Follow:
Allgemein, Rezension

Sarah Heine: Feels like forever [Band 3]

Autor: Sarah Heine
Verlag: mtb Verlag
Datum Erstveröffentlichung:21.09.2021
Länge: 352 Seiten
Preis: 12,99€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.

[ACHTUNG, Spoiler-Warnung!! Es handelt sich um einen Folgeband]


Klappentext:
Leo und Mila haben so viele Hürden gemeistert und sind nun endlich glücklich vereint. Doch das, was ihre Liebe vervollständigen könnte, erweist sich plötzlich als das, was die beiden voneinander trennt: der Wunsch nach einem Kind. Zwischen den Liebenden tut sich ein Abgrund des Schweigens auf, der unüberwindbar erscheint.


Cover:
Wieder ein wunderschönes Cover, welches perfekt zum Rest der Reihe passt.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir super schnell. Ich hatte die Geschichte von Mila und Leo noch sehr gut im Gedächtnis und konnte mich somit direkt wieder fallen lassen.
Der finale Band der Reihe hat es absolut in sich. Wirklich in sich.
Ich musste so oft mit den Tränen und mit Fassungslosigkeit kämpfen, das ich irgendwann aufgehört habe mit zu zählen. Die beiden durchleben sehr viel Leid und Schmerz. Und eben dieser Schmerz wurde von der Autorin so gut in Worte gefasst, das die gesamte Ladung an Emotionen bei mir angekommen ist.
Es gibt sehr hohe Höhen, aber ebenso tiefe Tiefen.
Wenn ich sage, es ist eine Achterbahn der Gefühle, dann trifft es das nicht mal ansatzweise.
Im Klappentext wird die Grundthematik ja schon angedeutet, aber in welchem Ausmaß dieses Thema seinen Platz in der Geschichte gefunden hat, hat mich kalt erwischt.
Versteht mich nicht falsch. Die Autorin ist mit dem Thema Kinderwunsch etc. sehr einfühlsam, verständnisvoll aber auch brutal ehrlich umgegangen. Sie hat einen guten Weg gewählt da Thema natürlich in die Geschichte einzubinden.
Mila und Leo durchleben innerhalb der Geschichte sowohl den Himmel auf Erden als auch die Hölle.
Vieles machen die beiden lange Zeit mal wieder selbst mit sich aus, was natürlich gehörig in die Hose geht. Einerseits sind die beiden sehr erwachsen geworden, andererseits treffen sie auch Entscheidungen bei denen in nur mit dem Kopf schütteln konnte.
Aber genauso ist das Leben.
Man trifft Entscheidungen, ob gut oder schlecht, und lernt im besten Falle daraus. Und genau das machen die beiden, auch wenn dieser Prozess an manchen Stellen etwas langsam ist.
Sie wachsen an ihren Entscheidungen und finden doch einen Weg gemeinsam.
Und genau das ist die, wie ich finde, sehr wichtige Message der Geschichte.
Gemeinsam.
Man geht den Weg gemeinsam, trifft Entscheidungen gemeinsam und steht dem anderen in schweren Zeiten bei.

Der Schreibstil, sowie der Verlauf und die Entwicklungen der Charaktere haben mich schwer beeindruckt. Sarah Heine hat mit dieser Reihe bei mir absolut ins schwarze getroffen. Sie hat mich tief berühren können und zum nachdenken gebracht.
Ihre Art mit Themen die teils schwere Kost sind umzugehen ist einfach großartig. Sie geht sowohl sehr behutsam vor als auch brutal ehrlich, auch wenn es noch so schwer ist.
Gerade im dritten Band der Reihe kann man die Entwicklungen von Mila und Leo toll feststellen und sieht die enormen Veränderungen die beide seit Beginn der Reihe durchlebt haben.
Beide hatten es nicht immer leicht, sogar sehr schwer, haben aber zusammengehalten und ihre Liebe ist so absolut spürbar, das ich Gänsehaut bekomme.


Fazit:
Großartige und emotionale Geschichte zweier junger Menschen die sich vielen schlimmen Dingen stellen müssen. Doch die Message der Reihe ist das was zählt. Ich fand die Reihe unglaublich gut und kann sie absolut weiter empfehlen.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .