Follow:
Allgemein, Rezension

M.O. Keefe: Broken Darkness- So vollkommen [ Band 2]

Autor: M. O. Keefe
Verlag: KYSS Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 19.02.2019
Länge: 432 Seiten
Preis: 12,99€

**Werbung**
-Vielen lieben Dank an den KYSS Verlag für das Rezensionsexemplar-
Hier kommt ihr zur Verlagsseite


Klappentext:
Dylan und Annie
Ihre Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig.
Angst und Begehren
Ihre Beziehung wurde echt mit dem ersten Treffen. Die gemeinsame Nacht war unvermeidbar. Verbunden durch unendliche Leidenschaft, getrennt durch gefährliche Geheimnisse.
Licht und Dunkel
Ihre Beziehung steht am Scheideweg. Alle Masken sind gefallen. Doch ist das eine Befreiung? Oder nur ein kurzer Moment im Licht, bevor ihre Vergangenheit sie wieder in die Dunkelheit zerrt?


Cover:
An sich gefällt es mir ganz gut, besonders der Glitzer-Effekt der Federn ist toll. Doch das Farbschema trifft nicht ganz meinen Geschmack, dass gold passt finde ich nicht sonderlich gut zur blauen Schrift.
Aber ich denke das ist Geschmackssache.


Meine Meinung:
Der Einstieg erfolgt quasi nahtlos an das Ende vom ersten Band, welches ein wahrer Cliffhanger war und mich sprachlos zurück gelassen hat.
Es geht genauso spannend weiter, wie es aufgehört hat.
Ruckzuck hatte ich die ersten hundert Seiten im Rekordtempo gelesen, bis die Geschichte ein wenig zur Ruhe kam.
Zu Beginn ist die Spannung wirklich sehr sehr hoch, sodass ich das Buch absolut nicht aus der Hand legen konnte.
Innerhalb der Geschichte machen sowohl Annie als auch Dylan einige Entwicklungen durch, die mir gut gefallen haben.
Annie achtet mehr auf sich und was ihr gut tut, was sie in ihrer Ehe mit Hoyt überhaupt nicht mehr gemacht hat. Sie entwickelt wieder eine eigene Persönlichkeit und scheint aufzublühen, was unter anderem natürlich an Dylan liegt.
Er gibt ihr ein Gefühl der Sicherheit, der Geborgenheit und das Gefühl begehrt zu sein. All dies tut Annie unsagbar gut.
Dylan auf der anderen Seite kommt nach und nach aus seinem selbst gewählten Schneckenhaus und lässt nach Jahren endlich wieder Gefühle zu.
Da die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird, erhält man einen tollen Einblick in Dylan Gedankenwelt und erfährt, was für widersprüchliche Gedanken er hat und in welchem Kampf er sich befindet, und zwar mit sich selbst.
Die Sicht aus Annies Blickwinkel fand ich besonders in den ersten hundert Seiten wirklich spannend, danach zwar auch noch unterhaltsam, dennoch etwas langatmiger als die Kapitel aus Dylans Sicht.
Nun zu meiner Kritik, es ist zwar nur ein Punkt, dennoch einer der mir zunehmend auf die Nerven gegangen ist.
Es handelt sich nach wie vor um eine Dark Romance Story, das ist mir durchaus bewusst. Das die Charaktere ein lebendiges Sexleben haben, auch in Ordnung.
Aber, ich fand es zunehmend anstrengend, dass körperliche Nähe und Sex in allen Lebenslagen ein Thema war. “ Oh ich fühle mich schlecht“, die Antwort : Sex. “ Oh es ist etwas passiert“, die Antwort: Sex.
Körperliche Befriedigung war in der Geschichte oftmals die Antwort auf alle Probleme die sich den Charakteren in den Weg gestellt haben. Dies empfand ich oft als deplatziert. Natürlich waren die Erotikszenen prickelnd, aber mir irgendwann einfach zuviel des guten.
Weniger wäre da mehr gewesen.

Nichts desto trotz, habe ich die Geschichte sehr genossen. Dylan ist ein super spannender Charakter mit viel Potential. Annie empfand ich in der Fortsetzung zwar als tough und selbstbewusst, dennoch mit Tendenzen zum leicht nervigen.
An Schreibstil und Verlauf habe ich nichts zu meckern, da wirklich alles geboten wurde.
Spannung, Action und ganz große Emotionen.


Fazit:
Eine sehr ereignisreiche und spannende Fortsetzung. Mir hat Band zwei trotz eines Kritikpunktes gut gefallen.
Langsam aber sicher bin ich im Genre Dark Romance angekommen. Dylan hat sich zu einem tollen Charakter entwickelt und mir richtig gut gefallen.


Zitat aus dem Buch:
“ Immer wieder löse ich bei ihm ungute Gefühle aus. Selbst wenn ich das gar nicht will.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .