Follow:
Allgemein, Rezension

Helena Hunting: Second Chances- Lean on me [Band 1]

Autor: Helena Hunting
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.02.2021
Länge: 352 Seiten
Preis: 12,90€

**Werbung**
-Vielen Dank an die Bloggerjury & den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Nur mit ihr an seiner Seite kann er sein wichtigstes Spiel gewinnen.
So hatte sich Ethan Kase sein Leben als Eishockey-Profi nicht vorgestellt! Nachdem er vor acht Jahren seine Heimatstadt und seine große Liebe Lilah verlassen hat, um ein erfolgreicher NHL-Spieler zu werden, ist er nun wieder zurück und hofft auf eine zweite Chance mit der Frau, die er nie vergessen konnte. Doch Lilah hat nicht vor, ihm so leicht zu verzeihen. Auch sie kann sich noch an die glückliche Zeit mit Ethan erinnern – und an die Trauer, die sie nach der Trennung empfunden hat. Ethan muss jetzt in das härteste Spiel seines Lebens einsteigen – und es geht um nicht weniger als Lilahs Herz …


Cover:
Ein wirklich wunderschönes Cover. Mir gefällt die schlichte Aufmachung sehr.


Meine Meinung:
Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich Feuer und Flamme für die Geschichte. New Adult und dann auch noch mit einem Anteil an Sexy-Sportler Romance? Wie kann man da nein sagen.
Also ich konnte es zumindest nicht.
Ich war sofort Feuer und Flamme für die Geschichte.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir schnell und mühelos, die Seiten flogen nur so dahin. Die Story ist locker, leicht und man kann super abschalten. Es muss nicht immer besonders spannend oder tiefgründig sein. Manchmal lese ich auch gerne unaufgeregte und leichte Bücher um nach einem anstrengenden Tag entspannen zu können.
Eben das habe ich in “ Lean on me“ gefunden.
Die Story bietet neben der Romantik und den heißen, prickelnden Momenten zwischen Ethan und Lilah aber auch einen ernsten Teil. Jedoch lässt dieser der Leichtigkeit genug Raum, sodass die Geschichte nicht all zu schwer von der Stimmung wird.
Besonders cool fand ich, das Lilah vom Beruf Krankenschwester ist, denn das bin ich auch. Somit hatte ich direkt eine Verbindung zu ihr und konnte mich in ihren Alltag im Krankenhaus gut hinein versetzen.
Ihre Beziehung zu Ethan ist durch einiges aus der Vergangenheit vorbelastet, was nun erstmal nach und nach aufgearbeitet werden muss.
Ein harter Brocken Arbeit. Für beide.
Innerhalb der Geschichte nimmt die Beziehung der beiden eine Wendung, die ich nicht so wirklich gut fand und damit war ich nicht alleine. Denn auch Lilah war von den Entwicklungen eher weniger begeistert. Sie gibt ihre Träume und ihre Zeit immer mehr für Ethan auf, sodass ihre eigenen Zukunftspläne zugunsten von seinen ins wanken geraten.
ABER, da durch das ihr dies aufgefallen ist und sie daran arbeitet, hat das ganze einen weniger bitteren Beigeschmack für mich gehabt.
Ich finde es immer gut, wenn Charaktere auch einen gewissen Anteil an Selbstreflektion besitzen, und genau das besitzt Lilah.
Im Laufe der Geschichte entwickeln sich sowohl Lilah und Ethan als auch die Beziehung der beiden in eine positive und gesunde Richtung.
Beide lernen eine Menge, nicht nur über den jeweils anderen, sondern auch über sich selbst. Gerade dieser Aspekt hat mir bei der Geschichte so gut gefallen. Die Charaktere entwickeln sich, lernen aus ihren Fehlern und ändern das, was in der Vergangenheit schief gelaufen ist.


Fazit:
„Lean on me“ ist eine tolle Geschichte zum abschalten, zum entspannen und genießen. Zwischen den Charakteren geht es mehr als nur heiß her, jedoch gibt es auch genug Raum für andere Themen.
Für mich war die Geschichte genau das richtige für zwischendurch.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .