Follow:
Allgemein, Rezension

Annemarie Blenk: Zwillingskronen- Des Königs letzte Kinder [Band 2]

Autor: Annemarie Blenk
Verlag: Wreaders Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 12.07.2021
Länge: 390 Seiten
Preis: 16,50€

**Werbung**
-Vielen Dank an die Autorin & den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
»Geschichten. Legenden. Träume. Menschen«, flüstert er in mein Ohr. »Sie sind alle aus dem gleichen Stoff gewebt.«
Ich bekomme eine Gänsehaut.
»Und welcher wäre das?«, frage ich amüsiert.
»Sternenstaub«, sagt er. »Wir alle sind aus Sternenstaub.«
Dass alle Menschen gleich sind, müssen die Zwillingsprinzessinnen Kyana und Aiyana nach dem Fall von Dorshans Königshaus erst noch lernen. Während die eine in die Welt hinauszieht und ein Abenteuer nach dem anderen sucht, verbringt die andere ihre Zeit vergebens damit, längst Verlorenes bewahren zu wollen.

„Zwillingskronen – des Königs letzte Kinder“ erzählt die tragische Geschichte von Kyana und ihrer Schwester Aiyana, die später als die sogenannte Eislady in die Geschichte eingehen wird. Es ist eine Reise in die Vergangenheit, in der Hass geschmiedet und Prophezeiungen verkündet wurden.


Cover:
Wieder ein sehr schön gestaltetes Cover, das unglaublich gut zum Inhalt des Buches passt. Mir gefällt es total gut.


Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Band von Zwillingskronen “ Die Rückkehr des weissen Hirsches“ schon sehr geliebt habe, war meine Freude über eine Rückkehr in die Welt umso größer.
Besonders spannend ist, das dieser zweite Band, kein richtiger zweiter Band ist. Man kann ihn unabhängig von dem ersten Buch lesen, da es sich hierbei um eine Art Prequel handelt, also um die Vorgeschichte.
Ich war sehr neugierig was Annemarie Blenk sich da hat einfallen lassen und ich kann schon mal soviel sagen, ich wurde in keinster Weise enttäuscht.
Eher positiv überrascht, gut unterhalten und meine Begeisterung ist riesig groß.
Zu Beginn war der Einstieg zwar etwas holprig, da ich die Namen der Zwillingsschwestern immer wieder mit ihren jeweiligen Fähigkeiten verwechselt habe. Es hat einige Kapitel gedauert bis mein Kopf das auf die Reihe bekommen hat.
Es lag auch überhaupt nicht daran das es schlecht beschriftet war oder so, denn erzählt wird die Geschichte aus jeweils abwechselnd aus der Perspektive von Aiyana und Kyana, und man wurde zu Kapitelbeginn immer drauf aufmerksam gemacht wer da jetzt gerade erzählt.
Ich glaube da durch das die Namen sich so ähneln habe ich mich damit schwer getan, aber wie schon gesagt, auch das hat sich mit der Zeit gelegt und war kein Thema mehr.
Innerhalb kürzester Zeit habe ich mich wieder in der Welt von Eis-& Feuermagie verloren und habe es geliebt. Einfach geliebt.
Ich mochte die Spannung, den Nervenkitzel, die neuen Hintergrundinformationen und vor allem das auftauchen von Charakteren die man auch in “ Die Rückkehr des weissen Hirsches“ wieder trifft.
Besonders Kyana, die die Feuermagie beherrscht, hat es mir angetan. Ich mochte sie von Beginn an direkt total und dieses Gefühl hat sich beim lesen immer mehr verstärkt. Zu ihr konnte ich eine Bindung aufbauen und mich gut in sie hineinversetzen.
Bei Aiyana war es dann doch etwas schwieriger, da sie oft unüberlegte Entscheidungen trifft und nicht immer unbedingt so gehandelt hat wie es logisch oder gut gewesen wäre. Sie war mir von ihrer Art nicht unsympathisch, aber ich konnte mich mit ihr weniger identifizieren als mit Kyana.
In “ Des Königs letzte Kinder“ lernt man nochmal mehr von der Welt kennen, reist mit den Charakteren durch die Lande und bekommt echt viel zu sehen.
Annemarie Blenk hat es großartig hinbekommen die beiden Geschichten miteinander zu verbinden und eine Brücke zu bauen.
Die Story hat mich von Anfang bis Ende begeistert.

Beim Schreibstil merkt man deutlich das die Autorin gewachsen ist, wo es im ersten Band hier und da noch was holprig war ist nun nichts mehr davon zu spüren. Sie hat ihren Weg gefunden und das merkt man. Die Geschichte hat ihren Stempel bekommen und auch der rote Faden und die Spannung waren stets präsent.
Auch wurde die Spannung immer toll aufgebaut und hat sich auch gut halten können. Ebenso fand ich die Entwicklungen der Charaktere sehr spannend und interessant. Vor allem bei Aiyana und Kyana fand ich es großartig zu sehen in welche unterschiedlichen Richtungen die beiden sich bewegen.


Fazit:
LEST DIESES BUCH, bzw. beide Bücher.
Aber mal ehrlich, ich bin absolut begeistert und kann jedem Fan von Fantasy Geschichten diese beiden Bücher “ Die Rückkehr des weissen Hirsches“ und “ Des Königs letzte Kinder“ nur sehr ans Herz legen.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .