Follow:
Allgemein, Rezension

Magdalena Gammel: Juniper Moon- Das Schicksal von Arcanum [Band 2]

Autor: Magdalena Gammel
Verlag: Loomlight Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 18.02.2022
Länge: 528 Seiten
Preis: 15€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag und die Autorin für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.

[ Achtung! Spoilerwarnung! Es handelt sich um einen Folgeband]


Klappentext:
»Wer Hexen, Dämonen und gefallene Engel liebt, sollte sich ›Juniper Moon‹ nicht entgehen lassen.« Julia Dippel, Autorin der Izara-Chroniken
Himmel und Hölle scheinen sich gegen June verschworen zu haben, als es heißt, dass sie sich den gefürchteten Trinitäts-Prüfungen unterziehen muss. An den Höfen der Hölle soll sie sich als Erbin von Luzifers Licht würdig erweisen, denn die Unsterblichen fürchten ihre unkontrollierbare Macht. Doch nicht nur grausame Hexenjäger und niederträchtige Engel legen der Hexe Steine in den Weg, sondern auch der amtierende Teufel der Unterwelt, Azazel: June wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert und weiß schon bald nicht mehr, ob er ihr Geliebter oder ihr Feind ist …


Cover:
Das Cover ist um ehrlich zu sein nicht so ganz meins, aber das ist absolut Geschmackssache.


Meine Meinung:
Zu Beginn habe ich echt gebraucht um erneut in die Geschichte eintauchen zu können. Einige Geschehnisse aus dem ersten Band waren mir noch präsent, aber weitaus nicht alles und vor allem nicht im Detail. Dies hat natürlich den Einstieg etwas schwieriger gestaltet, aber nach einigen Kapiteln habe ich wieder den Zugang zur Geschichte und den Charakteren gefunden.
Die Story besitzt einen sehr sehr hohen Suchtfaktor, da es einfach nicht langweilig wird. Es gibt kaum ein Kapitel in dem nichts passiert, immer ist was los und man will einfach immer weiter lesen um zu erfahren was passiert.
June, die ziemlich gebeutelt durch die Geschehnisse im ersten Band ist, hat auch im zweiten Band keinen leichten Stand. Sie muss sich mehr als nur einmal beweisen und wird vor viele Herausforderungen gestellt.
Diese Herausforderungen ziehen sich durch die gesamte Geschichte und schlauchen June ordentlich. Ich hätte es mir sehr für sie gewünscht, das es auch mal Momente der Ruhe gibt, in denen sie Kraft tanken kann.
Doch June wäre nicht June wenn sie sich davon aufhalten ließe. Sie nimmt jede Herausforderung und Hürde bei den Hörnern und stellt sich diesen.
Und natürlich verliert sie dabei weder ihren unverwechselbaren Humor noch ihren Mut.
Mit dabei ist natürlich Azazel, der Teufel, den wir schon im ersten Band kennen und lieben lernen durften. Einige der Probleme haben natürlich auch mit ihm zu tun und auch an der Liebesfront wird es definitiv nicht langweilig oder eintönig.
Nach wie vor finde ich die beiden absolut großartig zusammen. Doch hin und wieder hätte ich den Teufel gerne gepackt und geschüttelt, denn einiges was er so geboten hat, fand ich unmöglich.
Teils war sein Verhalten gegenüber June, so gerechtfertigt es auch sein mochte, einfach unter aller Kanone.
June hatte es eh nicht leicht und dann oben drauf dann noch ein Teufel mit Stimmungsschwankungen awwwwwwwww.
Die Story bietet viel an Spannung, Magie, Plot Twists und tollen Charakterentwicklungen. Dennoch ist ein Teil des Charmes verloren gegangen. Ich weiß nicht genau woran das lag, aber abschließend muss ich sagen, das ich den ersten Band dezent stärker fand.
Da hat wirklich alles gestimmt.
Vielleicht lag es daran das zuviel innerhalb der Geschichte los war, an zu vielen Fronten gleichzeitig gekämpft wurde, ich weiß es nicht.
Aber insgesamt war ich zufrieden mit dem Ende der Geschichte und kann die Reihe sehr empfehlen.


Fazit:
Ein sehr gelungener Abschluss der Reihe, auch wenn Band zwei ein wenig schwächer war. June ist eine großartige Protagonistin, deren Humor ich sehr liebe.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .