Follow:
Allgemein, Rezension

Stella Tack: Night of Crowns- Spiel um mein Schicksal[Band 1]

Autor: Stella Tack
Verlag: Ravensburger Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 22.01.2020
Länge: 480 Seiten
Preis: 14,99€


Klappentext:
Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie für eine Summer-School nach Chesterfield kommt. Die Zeichen auf den Handgelenken ihrer Mitschüler fallen ihr nicht auf, dafür fesselt der charmante, wenn auch undurchschaubare Vincent umso mehr ihre Aufmerksamkeit. Sein Lächeln lässt sie alles um sich herum vergessen – bis Alice eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt und auch auf ihrem eigenen Handgelenk das Symbol einer Schachfigur auftaucht …


Cover:
Ein atemberaubendes Cover, welches einfach zu 100% zur Geschichte passt. Es wirkt düster, geheimnisvoll und auch magisch.


Meine Meinung:
Wow. Einfach wow. Ich bin noch immer ganz hin und weg von dieser dynamische, spannenden und auch humorvollen Geschichte.
Es wird einem hier soviel geboten, womit ich absolut nicht gerechnet habe. Ich hatte zwar einige Erwartungen, da das Buch auch schon längere Zeit auf meiner Wunschliste war, aber ich habe unendlich viel mehr bekommen.
Ein spannendes, magisches Setting, actionreiche Kampfszenen und heikle Verfolgungsjagten die meinen Puls in die höhe haben schnellen lassen.
Stella Tack zieht wirklich alle Register um ihre Leser zu begeistern, und bei mir ist es ihr zu 100% gelungen.
Die Geschichte hatte nicht nur Dank dem Namen der Protagonisten, Alice, einen Hauch Alice im Wunderland Feeling, auch das Setting eines Schachspieles hat dazu viel beigetragen.
Ob das nun Absicht war oder nicht, mir hat es irre gut gefallen. Ich wurde auf den knapp 500 Seiten unglaublich gut unterhalten und war auch viel zu schnell am Ende der Geschichte angelangt.
Ein kleiner, wie ich finde richtig cooler Bonus, waren die Spielerklärungen, die man immer wieder zwischen den Kapiteln gefunden hat.
Es wurden die einzelnen Spielfiguren erläutert, was mir ungemein weiter geholfen hat. Zwar wird in der Geschichte alle gut und ausführlich erklärt, aber immer mal wieder so eine kleine Zusammenfassung zu haben, fand ich toll. So hatte man bestimmte Sachen immer wieder vor Augen.
Wie ihr vielleicht schon merkt, ist meine Begeisterung richtig groß.
Zudem war es auch sehr spannend, da man immer wieder an der Nase herum geführt wurde, man wusste nie so recht, wer ist gut……wer ist böse. Ist alles wirklich so schwarz/ weiß wie es scheint?
Ich hatte einfach durchgehend das Bedürfnis mehr erfahren zu wollen, die Geheimnisse zu ergründen und die Charaktere noch besser kennen lernen zu wollen.
Mein persönlicher Highlight- Charakter, neben der menschlichen Protagonisten, war Curse. Nicht nur der Name ist, sondern auch der Flauscheball persönlich.
Ihr wollt wissen wer Curse ist? Und was es mit ihm auf sich hat?
Dann müsst ihr wohl die Geschichte lesen, denn mehr möchte ich nicht verraten, da ihr ihn wirklich selbst kennenlernen müsst.
Und es lohnt sich, ganz ehrlich.


Fazit:
Was soll ich noch sagen?
Ich bin einfach rundum angetan von der Geschichte. Ich habe nichts zu meckern und fiebere schon jetzt der Fortsetzung entgegen. Mich konnte die Geschichte mit ihrem tollen Setting absolut begeistern und in ihren Bann ziehen.
Eine ganz klare Lese-Empfehlung von mir.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .