Follow:
Allgemein, Rezension

Sarah Saxx: Extended Hope- Hayley & Aaron [ Band 2]

Autor: Sarah Saxx
Verlag:
Datum Erstveröffentlichung:
Länge:
Preis:

[ Kann kleine Spoiler zum ersten Band der Reihe enthalten]


Klappentext:
Wozu braucht man einen Mann, wenn man einen originalgetreuen Abdruck des besten Stückes aus Latex in der Nachttischschublade hat und dieser noch dazu herausragende Dienste leistet? So zumindest denkt Hayley Adams, obwohl sie Aaron Guerra, dem Kumpel ihres Bosses, häufiger als sonst über den Weg läuft und er für ihr Sexspielzeug vor Jahren – ohne es zu wissen – Modell gestanden hat. Doch auch wenn Aaron charmant und sexy ist und seit Neuestem mit ihr flirtet, setzt sie alles daran, ihre Beziehung auf der freundschaftlichen Ebene zu belassen.

Hayley kann nicht leugnen, dass er eine gewisse Faszination auf sie ausübt, wäre da nicht der Familienfluch, der vielleicht auch auf ihr lastet. Zudem scheint Aaron ein richtiger Herzensbrecher zu sein und ist Gastgeber jener Partys, auf denen es keine Tabus gibt. Dass die Frauen völlig verrückt nach ihm sind, liegt also auf der Hand, und warum sollte er sich dann gerade für Hayley interessieren, an der das Außergewöhnlichste ihre rosaroten Haare sind?


Cover:
Das Cover hat eine tolle Farbe und passt von den Blüten Motiven toll zum ersten Band der Reihe.


Meine Meinung:
Den ersten Band der Reihe “ Extended Trust- Charlotte & Trenton“ habe ich Anfang September innerhalb eines Tages verschlungen, weshalb der zweite Band auch schnell bei mir einziehen durfte.
Ich konnte es gar nicht abwarten, mehr über die Charaktere zu erfahren. Man kann die Bücher durchaus unabhängig voneinander lesen, da es in jedem Band um unterschiedliche Charaktere geht. Jedoch kennen sich diese bereits.
Im zweiten Band geht es um Hayley und Aaron, die man beide schon aus dem ersten Band der Reihe kannte, aber nur am Rande mitbekommen hat. Der Klappentext verrät ja schon so einiges, weshalb ich auf den Verlauf bzw. den Inhalt der Geschichte nicht so sehr eingehen möchte.
Kommen wir daher zu den Charakteren.
Hayley hat mir zu Beginn der Geschichte noch sehr gut gefallen. Ihre lockere und schlagfertige Art hat mich mehr als nur einmal zum schmunzeln gebracht. Jedoch hat sie mich im Verlauf der Story ziemlich wahnsinnig gemacht.
Okay, wir Frauen sich oft etwas wankelmütig, vielleicht auch unentschlossen und geraten das ein oder andere Mal in Panik. Kann ich alles gut nachvollziehen.
Ich glaube es gibt niemanden, der in der Liebe nur Glück hatte oder?
Aber bei Hayley hat dieses Vertrauensproblem bzw. der Glaube an einen Familienfluch Ausmaße angenommen, bei denen ich nur mit den Augen rollen konnte.
Sie ist mir teils unglaublich auf die Nerven mit ihrer Art gegangen. Sie hat zwar auch eine durchaus positive Art an sich, die jedoch in dem ganzen hin und her Drama völlig verloren gegangen ist, weshalb ich froh war, wenn die Kapitel von Aaron dran waren.
Wo wir auch schon bei Protagonist Nummer zwei sind. Der arme Kerl der Geschichte hat es wirklich nicht leicht.
Er macht sämtliche Dramen mit Hayley mit und das gefühlt jeden Tag aufs neue.
Man könnte es schon fast, täglich grüßt das Murmeltier nennen.
Aaron ist ein wirklich erfolgreicher junger Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht, und dabei noch verdammt gut ausschaut. Man könnte also meinen das dieser Kerl sich nicht von einer Frau hin und her schubsen lässt.
Weit gefehlt, denn genau das ist der Fall.
Es war für mich wirklich frustrierend.
Was zu Beginn noch unterhaltsam war, endete bei mir in großer Frustration und der Hoffnung das die Geschichte doch noch ein gutes Ende nehmen wird.

Am Schreibstil und Setting der Geschichte habe ich absolut nichts zu meckern.
Jedoch gab es für mich einfach zuviel unbegründetes Drama. Da wurde aus einer Mücke ein Elefant gemacht und alles ging drunter und drüber………
Aaron hat für mich die Geschichte gerettet, da Hayley sich innerhalb der Geschichte für mich als absoluter Nervfaktor entpuppt hat.


Fazit:
Im Gegensatz zu Band eins deutlich schwächer. Aaron hat mir im Gegensatz zu Hayley um Welten besser gefallen und für mich die Geschichte nochmal gerettet.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .