Follow:
Allgemein, Rezension

K.L. Kreig: All of me [Band 1]

Autor: K.L. Kreig
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 27.03.2020
Länge: 448 Seiten
Preis: 12,90€


Klappentext:
„Sie ist alles, was ich sehe. Und alles, was ich will.“

Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht – das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen – das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag …


Cover:
Schlicht und einfach umwerfend.


Meine Meinung:
Bevor ich das Buch begonnen habe, war ich schon arg verliebt in die Gestaltung des Covers. Es ist so einfach, so simpel und doch wunderschön.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir recht schnell, da die Autorin einen wirklich lockeren und angenehmen Schreibstil hat. Zudem haben die Charaktere einen tollen Sinn für Humor, der mich immer wieder zum grinsen gebracht hat.
Die Geschichte hat ein tolles Setting, welches an den passenden Stellen verrucht ist, aber gleichzeitig bewahrt sich die Story ihre Klasse. Für mich wirkte die Geschichte trotz ihrer erotischen und knisternden Momente zu keinem Moment billig oder das die Situationen zu sehr ins Detail gehen oder beschrieben werden.
Es wurde ein guter Mittelweg gefunden.
Die Charaktere konnten mich absolut umhauen.
Willow, die schon viel erlebt hat, einige Narben trägt, die zwar nicht sichtbar sind, sich jedoch in ihrer Seele befinden. Durch mehrere Zufälle gerät sie an Shaw, und Holy Moly, ich glaube sogar mir würde dieser Mann unter die Haut gehen.
Er selbst hat keine all zu gute Meinung von sich, aber ich habe sie alle mal. Obwohl er immer sagt er sei kein guter Mensch, nicht Beziehungsfähig etc. Beweist er einem Kapitel um Kapitel das Gegenteil. Er ist feinfühlig, hat einen großen Beschützerinstinkt und ein verdammt gutes Herz.
Er und Willow ergeben die perfekte Explosive Mischung.
Mit den beiden wird es nicht langweilig.
Die Geschichte ist ein guter Mix aus leichten Themen und sehr harter Kost. Hier geht es weder nur um Sex, noch ausschließlich um die ernsten Themen. Die Autorin hat eine gute Balance zwischen beidem gefunden, was mir sehr gut gefallen und mich ebenfalls gut unterhalten konnte.
Das Ende der Geschichte war für mich dann aber ein wenig unschlüssig, ich habe diese Art von Wendung nicht kommen sehen und verstehe ehrlich gesagt auch nicht den Sinn dahinter…
Aber mal abwarten, die Story hat ja noch einen weiteren Band, wer weiss was da noch so kommt.


Fazit:
Eine Geschichte mit mehr Tiefgang als erwartet, somit eine nette Überraschung. Das Ende bzw. vorzeitige Ende erscheint mir wenig logisch, aber wer weiß was da noch kommt.
Insgesamt fand ich die Geschichte sehr unterhaltsam und spannend.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .