Follow:
Allgemein, Rezension

Anne Pätzold: On Ice- Right Here [Band 1]

Autor: Anne Pätzold
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.09.2021
Länge: 496 Seiten
Preis: 12,90€


Klappentext:

Was, wenn mein Herz für das Eiskunstlaufen gemacht ist – aber der Rest von mir nicht?

Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen – wäre da nicht die Tatsache, dass sie es nach wie vor nicht geschafft hat, einen dreifachen Rittberger zu landen. Zu allem Überfluss haben ihre Eltern ihr jetzt ein Ultimatum gesetzt: Wenn Lucy beim nächsten Wettkampf nicht gewinnt, muss sie das Marketingstudium wieder aufnehmen, das sie so unglücklich gemacht hat. Ein einziger Monat bleibt Lucy, um ihre Kür zu perfektionieren. Doch ausgerechnet da lernt sie Jules kennen, der ihr Herz schneller schlagen lässt als jemals irgendjemand zuvor. Eigentlich darf Lucy sich jetzt keine Ablenkung erlauben – zumal sie schnell bemerkt, dass Jules mit seinen ganz eigenen Dämonen zu kämpfen hat …


Cover:
Einfach super schön und sehr passend zur Thematik des Buches.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ganz einfach und mühelos. Nach den ersten Kapiteln war ich schon in der Geschichte versunken und konnte nicht genug bekommen. Mir hat die Atmosphäre der Geschichte sehr gefallen. Zwar gab es auch einige schwierige Themen, dennoch hab die Autorin einen guten Weg gefunden um die Leichtigkeit ihrer Geschichte zu bewahren.
Auch wenn die Themen schwer waren, hat sie diese mit sehr viel Fingerspitzengefühl und Leichtigkeit vermittelt. Ich fühlte mich nicht erdrückt oder belastet beim lesen sondern völlig entspannt und gebannt.
Das Grundthema der Geschichte, Eiskunstlauf, fand ich irre spannend. Man trifft ja nicht sonderlich oft auf diese Thematik, weshalb ich es umso interessanter fand mehr darüber zu erfahren und Lucy bei ihren Sprüngen auf dem Eis zu begleiten.
Lucy, unsere Protagonistin, hat große Träume und Ziele. Immer vor Augen, den nächsten Sieg, und das baut natürlich Druck auf. Eine menge Druck unter dem sie zusammen zu brechen droht. Sie kämpft unglaublich verbissen darum Perfekt zu sein, alles bestmöglich zu machen, was ja auch sehr bewundernswert ist, aber halt auch nicht gesund.
Im Laufe der Geschichte fiel mir mehr und mehr auf, das sie den Spaß an der Sportart die sie so sehr liebt, irgendwie auf dem Weg verloren hat. Verloren zwischen dem Druck nach Perfektion, dem Druck zu siegen und ihren Eltern zu beweisen das sie es schaffen kann.
Lucy braucht sehr viel Zeit um sich zu finden, ihren Weg zu finden und trifft dabei auf Jules.
Jules bringt genau wie Lucy einiges an Gepäck mit. Denn auch er hat seine Dämonen mit denen er zu kämpfen hat.
Die beiden haben eine unglaublich einnehmende Dynamik und einen tollen Umgang miteinander. Endlich mal zwei Protagonisten die wirklich miteinander sprechen, nicht nur Small-Talk, sondern die wirklich wichtigen Themen, was einen beschäftigt, einen Nachts nicht schlafen lässt.
Die Kommunikation der beiden ist großartig. Beide ergänzen sich auch der unterschiedlichsten Ebenen und entwickeln sich da durch enorm weiter.
An einigen Stellen hätte ich mir mehr Herzklopfen gewünscht, gerade als die beiden beginnen sich näher zu kommen, hat es mir daran ein wenig gefehlt. Was nicht heißen soll das es nicht spürbar war, aber das gewisse etwas hat mir da manchmal schon gefehlt.
Sonst ist die Beziehung der beiden und gerade die Entwicklung davon schön mitzuerleben und zu verfolgen. Ich hatte unglaublich viel Freude daran Jules und Lucy auf ihrem Weg zu begleiten.


Fazit:
Erneut ein wundervolles Buch von Anne Pätzold, die mich schön mit der “ NXT Reihe“ sehr begeistern konnte. Die Atmosphäre der Geschichte konnte mich fesseln und sehr gut unterhalten.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .