Follow:
Allgemein, Rezension

Laura Labas: Eine Krone aus Herz und Asche [Band3]

Autor: Laura Labas
Verlag: Drachenmond Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 01.03.2018
Länge: 420 Seiten
Preis: TB: 14,90€ , EBook: 4,99€

-Vielen Dank an den Drachenmond Verlag für das Rezensionsexemplar (Ebook)-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite
Und hier kommt ihr zu Amazon

[Achtung!!! Könnte Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
»Wir werden nicht leben. Wir werden brennen und mit uns das gesamte Universum.«

Alison findet sich verletzt und gebrochen in einer anderen Welt wieder. Ein Kampf ums Überleben beginnt, in dem sie sich neue und alte Feinde gegen sie verbünden. Doch Gareths Verrat wiegt schwer und bringt sie dem Abgrund näher als jeder andere Schmerz. Sie weiß nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann und wer ihr wahrlich zur Seite steht.
Die Umstände können nicht schlechter sein, als sie schließlich auf die Dämonengöttin trifft und mit ihr um ihr Leben feilschen muss. Ihre Zeit ist knapp, denn wenn sie nicht rechtzeitig einen Weg zurückfindet, ist die Erde dem Untergang geweiht.


Cover:
Anders als bei den Covern der ersten beiden Bände, habe ich mich direkt in dieses verliebt. Für mich strahlt das Cover eine ganz bestimmte Stimmung aus, die einfach unglaublich gut zu Alison und der Geschichte passt.


Meine Meinung:
Endlich ist der lang ersehnte finale Band erschienen. Natürlich musste ich mich sofort auf die Fortsetzung stürzen, da ich unbedingt wissen wollte, wie die Abenteuer von Alison und ihren Freunden weitergeht.
Ein geöffnetes Weltentor, zwei Menschen, eine Kaskadin und ein Schattendämon, die nicht länger auf der Erde sind, sondern in Duster und Triste.
Das Ende von Band zwei ließ schon erahnen, dass nun so einiges auf den Leser zukommt.
Alison kämpft nach wie vor an der Seite der Dämonen um ihre Rache zu bekommen, doch dies ist schon lange nicht mehr die einzig treibende Kraft.
Es steht um einiges mehr auf dem Spiel und dies beginnt auch Aly langsam aber sicher zu realisieren.
Denn dieser Krieg, der quasi auf der Türschwelle steht, betrifft nicht nur die Dämonen, sondern auch die Menschen.
Entscheidungen werden getroffen, Bündnisse geschlossen, wenn auch widerwillig, um die große Schlacht doch noch beeinflussen zu können.
Innerhalb der Geschichte wird immer wieder die Perspektive gewechselt und man merkt erst da durch so richtig, wie gewaltig die Geschichte eigentlich ist, und wie viel auf dem Spiel steht.
In “ Eine Krone auf Herz und Asche“ lernen wir auch endlich die Welt der Dämonen besser kennen, wobei ich mir an manchen Ecken ein genaues kennenlernen lieberIMG_1052 erspart hätte. Denn ist Duster und Triste lauern nicht nur Dämonen, sondern auch Kreaturen, denen man nicht einmal bei Tageslicht begegnen möchte.
Unsere Charaktere müssen sich also auf so einige unliebsame Begegnungen einstellen.
Auch die Beziehung zwischen Alison und Gareth wird mehr denn je auf die Probe gestellt. Zwischen ihnen steht so manches was noch unausgesprochen ist, ebenso wie der Verrat auf beiden Seiten.
Doch auch ihre Liebe ist Stärker denn je, sie scheint keine Grenzen zu kennen, sodass sie nicht einmal Welten voneinander trennen kann.

Laura hat erneut ihr unsagbar großes Talent für World-Building und unfassbar spannende Geschichten unter Beweis gestellt. Ihr Schreibstil hat mich erneut mitgerissen und begeistert zurück gelassen.
Ihre Charaktere haben innerhalb der gesamten Geschichte große Wandlungen durchlebt und sind an ihren Aufgaben, Schicksalsschlägen und Katastrophen über sich hinaus gewachsen.
Mir fällt auch ehrlich gesagt nichts ein, was ich an der Geschichte etc kritisieren könnte. Für mich war es ein runder Abschluss und ein fantastisches Ende einer tollen Geschichte.


Fazit:
Am liebsten würde ich noch mehr von Alison, Gareth und den anderen tollen Charakteren lesen wollen. Jedoch denke ich, dass hier ein wirklich guter Abschluss einer Reihe geschaffen wurde.
Ich habe geweint, ich habe gelacht und mir wurde auch zwischendrin immer mal wieder das Herz gebrochen, was möchte man bitte mehr?.


Zitat aus dem Buch:
“ War es möglich, dass das Herz auseinander brach, nicht weil Schmerz die Ursache war, sondern weil es die Liebe und die Wärme nicht mehr halten konnte?“


IMG_8188


Weitere Stimmen:    – Booknerds by Kerstin      – Die Buchrücker      – Selectionbooks

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply [Rezension] Eine Krone aus Herz und Asche – xobooksheaven

    […] by Kerstin | The beauty and the book |  Fabelhafte […]

    März 19, 2018 at 8:04 am
  • Reply Lesemonat März ´18

    […] Laura Labas, Eine Krone aus Herz und Asche[Band3]| gelesen| […]

    April 1, 2018 at 9:07 am
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .