Follow:
Allgemein, Rezension

Jeaniene Frost: Night Rebel- Biss der Leidenschaft [Band 2]

Autor: Jeaniene Frost
Verlag: Blanvalet Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 15.02.2021
Länge: 384 Seiten
Preis: 12,90€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag & das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.

[Achtung, Spoilerwarnung, es handelt sich um einen Folgeband]


Klappentext:
Lange war Veritas eine Gesetzeshüterin und damit auf der Seite von Recht und Ordnung. Nun aber muss sie sich gegen ihre Ideale stellen und im Geheimen dunkle Seelen jagen, um den Meistervampir Ian zu retten. Der Preis dafür ist hoch, denn die Jagd kann sie ihren Job kosten – und ihr Leben. Ian selbst weiß nichts von den Risiken, die Veritas für ihn eingeht. Er weiß nur, wie heiß die Leidenschaft zwischen ihnen loderte und er wird alles tun, um sie wieder aufleben zu lassen. Aber nicht nur die Gesetzeshüter sind hinter ihm her, auch die Mächte der Unterwelt haben sich gegen Ian verschworen. Er muss flüchten – doch dann könnte er Veritas für immer verlieren …


Cover:
Erneut ein wunderschönes Cover, welches vom Stil her gut zum ersten Band der Reihe passt.


Meine Meinung:
Da ich nach beenden des ersten Bandes direkt mit dem zweiten durchgestartet bin, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten wieder in die Story reinzukommen. Es war quasi ein nahtloser Übergang.
Denn die Story seht ebenso nahtlos an den Vorgänger Band an.
Ich habe viele Erwartungen und Vorstellungen gehabt, wie die Story wohl weiter gehen wird und was sich wie entwickeln wird.
Schon mal vorweg, ich wurde absolut nicht enttäuscht.
Die Geschichte von Ian und Veritas geht ebenso spannend, actionreich und erotisch weiter. Die beiden müssen sich erneut einigen Herausforderungen und Problem stellen und wachsen da durch immer mehr zusammen. Auch das Vertrauen in den anderen wächst von Katastrophe zu Katastrophe.
Die beiden lernen sich auf einander zu verlassen und Hilfe bei der Bewältigung von Problemen anzunehmen. Eigentlich sind die beiden nämlich Einzelkämpfer.
Lieber alleine mit dem Kopf durch die Wand als wen anders mit in Gefahr zu bringen.
An sich eine löbliche Einstellung, aber in Anbetracht der Entwicklungen in “ Biss der Leidenschaft“ ist es definitiv ratsam sich einen ´Partner in Crime´ zu holen.
Und die beiden sind ein unfassbar tolles Team. Sie ergänzen sich einfach in allem.
Ian gibt Veritas Sicherheit, Liebe und da durch lernt sie an sich selbst zu glauben, zu vertrauen und auch ihre dunkle Seite zu akzeptieren.
Veritas im Gegenzug zeigt Ian wie es sein kann, jemanden an der Seite zu haben auf den auch er sich verlassen kann. Und vor allem führt sie ihm immer wieder vor Augen, das er ein guter Mensch bzw. Vampir ist und das die schlechte Meinung die er über sich hat nicht der Realität entspricht.
Doch wenn ihr denkt das dass schon alles war, was euch hier erwartet dann täuscht ihr euch.
Die Autorin greift erneut tief in ihre Trickkiste und zieht einen Plot Twist nach dem anderen aus dem Hut. Manche Entwicklungen habe ich tatsächlich kommen sehen, aber gerade zum Ende hin wurde ich immer wieder überrascht.
Und das Ende an sich, Holy Moly, das hat es in sich.
Spannung pur.
Action wie man sie sich nicht besser hätte wünschen können.
Und ein Ende das mit einem Knall kommt………..das Ende hat mich wirklich sehr überrascht und nun bin ich sehr gespannt auf den dritten Band der „Night Rebel“ Reihe.


Fazit:
Ich wurde erneut wieder richtig gut unterhalten, überrascht und habe mich einfach sehr wohl mit der Story gefühlt. Die Autorin hat mich mit einigen Entwicklungen wirklich eiskalt erwischt.
Die Erwartungen für den dritten Band sind nun sehr sehr hoch.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .