission, KAMI zu vernichten …


Cover:
Wie schon die Cover der vorherigen Bände, gefällt mir das Cover von “ Beta Hearts“ mächtig gut. Es passt unglaublich gut zur Geschichte und ich mags einfach sehr gerne.


Meine Meinung:
Lange habe ich dem finalen Band der Neon Birds Reihe entgegen gefiebert und nun war es endlich soweit.
Einerseits habe ich mich riesig auf die Geschichte gefreut, dennoch stimmt mich ein finaler Band auch etwas wehmütig, da es auch bedeutet sich von den Charakteren und der Welt verabschieden zu müssen.
Dennoch hat das meine Aufregung und Vorfreude nicht im mindesten geschmälert. Denn neugierig ist man ja schon……gerade nachdem Cliffhanger Ende von “ Cyber Trips“.
Der dritte Band setzt quasi nahtlos an seinen Vorgänger an und ich war sofort wieder mitten im Geschehen.
Die Geschichte ist unsagbar spannend, die Beziehungen der Charaktere sehr dynamisch, es passiert in jedem Kapitel wirklich sehr viel, sodass bei mir beim lesen null Langeweile aufgekommen ist.
Marie hat die Welt von Flover, Andra, Okjien und co. nochmals größer werden lassen, man hat nochmals mehr über die Welt erfahren, sowohl über die Gegenwärtige als auch über die Vergangenheit der einzelnen Charaktere.
In “ Beta Hearts“ führt die Autorin alle gesponnenen Fäden zusammen und es hat mich schier sprachlos zurückgelassen.
Für mich war die gesamte Reihe nicht nur sehr unterhaltsam, sie hat mich auch zum nachdenken gebracht.
Ich denke, das gerade in unserer heutigen Zeit in der vieles im Wandel ist und gewisse Themen wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Krieg usw. immer brisanter werden, es auch wichtig ist, das in Büchern zur Sprache zu bringen.
Marie hat die Themen toll in ihre laufende Geschichte eingearbeitet und diese toll rüber gebracht.

Ich hatte ja weiter oben schon die Beziehungen zwischen den Charakteren angesprochen….da ist in diesem Band so einiges los. Wenn man dachte, die beiden stehen safe zu einander kam es anders, wenn man dachte man wüsste wie eine Person tickt, kam es anders.
Nichts war vorhersehbar, alles war offen.
Ich fands klasse.
Auch die Entwicklungen der einzelnen Charaktere waren großartig. Gerade bei Andra war es für mich am offensichtlichsten. Sie hat insgesamt in der Reihe sehr viel erlebt und ist an diesen Erfahrungen gewachsen.
Aber auch Flover, Luke, Byth und Okjien sind nicht mehr die selben wie zu Beginn der Reihe.
Alle haben aus dem erlebten gelernt und sich weiter entwickelt, glaubhaft weiter entwickelt.


Fazit:
Absolut großartig.
Ein episches Finale einer unfassbar guten Reihe. Es gab einfach alles.
Spannung, Intrigen, Lügen, Liebe……..einfach alles.
Absolute Buch-Empfehlung meinerseits.


Share on
Previous Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .