Follow:
Allgemein, Rezension

Brittainy C. Cherry: Compass- Gegen den bittersten Sturm [Band 2]

Autor: Brittainy C. Cherry
Verlag: LYX Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 28.07.2021
Länge: 448 Seiten
Preis: 12,90€

**Werbung**
-Vielen Dank an die Bloggerjury & den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:

Durch ihn wusste ich, dass es Sekunden gab, in denen alles perfekt zusammenpasste

Als ich ihm eines Abends plötzlich wieder gegenüberstand, konnte ich fühlen, wie mein Herz erneut zerbrach. Denn für die Welt war er Connor Roe – einer der vermögendsten und einflussreichsten Männer New Yorks. Aber für mich war er der Mann, dem ich in einer Nacht vor zwei Jahren all meine Träume und tiefsten Geheimnisse anvertraut hatte. Für einen kurzen Augenblick hatten wir uns ineinander verliebt – weil wir wussten, dass wir uns nicht wiedersehen werden. Doch jetzt war er zurück in meinem Leben – wieder war es der falsche Zeitpunkt für uns. Und so zog er mich an sich und hielt mich einfach nur fest. Denn niemand wusste besser als Connor, dass man manchmal in den Trümmern stehen und hoffen musste, dass man lernte, mit den zerbrochenen Teilen zu leben.


Cover:
Bildschön. Bei dem Cover haben sich die Cover Designer selbst übertroffen. Es ist stimmig, die Farben sind toll gewählt und gleichzeitig wirkt es nicht überladen oder zuviel des guten.


Meine Meinung:
Uiii uiii uiii.
Bisher mochte ich die Bücher die ich von Brittainy C. Cherry gelesen habe unglaublich gerne. Auch mit der neuen Compass Reihe hat sie mich mitten ins Herz getroffen.
Wer dachte, das der erste Band schon emotional und aufwühlend war, wird sich beim lesen von Band zwei „Gegen den bittersten Sturm“ zwei extra Packungen Taschentücher bereit legen müssen.
Denn hier hat die Autorin sehr sehr tief in die Emotions-Schublade gegriffen, wirklich sehr tief.
Die Geschichte von Aaliyah und Connor ist gleichzeitig schön und furchtbar, dunkel und hell, Sonne und Regen.
An vielen Stellen hatte ich sowohl vor Glück als auch tiefer Trauer Tränen in den Augen. Es war stets ein Wechselbad der Gefühle.
In einem Moment hat man mit den Charakteren tolle Momente erlebt und im nächsten passiert eine Tragödie. Sich auf eine Emotion durchgehend einzustellen war nahezu unmöglich, nein, es war unmöglich.
Man erlebt die Geschichte aus den Perspektiven von beiden, also von Connor und Aaliyah. Dies habe ich sehr genossen. Denn die beiden könnten nicht verschiedener sein.
Aaliyah ist lebensfroh, fröhlich, gutherzig und hat Spaß am Leben. Zumindest bis eine schlimme Diagnose ihr Leben ändert. Aber trotzdem versucht sie auch danach ihr Leben zu leben und auch zu genießen.
Connor, den wir bereits im ersten Band der Reihe “ Durch die kälteste Nacht“ an der Seite von Jax kennengelernt haben, hat sich sehr verändert. Aus dem lebensfrohen und aufgeschlossenen jungen Mann ist ein absoluter Workaholic geworden. So wirklich spaß gönnt er sich kaum und die Liebe lässt er auch nicht an sich heran.
Beide ergänzen sich durch ihre gegensätzlichen Ansichten zum Leben auf sehr viele Arten, was toll war zu beobachten.
Neben der Lovestory der beiden gibt es aber auch andere Themen die in der Geschichte eine Rolle spielen. Themen wie toxische Beziehungen und Gewalt gegen Frauen.
Im Laufe der Geschichte trifft man auf männliche Charaktere die weder sympathisch noch liebendwürdig sind. Ich hätte besagte Charaktere am liebsten gepackt und mit dem Kopf gegen die Wand gehauen. Schlimm, wirklich schlimm.
Wenn man sich dann auch noch klar macht, das verbale Gewalt und toxische Beziehungen etwas sind das tagtäglich passiert, dann wird einem ganz anders.
Was sind das für Männer die ihre Frauen nieder machen, sie klein halten nur um sich selbst besser zu fühlen und Macht auszuüben?
Die Autorin geht mit diesen doch brisanten Themen sehr behutsam vor und bringt diese gut auf den Punkt. Sie beschönigt nichts, stellt es aber auch nicht unrealistisch schlimm dar.
Es hält sich alles gut in der Waage.

Insgesamt fand ich die Geschichte wahnsinnig toll und großartig.
Einige Wendungen innerhalb der Geschichte haben mich sehr überrascht, was ich sehr genossen habe. Mein heimlicher Star der Geschichte, neben den beiden Hauptcharakteren, ist Damian. An ihn und seinen Humor bzw. nicht vorhandenen Humor habe ich mein Herz verloren.
Meine Hoffnung ist ja, das er in den nächsten Büchern im Fokus steht und man ihn noch besser kennen lernen kann.


Fazit:
Emotional, humorvoll, traurig und voller Liebe. Es gibt einfach alles in dieser Geschichte.
Absolute Buch-Empfehlung meinerseits.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .