Follow:
Allgemein, Rezension

Ina Taus: Winter of Love- Lina & Phil [ Band 1]

Autor: Ina Taus
Verlag: Impress Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 28.11.2019
Länge: 207
Preis: Ebook: 2,99€


Klappentext:
**Herzklopfen auf der Piste**
Lina fühlt sich, als hätte jemand in ihrem Leben die Pause-Taste gedrückt. Sie ist als einzige von ihren Freundinnen in der kleinen verschneiten Heimatstadt geblieben und hilft noch immer im Hotel ihrer Eltern aus. Dabei ist es Linas größter Traum, Snowboardprofi zu werden. Fast hätte sie es auch geschafft, wäre da nicht Phil gewesen. Nun lebt ER ihren Traum weit weg von Zuhause. Bis Phil plötzlich wieder in St. Aurel auftaucht und der damalige Konkurrenzkampf zwischen ihnen von Neuem entfacht. Doch was sich neckt…


Cover:
Mir gefällt das Cover mega gut. Ich finde die Farben toll und auch das winterliche Setting, das zu 100% zur Geschichte passt.


Meine Meinung:
Ina Taus hat einen super angenehmen, lockeren und humorvollen Schreibstil. Dieser hat mich von Anfang an abgeholt und mitgenommen. Ich war sofort in der Geschichte drin und habe das winterliche Setting der Geschichte ziemlich doll geliebt.
Lina und Phil fand ich von Anfang an sehr sympathisch und gerade die knisternde Spannung und die humorvollen Dialoge waren einfach zu herrlich.
An Humor und kleinen Dramen mangelt es der Story absolut nicht. Was auch nicht zu kurz kommt ist die Romantik.
Auch wenn die Geschichte nicht besonders lang ist, kommen sehr viele sehr romantische Passagen vor, die das Herz quasi zum schmelzen bringen……Winter….Schnee….schmelzen….ihr versteht?.
Nun aber kurz etwas zu unseren Protagonisten Lina und Phil.
Lina ist der kleine Wirbelwind der Geschichte. Wo sie auftaucht ist Spaß garantiert und ein wenig Drama auch. Denn Lina ist mehr der Typ der flüchtet, als sich Problemen zu stellen, was oft dazu führt das Situationen außer Kontrolle geraten.
Phil hingegen trägt sein Herz auf der Zunge und ist sehr offen. Er spricht die Dinge an und versucht sein bestes Linas Herz für sich zu gewinnen.
Das zwischen den beiden nicht nur die Funken sondern auch die Fetzen fliegen, liegt denke ich auf der Hand.
Die Dynamik der beiden fand ich im Verlauf wirklich klasse. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig und ich habe jedes Kapitel des Buches sehr geliebt.
Ahhh, was ich noch zu den Kapiteln sagen wollte……die Titel sind der Knüller wirklich. Schon bei den Anfängen der Kapitel musste ich immer herzlich lachen.
Ina hat das winterliche Setting toll in Szene gesetzt und auch richtig schön beschrieben. Bei mir kam während dem lesen eine weihnachtliche und winterliche Stimmung auf, sodass ich mir fast gewünscht habe auch in St. Aurel zu sein.
Nur fast, weil ich selbst kein großer Fan von Schnee bin, aber Ina hat es mir definitiv schmackhaft gemacht.

Innerhalb der Geschichte hüpfen ihre besten Freundinnen immer mal wieder durchs Bild, die aber eher Randfiguren sind, da man tatsächlich sehr wenig bis kaum von ihnen mitbekommt. Aber es gibt ja noch drei Bände in der “ Winter of love“ Reihe. Man darf also gespannt sein. Außerdem fand ich Message der Geschichte richtig schön. Das man seine Träume verfolgen soll und sie nicht für andere aufgeben sollte.


Fazit:
Ein toller Start in die winterliche Saison. Die Geschichte versprüht viel Charme, ebenso wie die Charaktere.
Ich bin schon super duper gespannt auf die nächsten Teile der Reihe.


Zitat aus dem Buch:
“ Mit einem Mal explodierte in meiner Brust eine Schneekanone, genau dort, wo mein Herz saß.“



Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .