Follow:
Allgemein, Lesemonate

Lesemonat August ’18

Zauberkekse,

der Monat August ist nun auch schon wieder um und ich kann es gar nicht fassen, wie schnell die Zeit einfach vergeht.
Ich habe viele tolle und fantastische Bücher gelesen, aber auch einpaar Flops dabei gehabt.
Aber die tollen Bücher konnten das auf alle Fälle gut ausgleichen.

Hier nochmal meine “ Want to read“ Liste:

  • Cassandra Clare, Lord of Shadows|gelesen|
  • Alwyn Hamilton, Rebels in the Sand|gelesen|
  • Tahereh Mafi, Whichwood|gelesen|
  • Leigh Bardugo, Ruin and Rising|gelesen|
  • Amanda Hocking, Frostfire|gelesen|
  • C.E. Bernard, Palace of Fire|gelesen|
  • Jamie Shaw, Rock my Soul|gelesen|
  • Jenny Han, To all the Boys I’ve loved before|gelesen|
  • Katharine McGee, Beautiful Liars- Gefährliche Sehnsucht|gelesen|
  • Jay Kristoff & Amie Kaufman, Illuminae|gelesen|
  • Vanessa Sangue, Fire Queen|gelesen|
  • Kelly Moran, Redwood Love- Es beginnt mit einem Blick|gelesen|
  • Jasmin Klapper, Ein Funkeln in der Dunkelheit|gelesen|
  • Lin Rina, Khaos|gelesen|
  • Anne Marie Jungwirth, Superior- Im Windschatten der Lüge|gelesen|
  • Tracy Banghart, Grace and Fury|gelesen

Folgende Bücher haben sich noch dazu gemogelt:

  • Tess Sharpe, Jurassic World- The Evolution of Claire
  • Kristen Callihan, Idol- Gib mir die Welt
  • Jenny Han, P.S. I still love you
  • Theo Lawrence, Mystic City- Das gefangene Herz


Highlights

  • „Redwood Love- Es beginnt mit einem Blick“ von Kelly Moran
    Wow. Einfach wow. Die Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende begeistern. Die Charaktere sprühen nur so voller Charme und man wird einfach vom Kleinstadt Flaire gefangen genommen.
    Morgen wird es auch die Rezension, passend zum Erscheinungstermin des E-Books von mir geben. Ihr dürft also gespannt sein.
  • “ Die Illuminae Akten No.1″ von Amie Kaufman & Jay Kristoff
    Ein wirkliches Highlight, womit ich absolut nicht gerechnet habe. Wer mich ein wenig kennt, weiß, dass Sci-Fi eigentlich nicht so meins ist, aber diese Geschichte hat mich das komplett vergessen lassen.
    Nicht nur der Aufbau des Buches an sich ist genial, sondern auch die Geschichte, die Charaktere, das Setting und die plötzlichen Entwicklungen und Enthüllungen. Ich bin einfach begeistert und freue mich tierisch auf den zweiten Band, der zum Glück im September auf deutsch erscheint.
    Auch hier folgt in den nächsten Tagen noch die Rezension.
  • “ To all the Boys I’ve loved before“ von Jenny Han
    Ich glaube so oft wie ich dieses Buch in den letzten Wochen in den sozialen Medien gesehen habe, ist es kein Wunder das es auch eins meiner Highlights ist. Nicht nur der Film ist einsame spitze, sondern auch das Buch. Eine wirklich zuckersüße Geschichte, von der ich einfach nicht genug bekommen konnte, weshalb auch direkt der zweite Band gefolgt ist.
  • “ Jurassic World- The Evolution of Claire“ von Tess Sharpe
    Da ich ein riesen Jurassic Park/World Fan bin, konnte ich einfach nicht warten und musste das Buch sofort lesen. Und was soll ich sagen, ich bin begeistert. Man erhält viele Hintergrund Informationen und lernt Claire noch vor ihrer Zeit als hohes Tier bei Jurassic World kennen.
    Ich habe dieses Buch einfach sehr genossen.
  • „Khaos- Touching Soul“ von Lin Rina
    Oh dieses Buch!!! Diese tolle, wundervolle und ergreifende Geschichte. Lin hat mich mit jedem Wort mitten ins Herz getroffen. Sie geht mit Worten einfach unglaublich um und schafft es mich damit in ihren Bann zu ziehen.
    Diese Geschichte hat mir nicht nur einmal oder zweimal das Herz gebrochen, zum Glück wurde es aber immer wieder zusammengeflickt.


Flops

  • „Mystic City- Das gefangene Herz“ von Theo Lawrence
    Ich glaube nicht mal, das die Geschichte schlecht ist, sondern das ich einfach zu alt für diese Art von Story war. Mir kam die Liebesstory irgendwie zu makaber und künstlich vor und auch das ganze Setting drum herum war mir irgendwie nicht so ganz sympathisch.
  • „Whichwood“ Tahereh Mafi
    Ich liebe Tahereh Mafi’s Schreibstil und genau das ist auch, leider, das einzige was mir an der Geschichte gefallen hat.
    Das Setting war noch ganz ok, aber der Rest hat mich einfach nicht ansprechen können.

Mehr erwartet

  • “ Rebels of the Sand“ von Alwyn Hamilton
    An sich eine wirklich tolle Geschichte, mit viel Spannung und plötzlichen Wendungen, jedoch habe ich ziemlich lange gebraucht um erst mal in die Geschichte hineinzukommen. Im Endeffekt kam mir der erste Band der Reihe eher wie ein ZU LANG geratener Prolog vor, bei dem es erst zum Ende hin richtig spannend wurde.
  • “ Fire Queen“ Vanessa Sangue
    Wie ich den ersten Band geliebt habe, “ Cold Princess“ hat mich so arg begeistern können, dass meine Erwartungen für den Folgeband entsprechend hoch waren. Die Story war weiterhin spannend, hat sich aber für mich teils ein wenig verloren und zu sehr in sich selbst verstrickt.
    An sich aber eine solide Fortsetzung, bei der mir persönlich aber das gewisse etwas gefehlt hat.


Wie ist euer Monat so gewesen?
Was waren eure Highlights im Monat August?
Gab es auch Bücher die euch nicht gefallen haben oder von denen ihr mehr erwartet habt?

 

Eure Jenny <3

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply Jenny

    Hallo du 🙂

    Ich bin jeden Monat wieder beeindruckt, wie viel du liest. Unfassbar 😀
    Aber immerhin sieht es so aus, als wäre mehr gutes als schlechtes dabei gewesen und das ist das wichtigste!

    Bin jetzt schon wieder gespannt, wie viel du diesen Monat verschlingen wirst 😀

    Liebste Grüße :*

    September 2, 2018 at 1:56 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .