Follow:
Allgemein, Rezension

Ina Taus: Rise & Doom- Prinzessin der blutroten Wüste [ Band 1]

Autor: Ina Taus
Verlag: Impress, Carlsen Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 07.03.2019
Länge: 278 Seiten
Preis: TB: 12,99€  EBOOK: 3,99€


Klappentext:
**Eine rebellische Prinzessin auf der Suche nach ihrem eigenen Weg**
Red Desert ist ein karges Land, in dem die Menschen ein einfaches Dasein fristen, während der König im Luxus lebt. Selbst seine Tochter Rise wächst mit strengen Regeln auf und durfte in ihrem Leben noch nie das Schloss verlassen. An ihrem siebzehnten Geburtstag erfährt Rise dann, dass sie mit dem Prinzen der Vampire verheiratet werden soll, um den wackeligen Frieden mit ihnen zu sichern. Aber Rise hat lange genug Gehorsam geleistet. Sie beschließt, endlich ihren eigenen Weg zu suchen – und begegnet dabei einem mysteriösen Gesandten aus dem Reich der Vampire…


Cover:
Tolle Farben, tolles Motiv und mega passend zur Story. Meinen Geschmack trifft es absolut.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir aufgrund des angenehmen Schreibstils der Autorin super leicht. Sie macht es einem einfach einen Zugang zu den Charakteren und der von ihr erschaffen Welt zu erhalten. Ich wurde von Anfang an mitgenommen und fühle mich schon nach den ersten Kapiteln wohl in der Welt von Red Desert.
Wer es anhand des Klappentextes noch nicht gemerkt hat, es handelt sich hier nicht um eine reine Dystopie oder Fantasy Story, sondern um beides. Für mich war diese Kombination sehr gelungen und perfekt umgesetzt. Wir befinden uns in der Zukunft, in der die Kontinente wie Europa und Australien zwar noch existieren, jedoch andere Namen haben. Auch werde die Kontinente von Wesen wie Vampiren, Werwölfen aber auch von Menschen bewohnt.
Klingt spannend oder?
Denn das ist es definitiv.
Zu Beginn hatte ich ein wenig Angst das, dass Worldbuilding zu kurz kommt, da dass Buch doch recht dünn ist. Doch ich wurde überrascht. Man erfährt vieles über die verschiedenen Völker, die Geschichte und natürlich auch die aktuelle Lage.
Erzählt wird die Geschichte Kapitelweise von den verschiedenen Charakteren, was für mich immer wieder ein Pluspunkt ist. Denn so erfährt man mehr über die Charaktere und erhält immer gute Einblicke in deren Gedanken-/ Gefühlswelt.
Nun aber zu den Charakteren.
Rise, ist wie schon im Klappentext erwähnt, die Prinzessin von Red Desert. Wer jedoch denkt, dass sie ein tolles Leben in saus und braus führt, könnte nicht weiter entfernt von der Realität sein.
Ihr ganzes Leben wird sie eingesperrt, bewacht und hat kaum Freiräume um sich zu entfalten und die Welt kennen zu lernen.
Dementsprechend ist sie an vielen Stellen etwas naiv, was aber durchaus verständlich dargestellt wird. Ich mein, wie soll sie es auch besser wissen?
Ihre einzigen Freunde/ Vertrauten sind ihre Leibwächter und ihr Bruder……
Aber dennoch konnte sie mich durchaus überraschen. Ich habe ihr echt wenig zu getraut, aber sie hat doch ordentlich Mumm, vor allem wenn man am wenigsten damit rechnet.

Die Geschichte hat zwar einen doch relativ langen Einstieg, aber den braucht sie auch. Man muss sich erstmal in der Welt zurecht finden und die einzelnen Personen kennen lernen.
Ich empfand es weder als langweilig, noch langatmig. Für mich war der Verlauf sehr stimmig und hat gepasst. Es wäre komisch gewesen, wenn sich Rise plötzlich in eine Kriegerprinzessin gewandelt hätte oder ähnliches.
So wie es war, hat es einfach gepasst und wirkte nicht erzwungen.
Auch die Plot-Twists, die gerade zum Ende hin passieren fand ich richtig toll und spannend.
Aber auch die Nebencharaktere sind mehr als gelungen. Neben Rise und Doom gibt es da nämlich noch so einige, die unglaublich viel Charisma und Potential zu mehr haben.


Fazit:
Wieder mal eine Empfehlung, die bei mir ins schwarze getroffen hat. Mich konnte das Setting absolut überzeugen und auch die Charaktere fand ich toll.
Ganz heimlich hat sich einer der Nebencharaktere, nämlich Morgan, in mein Herz geschlichen. Ich hoffe sehr das man von ihm noch mehr erfahren wird.
Absolute Lese- Empfehlung.


Zitat aus dem Buch:
Er zieht mich wieder näher an seinen Körper und flüstert mir ins Ohr: “ Du warst heute so verdammt tapfer. Ich bin stolz auf dich.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .