Follow:
Allgemein, Rezension

Ava Reed: Ashes and Souls- Flügel aus Feuer und Finsternis [Band2]

Autor: Ava Reed
Verlag: Loewe Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 11.03.2020
Länge: 384 Seiten
Preis: 18,95€

[Enthält Spoiler, da es sich um einen Folgeband handelt]

Klappentext:
Eine Liebe für die Ewigkeit?
Mila befindet sich mitten im ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten. Ihre große Liebe Asher versucht alles, um sie aus den Fängen des grausamen Rólan zu befreien. Doch Rólan ist nicht der Einzige, der Milas Kräfte für sich nutzen will. Um sich selbst und ihre Freunde zu beschützen, macht sie sich auf die Suche nach dem Ursprung ihrer Gabe. Und was sie dabei herausfindet, bedroht nicht nur ihre gemeinsame Zukunft mit Asher, sondern auch das Schicksal der gesamten Welt.


Cover:
Erneut ein sehr gelungenes Cover, welches nicht nur hervorragend zur Geschichte sondern auch zum ersten Band der Reihe passt.
Tolle Farb und Motivwahl.


Meine Meinung:
Für den Einstieg in die Geschichte habe ich einige Kapitel gebraucht. Dies lag jedoch nicht am Schreibstil oder der Geschichte selbst, sondern daran, dass ich einiges aus dem ersten Band nicht mehr auf dem Schirm hatte. Nach einpaar Kapiteln hatte ich dann aber wieder den Durchblick und konnte mich absolut in die Geschichte fallen lassen.
Der zweite Band setzt genau da an, wo man eins endete.
Es war von Beginn an sehr spannend und auch sehr emotionsgeladen. Mila muss einiges durchstehen und hat es nicht leicht.
Doch Mila ist eine unglaublich starke Person, was sie schon im ersten Band bewiesen hat, und dies im zweiten fortführt.
Sie beweist diese Stärke immer wieder aufs neue. Selbst wenn man glaubt, das dass erlebte sie gebrochen oder geschwächt hat, steht sie immer wieder auf.
Was nicht zuletzt an Asher und ihren Freunden liegt. Diese stehen geschlossen hinter ihr, geben ihr Kraft, Mut und Zuversicht.
Der Zusammenhalt der Charaktere war einfach toll. Ich habe es arg genossen Mila, Asher, Ceto und co zu begleiten.
Im Laufe der Geschichte gesellen sich noch weitere Charaktere zu der Truppe um sich gemeinsam der Bedrohung zu stellen.
Gut? Böse?
Wie beurteilt man das eigentlicht?
Licht gleich gut? Dunkel gleich böse?
In “ Ashes and souls“ verschwimmen diese Grenzen, werden nahezu aufgelöst. Es gibt nicht immer nur hell und dunkel, gut und böse. Auch die guten Menschen treffen schlechte Entscheidungen, ebenso wie die schlechten Menschen gute Entscheidungen treffen können.
Gerade dieser Aspekt der Geschichte hat mich sehr beeindruckt.
Ein weiteres Highlight für mich waren erneut Mim und Pan. Diese beiden tollen Schattenwesen habe ich schon im ersten Band sehr geliebt und im zweiten einen noch größeren Narren an ihnen gefressen.
Beide beschützen Mila mit ihrem Leben, stellen sich schützend vor sie, egal wie groß oder klein die Bedrohung auch sein mag.

Der Schreibstil von Ava ist großartig, was ich schon vorher wusste, aber im zweiten Band hat sie nochmal eine Schippe draufgelegt. Die Spannung wurde immer größer, die Emotionen immer intensiver und vor allem wurde die Welt immer größer. Wir waren nicht länger nur in Prag oder in Ashers zuhause, sondern durften nun auch andere Sphären erkunden.
Ich fand es einfach toll.
Das Ende der Geschichte hat mir beinah das Herz gebrochen……….hauchdünn kam ich dran vorbei….
Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann greift auf alle Fälle zu dem Buch, es lohnt sich.


Fazit:
Ein spannender, emotionaler und sehr nervenaufreibender Abschluss der Dilogie.
Ein Abschluss der mich zum Großteil sehr zufrieden zurücklässt. Dennoch wäre mein Wunsch die Charaktere in einem weiteren Band begleiten zu können.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .