Follow:
Allgemein, Rezension

Ina Taus: Rise & Doom- Königin des blutroten Throns [Band 3]

Autor: Ina Taus
Verlag: Impress Verlag, Carlsen Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 04.07.2019
Länge: 356 Seiten
Preis: EBook: 3,99€ , TB: 12,99€

[ Spoiler Warnung, es handelt sich hier um einen Folgeband]


Klappentext:
**Eine Liebe über den Tod hinaus**
Nach Dooms Verwandlung zum Vampir ist nichts mehr, wie es war. Er braucht Rise dringender als je zuvor, doch ein Wiedersehen mit ihr scheint ebenso unmöglich wie der Sturz des grausamen Königs von Red Desert. Dessen Thronfolger Madoc hofft, dem kargen Land und seinen Bewohnern als neuer Anführer endlich den ersehnten Frieden zu bringen. Doch ohne die junge Dämonenkönigin Nova scheint sein Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Doom und Madoc ahnen nicht, dass die Frauen, die sie lieben, näher sind, als sie sich vorstellen können…


Cover:
Das Cover vom finalen Band gefällt mir ebenso gut, wie das der vorherigen Bände. Besonders klasse finde ich auch wieder die Farbwahl.


Meine Meinung:
Obwohl es nun knapp 3 Monate her ist, das ich den zweiten Band beendet habe, gelang es mir relativ schnell einen Zugang zur Geschichte zu finden.
Mit einigen Namen und den Beziehungen untereinander musste ich mich ein wenig zurecht finden, aber auch dies gelang mir Verhältnismäßig flott.
Innerhalb der ersten 5 Kapitel war ich wieder voll in der Story drin und war kaum imstande meine Neugier zu zügeln.
In quasi jeden Kapitel ist etwas passiert war entweder unglaublich spannend, schockierend oder höchst unterwartet war.
Alles im positiven Sinne.
Ina Taus hat wirklich die Fäden ihrer Geschichte gesponnen als ob es kein Morgen mehr gibt.
Zwischendurch war mein Kopf wirklich am rauchen. Es gab unsagbar viele Entwicklungen die mich sehr überrascht und wirklich unvorbereitet getroffen haben.
Allem voran gewisse Verwandtschaftsverhältnisse. Es gab viele gelüftete Geheimnisse, Tod geglaubte Charaktere waren dann wieder am Leben usw.
Wie ihr seht, es ist so einiges los im Finalen Band der “ Rise & Doom“ Saga.
Langeweile könnt ihr hier auf alle Fälle knicken, denn die kam bei mir zu keinem Zeitpunkt auf.
Besonders gut haben mir Rise und Doom gefallen. Die beiden sind einfach wie Topf und Deckel, auch wenn beide so einige Stolpersteine überwinden müssen, um genau das zu erkennen.
Die Entwicklung von Rise, konnte mich besonders begeistern. Wenn ich mir überlege wie leichtgläubig, naiv und sie zu Beginn der Reihe war, strotzt sie jetzt nur vor Selbstvertrauen und Mut. Sie hat sich zu einer mutigen Protagonistin gemausert, was natürlich nicht über Nacht, sondern im Laufe der Reihe schleichend passiert ist. Für mich war diese Entwicklung sehr glaubhaft und natürlich. Sie ist an ihren Aufgaben gewachsen und einfach immer mutiger geworden, was ihr sehr gut steht. Dabei hat sie aber ihre charmante und sympathische Art nicht verloren.
Die Geschichte beinhaltet viele wichtige Themen, wie Zusammenhalt, Jahre lange Feindschaft überwinden und vor allem das Vergebung immer die bessere Lösung ist als Krieg.

Erzählt wird die Geschichte, wie in den bisherigen Bänden schon, aus verschiedenen Perspektiven, was dem ganzen nochmal mehr Fahrt gegeben hat. Durch diese unterschiedlichen Blickwinkel erhält man einen tollen Gesamtüberblick, was alles noch spannender und dynamischer wirken lässt.
Ich bin total happy mit dem Ausgang der Reihe und irgendwie auch traurig, das es nun schon zu Ende ist.
Die Welt die Ina Taus geschaffen hat, konnte mich vollends begeistern und mitreißen.
Dystopie, Fantasy und Romance in einem ist eine wahnsinnig tolle Mischung.


Fazit:
Begeisterung pur. Was anderes kann ich euch nicht sagen. Die einzige Kritik die ich habe, ist das es nun vorbei ist. Ich würde mir noch soviel mehr Geschichten aus dieser Welt wünschen.
Absolute Lese-Empfehlung für die “ Rise & Doom“ Saga.


Zitat aus dem Buch:
„Inkonsequenz. Dein Name ist Rise.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .