Follow:
Allgemein, Rezension

Amélie Wen Zhao: Herz aus Blut und Asche

Autor: Amélie Wen Zhao
Verlag: Heyne Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 10.08.2020
Länge: 464 Seiten
Preis: 14,99€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag & das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Im Kyrillischen Kaiserreich ist Magie verboten, Zauberer werden ausgestoßen und gejagt. Deswegen darf nie jemand erfahren, dass Anastacya Mikhailov, die Kronprinzessin, das Blut der Lebewesen um sie herum beeinflussen kann. Doch dann wird ihr Vater umgebracht und Ana verraten und des Mordes beschuldigt. Sie kann fliehen und ist fortan nur von einem Gedanken besessen: den wahren Mörder ihres Vaters zu finden. Wenn sie ihren Namen und ihre Ehre wiederherstellen und die Verschwörer, die die Macht an sich gerissen haben, zu Fall bringen will, braucht sie einen mächtigen Verbündeten, und es gibt nur einen, der so verrückt ist, sich mit ihr einzulassen: Ramson Schnellzunge, der Anführer der Unterwelt. Er verfolgt zwar seine eigenen Pläne, aber er hat die Rechnung ohne die kluge Ana gemacht …


Cover:
Ich muss gestehen, mir gefällt das Cover der deutschen Ausgabe nicht so wirklich gut. Tatsächlich bevorzuge ich hier das englische Original Cover.
Mir ist beim deutschen der gewählte Blauton irgendwie zu hell und es wirkt für mich in sich nicht sehr stimmig.


Meine Meinung:
Es ist ja immer so, wenn es sich um eine High Fantasy Geschichte handelt, muss zu aller erst, zumindest für mich, das Worldbuilding gut aufgebaut und beschrieben sein.
Dies hat sich bei “ Herz aus Blut und Asche“ etwas gezogen. In den ersten Kapiteln kriegt man erstmal kaum was von der Welt mit, sondern es ergibt sich mehr und mehr im Laufe der Geschichte.
Der hier gewählte Weg hat mich in den ersten Kapiteln etwas gestört, da ich gern gewusst hätte, wo befinde ich mich, wie ist die Welt aufgebaut, zumindest im Ansatz.
Doch als dann die Erklärungen und Beschreibungen folgten, war ich wirklich sehr angetan.
Mich hat das Setting sehr an Russland und dessen Kultur erinnert, was ich richtig cool fand.
Wie oben schon erwähnt fand ich die ersten Kapitel etwas schleppend, da ich mich in die Story reingeworfen gefühlt habe, doch nach knapp 100 Seiten hat sich das zum Glück gelegt und ich kam langsam aber sicher in der Geschichte an.
In der Geschichte geht um Ana, die eine Gabe hat, im Buch wird es als Affinität betitelt, und Ana ist auf der Flucht. Man hat ihr ein Verbrechen angehängt, welches sie nicht begangen hat und nun ist sie auf der Suche nach Antworten und dem Schuldigen.
Auf ihrer Reise muss sie sich vielen Gefahren stellen und nicht alles geht glimpflich für sie aus.
Auch trifft man im Laufe der Geschichte auf andere Menschen mit den unterschiedlichsten Affinitäten. Es gibt die Natur Affiniten, die Erde, Luft usw. beherrschen und beeinflussen können. Aber auch Menschen wie Ana, die das Blut beeinflussen können.
Dieses Konzept fand ich irre spannend und die Autorin hat alles toll beschrieben und in Szene gesetzt.
Es gab viele ultra spannende Kapitel in denen es viele Kampfszenen und Action gab und genau diese Kapitel haben mir eigentlich am besten gefallen.
Unsere Protagonistin Ana, fand ich im Verlauf auch immer toller, da mir vor allem ihre Entwicklung gut gefallen hat.
Ana ist unglaublich mutig, riskiert mehr als nur einmal ihr Leben und kämpft bis zum bitteren Ende.
Apropos Ende, die letzten knapp 100 Seiten sind mir so durch die Hände geflogen, da sich die Spannung immer mehr gesteigert hat und ich unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte ihren Lauf nimmt.
Mit einigen Entwicklungen habe ich absolut nicht gerechnet und war dementsprechend positiv überrascht.

An sich fand ich den Schreibstil der Autorin ansprechend, hier und da etwas holprig von der Satzstruktur, aber es ließ sich insgesamt gut lesen.
Erzählt wird die Geschichte aus zwei unterschiedlichen Perspektiven, wo ich mir vielleicht eine kleine Info zum Kapitelanfang darüber gewünscht hätte.


Fazit:
Insgesamt eine solide Fantasy Story die mich gut unterhalten konnte. Ana als Protagonistin hat eine gute und glaubhafte Entwicklung durchlebt und ich bin gespannt wohin ihr Weg sie noch führen wird.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .