Follow:
Allgemein, Rezension

Asuka Lionera: Illuminated Hearts – Nachtträger [ Band 2]

Autor: Asuka Lionera
Verlag: Dark Diamonds
Datum Erstveröffentlichung:
Länge:
Preis:

[ Achtung, kann Spoiler enthalten, da es sich um einen Folgeband handelt]


Klappentext:
**Nichts ist stärker als die Magie der Liebe**
Schon lange wünscht sich Felicity mehr zu sein als nur die kleine unbedeutende Schwester der größten Magier der Welt. Mit Shadow an ihrer Seite glaubt sie nun endlich jemanden gefunden zu haben, der sie dabei unterstützt, ihren Traum zu erfüllen und ihre eigene magische Gabe zu meistern. Doch während sie lernt, das Glimmen der Herzen zu verstehen, werden ihre Gefühle für Shadow zunehmend verwirrender. Je näher sie sich kommen, desto größer erscheint die Kluft, die sich zwischen ihnen auftut. Doch sie ist auf die Stärke angewiesen, die sie nur bei ihm verspürt. Denn in den Schatten lauern Gefahren, die größer sind, als sie ahnt…


Cover:

Wie schön das Cover zu Band eins, gefällt mir dieses hier wirklich gut. Es ist quasi das selbe, nur in einer anderen Farbe.


Meine Meinung:

Die Geschichte setzt nahtlos an das Ende von Band eins an, was auch gut ist. Denn das Ende war schon ein kleiner Cliffhanger, weshalb ich super gespannt und neugierig auf die Fortsetzung war.
Lasst es mich so sagen, Asuka kann nicht nur grandios schreiben, nein, sie kann auch ganz besonders gut Cliffhanger verfassen. Und diese Cliffhanger stoßen einen wirklich in die Tiefe.
Man kann gar nicht anders, als sofort zum nächsten Band greifen zu wollen.  Im zweiten Band der „ Illuminated Hearts“ Reihe, lernen wir die Charaktere nochmal mehr kennen. Nicht nur unsere Protagonisten Feli und Shadow, sondern auch Cal und Zac, Felis Brüder.
Man erfährt nochmal mehr über die Welt in der die Charaktere leben und taucht einfach allgemein tiefer in die Geschichte ein.
Feli wächst dank Shadows Hilfe mehr und mehr über sich hinaus und schafft es sogar ihren Brüdern Paroli zu bieten.
Allein diese Szenen fand ich schon richtig klasse. Alles brav akzeptieren und das tun was verlangt wird, passt einfach nicht zu ihr. Nur weil jemand schüchtern ist, heißt das noch lange nicht, das man sich alles gefallen lassen muss.
Und mit Shadow an ihrer Seite hat sie einen Fels in der Brandung, der immer hinter ihr steht und sie stets unterstützt.
Jedoch ist Shadow weit mehr als nur ihr Familiar, was sich ja bereits in Band eins heraus kristallisiert hat. Das umeinander herum tänzeln hat nun endlich ein Ende und ich fand es genial. Es knistert wie gewaltig, das man schon fast sagen kann, das es sich um einen Waldbrand handelt. Auch machen beide eine Entdeckung, die für mich so halb eine Überraschung war.
Irgendwie habe ich es geahnt, war mir jedoch nicht zu 100% sicher. Die Beziehung der beiden wird also um einiges intensiver. Nicht nur was das magische angeht, sondern auch die Gefühle der beiden.
Bei der Lovestory handelt es sich auch weiterhin nicht um “ Insta-Love“, wo die Liebe quasi vom Himmel fällt. Man kann ganz voll mitverfolgen, wie sich die Gefühle entwickeln und wie diese die Beziehung der beiden mehr und mehr verändert.

Asuka hat einen so angenehmen, einnehmenden und locker- humorvollen Schreibstil, von dem ich einfach nicht genug kriegen kann.
Sie nimmt mich bei jeder ihrer Geschichten von Anfang an mit und lässt mich am Ende sprachlos zurück.
Am Ende vom zweiten Band, wusste ich wirklich nicht, was genau da grade passiert ist. Ich war wirklich in Schockstarre.
Auf einmal war das Buch zu Ende und ich konnte es nicht fassen. Das Ende hat mich getötet, einfach getötet.
Ein Cliffhanger aller erster Güte. Das kann man doch so nicht stehen lassen………jedoch ist es mehr als genial.
Es macht einfach so irre neugierig auf den dritten Band.
Ich bin fassungslos aber auf der anderen Seite so unsagbar begeistert. Eine gesunde Mischung aus beiden.


Fazit:
Wahnsinn. Ich bin einfach jedes mal wieder hin und weg. Asuka Lionera ist mittlerweile eine meiner liebsten Autoren.
Ich kann mich total gut mit ihren Charakteren identifizieren und fühle mich mit ihrem Schreibstil total wohl.
Die Geschichte war spannend, emotional, knisternd und einfach toll. Sie lebt nicht von Action und Gemetzel, was aber gut so ist, denn was anderes würde zu Feli und Shadow nicht passen. Es geht mehr um die Bindung der beiden und das war daraus entstehen kann…..könnte.
Mein Herz habe ich schon jetzt an diese Buchreihe verloren.
Absolute Empfehlung und ein weiteres Jahres-Highlight.


Zitat aus dem Buch:
“ Nun weine ich, weil ich das einzige Wesen vergrault habe, das je zu mir gehalten und an mich geglaubt hat.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .