Follow:
Allgemein, Rezension

Nicole Alfa: Prinzessin der Elfen- Bedrohliche Liebe [Band 1]

Autor: Nicole Alfa
Verlag: Impress Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 03.05.2018
Länge: 328 Seiten
Preis: TB:12,99€ , EBook: 3,99€


Klappentext:
**Die Elfenwelt ist nur einen magischen Sprung entfernt**
Eben noch wurde die 16-jährige Lucy in ihrem Zuhause von Unbekannten angegriffen, als sie sich im nächsten Moment auf einer Wiese in einer fremden Welt wiederfindet. Ein Portal hat sie in ihre eigentliche Heimat, das Reich der Elfen, gebracht. Lucy will das alles nicht glauben, immerhin ist sie ein ganz normales Mädchen und soll jetzt plötzlich die verloren geglaubte Tochter des Elfenkönigs sein? Ohne mich, denkt sie. Doch die Frage nach dem Grund für den Angriff und die Sorge um ihre Familie bringen Lucy schließlich dazu, ihr Schicksal – zumindest vorübergehend – anzunehmen. Vielleicht liegt es aber auch an den eisblauen Augen von Daan, der stets überall da auftaucht, wo Lucy ist. Auch wenn in seinem Blick noch etwas liegt, das sie einfach nicht deuten kann… 


Cover:
Das Cover gefällt mir von den Farben und dem Motiv her sehr gut und passt super zur Geschichte.


Meine Meinung:
Durch Nicole Alfas flüssigen und lockeren Schreibstil war ich super schnell in der Geschichte drin. Zu Beginn erfährt man zuerst, wie Lucys Leben so abläuft und welche Schwierigkeiten sie damit hat.
Dann geht alles Knall auf Fall und schon befinden wir uns in der Welt der Fabelwesen, nämlich auf Phönix. Einem anderen Planeten der parallel zur Erde existiert.
Im Klappentext wird ja schon einiges über die Geschichte verraten, weshalb es kein Geheimnis ist, das Lucy gar kein Mensch ist, nein sie ist eine Elfe. Sie muss sich nun ihrem neuen Leben stellen, und dies akzeptiert sie meiner Meinung nach ein wenig zu schnell. An der Stelle hätte ich mir persönlich mehr Skepsis und Vorsicht ihrerseits gewünscht. Sie scheint alles einfach so hinzunehmen und sich kaum über etwas zu wundern.
Naja, das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt an der Geschichte. Darüber hinwegzusehen fiel mir beim lesen nicht so leicht, aber dafür war der Rest einfach richtig gut.
Mir gefiel die Welt, die die Autorin aufgebaut und wirklich gut beschrieben hat sehr gut. Man erhält Einblicke in den Schulalltag und in die Rivalitäten zwischen den verschiedenen Völkern.
Auch an spannenden und actionreichen Szenen wurde nicht gespart. Natürlich kam aber auch das Knistern und die Liebe nicht zur kurz. Denn wie der Titel des Buches schon andeutet, geht es um eine Liebe die nicht nur nicht sein soll, sondern auch verboten ist.
Alles in allem ein gelungener Auftakt einer Fantasy Reihe.

Bis auf den oben genannten Kritikpunkt, habe ich nichts an der Geschichte auszusetzen. Ich war gebannt von der Geschichte und wollte das Buch nicht mehr auf der Hand legen.
Mir haben die Nebencharaktere, wie Lucys Bruder Danny oder der Kobold Daan richtig gut gefallen. Auch die Dynamik zwischen den Charakteren fand ich äußerst spannend.
Ich bin gespannt, wie es mit der Geschichte weitergeht.


Fazit:
Eine gelungene Fantasy Geschichte, die Lust auf mehr macht. Nicht nur die Charaktere haben es mir angetan sondern das ganze Setting auf dem Planeten Phönix an sich.
Ich hoffe das Band 2 schnell als Taschenbuch erscheint, denn aktuell ist es leider nur als EBook verfügbar.


Zitat aus dem Buch:
“ Ich sehe ihn an und verliere mich in den unergründlichen Tiefen seiner klaren eisblauen Augen.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .