Follow:
Allgemein, Rezension

Laura Kneidl: Verliere mich. Nicht [Band2]

Autor: Laura Kneidl
Verlag: LYX Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 26.01.2017
Länge: 480 Seiten
Preis: 12,90€

[ Achtung, könnte eventuell Spoiler enthalten, da es der zweite Band ist]


Klappentext:
Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren …

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage‘ dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?


Cover:
Wieder ein sehr hübsches Cover, welches mir richtig gut gefällt. Es ähnelt sehr dem Cover zu Band 1, jedoch sind die Farben anders.


Meine Meinung:
Wie habe ich mich auf die Fortsetzung gefreut und dem Erscheinungsdatum entgegen gefiebert.
Natürlich durfte das Buch dann auch nicht sehr lange ungelesen rumliegen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich die Geschichte von Luca und Sage verschlungen.
Die Seiten flogen nur so dahin und ich war gefesselt von der Intensität der Geschichte.
Der zweite Band setzt nahtlos an das Geschehen von Band eins an, ich war also sofort wieder mitten drin.
Die Achterbahn der Gefühle hat mich direkt wieder erwischt und mit sich gerissen. Die Gefühlswelt von Sage ist quasi ein Fass ohne Boden. Sie bietet als Charakter sehr viele Facetten, die man zwar in Band eins kennengelernt hat, jedoch hat sich das ganze in Band zwei nochmal mehr vertieft. Ich war gefangen zwischen Freud und Leid, ebenso wie Sage und Luca.
Beide erleben unglaublich viel, ob miteinander oder getrennt von einander. Die Emotionen der beiden waren für mich gut zu fassen und auch nachzuvollziehen. Mit jeder Seite habe ich den Begegnungen der beiden entgegen gefiebert und war emotional am Rande der Verzweiflung.
Jedoch ging es da nicht nur mir so, auch Sage und Luca haben es sich absolut nicht leichtverliere mich.nicht gemacht, eher im Gegenteil.
Zum Teil fand ich einige Ereignisse sehr vorhersehbar, was mich aber nicht gestört hat, da ich absolut gebannt war.
Obwohl es vorhersehbar war, habe ich jede Sekunde beim lesen geliebt.
Luca und Sage haben mich einfach mit ihrer Art überzeugt und mich mit auf die Reise genommen.
Die Entwicklung von Sage fand ich klasse, sie macht zwar immer wieder Rückschritte, kämpft aber hart darum, ihre Ängste nicht die Oberhand gewinnen zu lassen.

Lauras Schreibstil ist absolut bezaubernd und fesselnd. Ihr lockerer und gleichzeitig emotionaler Schreibstil hat mich schon in Band eins von sich überzeugt und dies hat sich in Band zwei umso mehr bestätigt.
Sage und Luca sind zwei Charaktere die einander soviel geben und groß etwas vom anderen zu verlangen, auch ergänzen sie sich in einer besonderen Art und Weise.
“ Verliere mich.Nicht“ ist ein schöner Abschluss der Reise von Sage und Luca.


Fazit:
Was soll ich sagen?
Ich habe gelacht, geweint und mich für und mit Luca und Sage gefreut. Laura hat wundervolle Charaktere geschaffen, die nicht nur authentisch sondern auch sehr charismatisch sind.
Eine tolle Geschichte über den Mut seine Ängste zu besiegen und sich ins Leben zurück zu kämpfen.


Zitat aus dem Buch:
“ An die Vergangenheit zu denken war eine Sache, mit ihr konfrontiert zu werden eine andere und sich ihr freiwillig zu stellen wieder etwas völlig anderes.“


IMG_8186


Weitere Stimmen: – Letterheart     – Ivy.Booknerd    – Sarah Ricchizzi

 

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply sarahricchizzi

    Liebe Jenny,
    vielen lieben Dank erst einmal für deine Verlinkung!
    Wie schön, dass dir der Roman so gut gefallen hat. Leider ist es für mich eher eine große Enttäuschung geworden. Da sieht man wieder, wie unterschiedlich Geschmäcker eigentlich sind 🙂 Es ist schön, dass es für dich dann genau das Richtige war,

    Alles Liebe,
    Sarah

    Februar 3, 2018 at 11:42 am
  • Reply Jill von Letterheart

    Liebe Jenny,

    Es freut mich sehr, dass dich die Geschichte so begeistern konnte!
    Mit hat leider unglaublich viel gefehlt, all das, was den ersten Band für mich so besonders gemacht hat.
    Demnächst werde ich mich mal an einem ihrer Fantasy Werke versuchen 😉

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Februar 3, 2018 at 11:52 am
  • Reply snowyy13

    Huhu ☺

    Freut mich das dir das Buch gefallen hat 🙂 Ich habe ja von vielen mitbekommen, dass sie das Buch öfters als nervig empfunden haben. Wahrscheinlich wegen dem Aspekt, dass manche Dinge offensichtlich waren.

    Sehr schöne Rezension 🙂

    Liebste Grüße ☺☺☺

    Februar 3, 2018 at 5:57 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 😀

      Daran könnte es eventuell gelegen haben. Ich bin wie gesagt sehr happy mit dem Verlauf und habe es genossen <3
      Danke Liebes <3

      Herzige Grüße <3

      Februar 3, 2018 at 11:11 pm
  • Reply Rezension zu „Verliere mich. Nicht.“ Von Laura Kneidl. (Lina) – Fantastic Bookworld

    […] rezensiert von : Jill und Jenny (klickt auf ihre Namen, dann kommt ihr zu ihren […]

    Februar 10, 2018 at 1:04 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .