Follow:
Allgemein, Rezension

Lilly Lucas: New Dreams [ Band 3]

Autor: Lilly Lucas
Verlag: Knaur Romance
Datum Erstveröffentlichung: 04.05.2020
Länge: 336 Seiten
Preis: 12,99€


Klappentext:
Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter bricht Elara fluchtartig zu ihrer Großmutter nach Green Valley auf – und wird mitten in der Nacht in den Rocky Mountains von einem Schneesturm überrascht. Zum Glück ist Noah zur Stelle, der sie mit nach Green Valley nimmt.
In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains will Elara sich über ihre Zukunft klar werden und beginnt, an der örtlichen Tankstelle zu jobben. Dort trifft sie Noah wieder, der in der angeschlossenen Autowerkstatt aushilft und davon träumt, als Astronaut zu den Sternen zu reisen.
Hin- und hergerissen zwischen seinem Charme und Witz und seiner plötzlichen Unnahbarkeit, weiß Elara nicht, was sie von Noah halten soll – bis sie erfährt, dass seine Ex-Freundin nach einem schweren Autounfall im Koma liegt. Hat ihre Liebe gegen Noahs Schuldgefühle eine Chance?


Cover:
Wunderschöne Farben, die super harmonieren. Zudem finde ich es toll, das die Cover alle nach dem selben Schema gestaltet wurden und deshalb gut zueinander passen.


Meine Meinung:
Zurück nach Green Valley, in das wunderschöne Setting der Rocky Moutains. Die Vorfreude war enorm groß.
Bereits die ersten beiden Bände mochte ich unglaublich gerne.
Mir gelang der Einstieg in die Geschichte sehr mühelos, da Lilly Lucas einen super angenehmen Schreibstil hat und ihre Geschichten einfach Wohlfühl-Geschichten sind.
Man schlägt das Buch auf und weiß eigentlich nach den ersten paar Sätzen, dass man sich zurücklehnen und einfach fallen lassen kann.
So auch bei “ New dreams“.
Ich habe mich schon nach erstem Kapitel wieder wie zuhause gefühlt und konnte mich von der Geschichte treiben lassen.
Es gab viel zu lachen, aber auch genauso viel zum nachdenken. Eine gute Mischung, wenn ihr mich fragt.
Elara unsere Protagonistin, war mir direkt sehr sympathisch. Sie hat eine unglaublich lustige und charmante Art an sich, sodass ich mich schnell mit ihr identifizieren konnte.
Bester Moment der Geschichte? Als Elara dachte sie wird sterben, was sie natürlich nicht tat, aber allein die Unterhaltung:
“ Ich hol den Erste-Hilfe- Kasten.“
“ Wohl eher den Letzte- Hilfe- Kasten“.
Hat mich so zum lachen gebracht, das ich vor lachen weinen musste. Einfach nur großartig.
In meinem Kopf klang diese Unterhaltung so lustig und sarkastisch, das ich grade schon wieder schmunzeln muss.
Auch das gesamte Setting in Green Valley und den Rocky Mountains fand ich unglaublich schön. Vor allem da die Autorin dieses gut in Szene gesetzt hat und tolle Landschaftsbeschreibungen vorgekommen sind.
Der Verlauf der Geschichte war einerseits so, wie ich es mir vorgestellt bzw. gewünscht habe, aber anderseits auch unerwartet was die Wendungen angeht.
Was ich durchweg positiv meine. Denn wenn alles vorhersehbar ist, wo bleibt dann noch die Spannung?
Klar, einiges war vorhersehbar, aber der Weg dahin war es absolut nicht. Zumindest für mich.

An Schreibstil und Setting, sowie der Gestaltung der Charaktere und der Geschichte habe ich absolut nichts zu meckern.
Ich fand es einfach toll.
Besonders die Entwicklung von Elara innerhalb der Geschichte war toll. Sie ist selbstbewusster und auch selbstständiger geworden und das auf eine sehr authentische Art und Weise.


Fazit:
Es ist und bleibt einfach eine Wohlfühl-Reihe für mich. Mir gefällt die gesamte Stimmung in den Geschichten und das ich mich dabei völlig entspannen und den Verlauf genießen kann.
Absolute Buch- Empfehlung.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .