Follow:
Allgemein, Rezension

Mindee Arnett: Onyx & Ivory

Autor: Mindee Arnett
Verlag: Balzer+Bray
Datum Erstveröffentlichung: 15.05.2018
Länge: 512 Seiten
Preis: 15,25€


Klappentext:

They call her Traitor Kate. It’s a title Kate Brighton inherited from her father after he tried to assassinate the high king of Rime.

Cast out of the nobility, Kate now works for the royal courier service. Only the most skilled ride for the Relay and only the fastest survive, for when night falls, the drakes—deadly flightless dragons—come out to hunt. Fortunately, Kate has a secret edge: She is a wilder, born with forbidden magic that allows her to influence the minds of animals.

And it’s this magic that leads her to a caravan massacred by drakes in broad daylight—the only survivor Corwin Tormaine, the son of the king. Her first love, the boy she swore to forget after he condemned her father to death.

With their paths once more entangled, Kate and Corwin must put the past behind them to face this new threat and an even darker menace stirring in the kingdom.


Cover:
Das Cover ist wunderhübsch. Ich habe mich sofort verliebt. Es wirkt mysteriös und düster und irgendwie geheimnisvoll. Durch die goldenen Akzente bekommt es auch noch den nötigen Feinschliff.


Meine Meinung:
Durch die Mai Fairyloot erreichte mich “ Onyx & Ivory“. Vorher hatte ich das Buch so gar nicht auf dem Schirm und bin umso glücklicher, dass es durch die Fairyloot seinen Weg zu mir fand.
Der Klappentext klingt ja schon wahnsinnig spannend.
Ein Mädchen, Drachen und eine Liebe aus Kindertagen, wenn das nicht die besten Voraussetzungen für ein spannendes Abenteuer sind, dann weiß ich es auch nicht.
Zu Beginn lernen wir direkt Kate kennen, auch bekannt als Traitor Kate, denn ihr Vater hat versucht den König zu ermorden und durch seine Taten ist auch Kate in Ungnade gefallen.
Kate hat eine besondere Gabe, sie kann die Gedanken von Tieren lesen und auch beeinflussen. Doch sie nutzt ihre Gabe nur in ganz seltenen Fällen, denn ihre Gabe gehört zu einer Art von Magie, die im Königreich von Norgard mit dem Tod und Folter bestraft wird. Kate ist wirklich eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist schlau, mutig, kämpferisch und hat eine Menge drauf.
Kurz gesagt, eine Protagonistin ganz nach meinem Geschmack.
Sie lässt sich nichts gefallen und kann ihrem Gegenüber das Leben ordentlich schwer machen.
Als dann, wie im Klappentext angekündigt, Corwin wieder in ihr neues Leben tritt, bringt dies viele und große Veränderungen für Kate mit sich.
Corwin ist ein schmucker junger Mann, der einpaar Ansichten zu Beginn der Geschichte hatte, bei denen sich meine Nackenhaare aufgestellt haben. Doch er hat bewiesen, dass er offen für neues ist und seine Ansichten auch ändern kann. Damit hat es einige Pluspunkte bei mir gesammelt.
Kate und Corwin sind gemeinsam unschlagbar. Sie ergänzen sich fantastisch und wenn sie sich nicht grade beide das Leben schwer machen, sind die zwei auch ein hübsches Paar, oder könnten es zumindest sein.

Die Geschichte konnte mich direkt ab Seite eins abholen. Es gab viele viele spannende Momente, in denen es mir nicht möglich war, dass Buch aus der Hand zu legen. Dennoch gab es auch etwa in der Mitte einige Kapitel, die sich arg gezogen haben, da nicht wirklich etwas relevantes passiert ist. Zumindest ist das mein Eindruck gewesen.
Die Mischung aus Spannung, Magie, Drachen und der Liebesstory war sehr ausgewogen. Es ging nicht ausschließlich um die Beziehung zwischen Corwin und Kate, sondern viel mehr um das drum herum.


Fazit:
Auch wenn einige lahme Kapitel dabei waren, konnte mich die Geschichte packen. Es ist eine unterhaltsame und spannende Fantasy Geschichte, die Lust auf mehr macht.
Gegen Ende des Buches wurde mir dann immer mehr klar, dass es sich hier nicht um einen Einzelband handeln kann, und es ist tatsächlich auch keiner.
Mal abwarten, was in den Folgebänden noch alles auf Kate und Corwin zu kommt.


Zitat aus dem Buch:
The world is black and white and all the shades of grey in between, Kate thought.“



Weitere Stimmen: – Letterheart   –

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Ella Woodwater

    Hey Jenny,

    ich finde das Cover ja schon so mega schön und als ich gerade in meinen Kommentaren gelesen habe, das du das Buch bereits durch hast, musst ich direkt mal vorbeischauen. Die Geschichte klingt auf jeden Fall ganz nach meinem Geschmack und Drachen sind sowieso voll toll. Ich denke, wenn ich The Hazelwood endlich mal beendet habe, wird diese schmucke Teil wohl mein nächstes english-book-to-read werden. ^^

    Liebe Grüße
    Ella <3

    Juni 16, 2018 at 11:53 am
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .