Follow:
Allgemein, Rezension

Stella Tack: Kiss me Twice [Band 2]

Autor: Stella Tack
Verlag: Ravensburger Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 17.06.2020
Länge: 448 Seiten
Preis: 14,99€


Klappentext:
Ihr wichtigster Job: den Prinzen zu beschützen.
Die größte Gefahr: die Anziehung zwischen ihnen.
Silver ist eine der wenigen Absolventinnen der Bodyguard-Academy in Miami. Sie ist knallhart und Jahrgangsbeste, und doch sind die Jobs rar. Bis Silver das Angebot erhält, undercover als Begleitschutz für Prinz Prescot zu arbeiten – niemand anderes als der Thronerbe von Nova Scotia. Von verwöhnten Royals hält Silver gar nichts, doch Prescot entpuppt sich als äußerst charmant. Und schon bald merkt sie, dass sie nicht nur Prescot vor politischen Feinden und Paparazzi schützen muss, sondern insbesondere ihr eigenes Herz vor dem unwiderstehlichen Prinzen.


Cover:
Ich liebe liebe LIEBE die Farbwahl des Covers und das es leicht glitzert und schimmert und ja, es ist einfach Liebe.


Meine Meinung:
Also, wo fange ich am besten an?
Ich kann schon mal vorweg sagen, ich fand die Geschichte von Silver und Prescott einfach großartig.
Vom Prinzip her müsste ich eigentlich nicht mehr sagen, denn meine Begeisterung ist einfach groß. Aber was wäre das für eine Rezension, wenn es das schon gewesen ist?
Erstmal von Anfang.
Beginnen möchte ich mit dem unverwechselbar humorvollen, sarkastischen und einzigartigen Schreibstil von Stella. Ich mein, die Frau hat es wirklich drauf einen zum lachen zum bringen.
Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen wie oft ich in Gelächter während dem lesen ausgebrochen bin.
Silver ist eine Protagonistin, wie sie mir selten begegnet ist. Sie ist verdammt taff, nicht auf den Mund gefallen und schafft es selbst ist ausweglosen Situationen ihren Humor zu bewahren. Sarkasmus und Ironie sind quasi ihre weiteren Vornamen.
Es ist einfach herrlich gewesen sie zu begleiten und sie besser kennenzulernen.
Nun zu Prescott, Mister Royal aka der Prinz der Geschichte. Wenn man das Wort “ Prinz“ hört, denkt man direkt an einen verwöhnten Schnösel der dazu noch eingebildet ist.
Doch Prescott, kurz genannt Scott, ist anders. Wirklich anders.
Er ist ebenfalls sehr humorvoll, tritt oft ins Fettnäpfchen, jedoch ist er auch sensibel, einfühlsam und eigentlich nicht gerne ein Prinz. Ein normales Leben fernab der Etikette wäre ihm mehr als lieb.
Wenn zwei humorvolle Menschen aufeinander treffen, kann es eigentlich nur lustig werden.
Und dem war auch so.
Die beiden zanken sich alle Nase lang wie ein altes Ehepaar und sind sich einfach so ähnlich in ihrem Humor.
Innerhalb der Geschichte bekommt man aber noch viel mehr als die geballte Ladung Humor.
Denn es gibt einige Intrigen und Rätsel zu lösen.
Ich fand gerade die Kombination von Humor, Spannung und Emotionen sehr sehr gelungen.
Innerhalb von 2 Tagen habe ich das Buch verschlungen und gerade bin ich echt verzweifelt, weil ich mehr möchte.
Mehr Bodyguard Romance.
Ich glaube genau diesen Satz habe ich bereits in meiner Rezension von “ Kiss me once“ vor einem Jahr geschrieben. Falls ihr “ Kiss me once“ noch nicht kennt, lest es.
Es ist genauso großartig und humorvoll.
In “ Kiss me twice“ treffen wir nämlich auch die Charaktere Ivy und Ryan aus dem ersten Band wieder.


Fazit:
Ich bin schlichtweg begeistert und will mehr. Die Geschichte hat mich nach einem stressigen Arbeitstag absolut entspannen lassen, ich konnte lachen und hatte super viel spaß beim lesen.
Absolute Buch- Empfehlung.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .