Follow:
Allgemein, Rezension

Kristen Callihan: Idol- Gib mir dein Herz [Band 2]

Autor: Kristen Callihan
Verlag: LYX Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.11.2018
Länge: 448 Seiten
Preis: 12,90€

**Werbung**
-Vielen Dank an Bastei Lübbe und den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar-
Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Gabriel Scott – heiß wie die Sünde, kalt wie Eis

Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält – bis sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der attraktivste Mann, den sie seit Langem gesehen hat, leider aber auch der unverschämteste. Und das ist noch nicht alles: Während des Flugs findet sie heraus, dass er niemand anders ist als der Manager der Rockband Kill John. Und somit womöglich bald ihr neuer Chef … 


Cover:
Über die Gestaltung der Cover lässt sich sicherlich streiten, aber mir persönlich gefallen sie wirklich gut. Farben und Motiv passen sowohl zueinander als auch zur Geschichte.


Meine Meinung:
An sich kann man die Bücher unabhängig von einander lesen, jedoch hat es schon seiten Vorteil sie nach der Reihe zu lesen. Man trifft nämlich alte Bekannte wieder und würde sich an vielen Stellen spoilern, falls man den ersten Band doch noch vor hat zu lesen.

Aber nun zur Geschichte an sich.
Im zweiten Band lernen wir die quirlige Sophie kennen, die weder auf den Mund gefallen ist und der es absolut nicht an Selbstvertrauen hapert. Sie quasselt wirklich ununterbrochen und bringt einen damit unglaublich oft zum schmunzeln, aber manchmal möchte man das sie einfach mal den Mund hält. So geht es zumindest dem eher verschlossenen Gabriel Scott. Sophie bringt ihr schier zu Verzweiflung, holt ihn aber auch aus seiner selbst oder auch unbewusst gewählten Isolation.
Die Unterhaltungen der beiden verdienen wirklich einen Oscar, denn sie sind lustig, sarkastisch und einfach zum schießen komisch. Bei den beiden prallen wirklich Welten aufeinander.
Aber gerade das macht die Dynamik der beiden aus. Denn wie sagt man so schön, Gegensätze ziehen sich an…..oder hier in dem Fall auch aus. Wenn ihr wisst was ich meine.
Sehr viele, sogar wirklich arg viele Szenen sind nicht Jugendfrei, zumindest würde ich das mal so in den Raum stellen wollen. Dennoch passte auch hier alles für mich irgendwie zusammen.
Man spürt die Anziehung der beiden von Beginn an und durch die Perspektivenwechsel erhält man tolle Einblicke in die Gedankenwelt von Sophie und Gabriel.
Besonders Gabriel´s Kopfkino fand ich unsagbar spannend. Er war absolut nicht der Typ von Charakter den ich mir zu Beginn vorgestellt hab. Am Anfang dachte ich er wäre vom Schlag hohler Schönling, aber weit gefehlt.

Mir haben Verlauf und Schreibstil der Geschichte sehr gefallen und konnten mich gut unterhalten.
Einzig das etwas verdrehte und zu dramatische Ende hat mich an der Geschichte gestört, aber ich vermute das ist einfach Geschmackssache. Für mich hat die Autorin da etwas zu tief in die Drama-Kiste gegriffen und aus einer Mücke einen mutierten Elefanten gemacht.


Fazit:
Eine tolle Fortsetzung in der man auch die charmanten Charaktere aus dem ersten Buch nochmal ein Stück besser kennenlernt.
Sophie und Gabriel sind einfach zauberhaft zusammen. Beide haben einen tollen Humor und Charakter.
Mich konnte die Fortsetzung, bis auf das Ende, absolut überzeugen.


Zitat aus dem Buch:
„Ich muss mich zurückziehen und von ihm lernen, wie man Mauern um sein Herz errichtet.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .