Follow:
Allgemein, Rezension

Laura Kneidl: Berühre mich. Nicht.

Autor: Laura Kneidl
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 26.10.2017
Länge: 400 Seiten
Preis: 12,90€


Klappentext:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen…


Cover:
Ein hübsches, ansprechendes Cover, welches meinen Geschmack sehr trifft.


Meine Meinung:
Der Klappentext ließ schon erahnen, dass da so einiges auf mich zu kommt. Die Geschichte hatte mich von Anfang an in seinen Bann gezogen.
Sage in der Rolle der Protagonistin hat mir wahnsinnig gut gefallen. Sie ist gleichzeitig unfassbar mutig und stark verängstigt. Eine widersprüchliche Mischung, ich weiß. Jedoch kann ich es nicht anders beschreiben.
Ihre Angst verfolgt sie wie ein Schatten und überwältigt sie in vielen Lebenslagen, lässt sie sich davon einschüchtern? Jaien…….sie stellt sie bewusst Situationen und versucht ihr Leben so normal wie möglich weiterzuleben.
Das dies nicht immer einfach ist, könnt ihr euch sicher vorstellen.
Sage ist ein Charakter vor dem ich den Hut ziehe, ich wüsste nicht ob ich soviel Mut und Stärke aufbringen könnte wie sie es tut.
Einfach klasse.
Wer denkt, dass die Geschichte die typischen Klischees bedient, ist falsch gewickelt. Wir treffen auf einen Badboy, der eigentlich keiner ist und auf eine Protagonistin die hilfebedürftig wirkt, jedoch keine annehmen möchte.
Es herrscht ein wirklich gelungenes Gleichgewicht zwischen all den Gegensätzen.

Der Verlauf der Geschichte war atemberaubend und spannend zugleich. Wir lernen Sage von Seite zu Seite besser kennen. Ebenso aber die Nebencharaktere, wie ihre neue berühre mich.nichtFreundin April und den Badboy Luca. Jedoch ist niemand wirklich so, wie der erste Eindruck es vermuten lässt.
Ich habe Seite für Seite mitgefiebert und konnte gegen Ende hin das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Es ließ sich erahnen, dass da noch etwas kommt, etwas tragisches, welches unvermeidbar scheint.
Das Ende hat mich dann aber trotzdem kalt erwischt. Ich würde behaupten es ist ein wahrer Cliffhanger. Aber ein Cliffhanger mit dem ich die nächsten Wochen leben kann, denn dann erscheint der zweite Band.
Zum Glück.

Der Schreibstil von Laura Kneidl ist wirklich fesselnd und wahnsinnig berührend. Ich konnte mich wie schon erwähnt einfach nicht von dem Buch lösen. Die Entwicklungen der Charaktere und der Geschichte wirkten absolut realistisch und nachvollziehbar.


Fazit:
Unfassbar spannend und fesselnd. Besser kann ich es einfach nicht beschreiben. Ich war gebannt von den Worten der Autorin und der Geschichte die sie mit diesen erzählt hat. Zuvor hatte ich keine großen Erwartungen an das Buch, da ich mich einfach überraschen lassen wollte und WOW ich wurde absolut überrascht. Im positiven Sinne.
Ende des Monats geht es dann zum Glück mit Band 2 weiter.
Ich bin so gespannt und kann es kaum noch abwarten. Ich würde mich sogar soweit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass “ Berühre mich. Nicht.“ zu meinen Jahreshighlights zählen wird.


Zitat aus dem Buch:
“ Ich habe keine Angst. Die Angst ist nicht real.“


IMG_8188


Weitere Stimmen: – Trallafitti Books   – Letterheart   – Ivy.Booknerd

Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

  • Reply Nicci Trallafitti

    Schöne Rezi!
    Mich hat das Buch auch positiv überrascht.
    In 14 Tagen geht’s zum Glück weiter <3

    Liebe Grüße und danke fürs Verlinken!
    Nicci

    Januar 12, 2018 at 11:59 am
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 🙂

      Danke dir 🙂
      Sage und Luca sind einfach toll. Man möchte einfach immer mehr von den beiden erfahren und das Ende ist ja wirklich höchst spannend und nervenaufreibend.
      Zum Glück ist die Wartezeit recht gering bis der zweite Band erscheint <3

      Liebe Grüße Jenny 🙂

      Januar 12, 2018 at 5:02 pm
  • Reply snowyy13

    Das Buch klingt ja mega gut 🙂 Wenn ich wieder Lust auf Young/New Adult habe, werde ich es definitiv lesen ♥ Das ist gut, dass es nicht Klischee belastet ist, denn das ist eins der Gründe, weshalb ich momentan kaum Contemporary Bücher lese, weil ich keine Lust auf dasselbe habe 😛

    Schöne Rezi ♥
    Liebste Grüße ☺

    Januar 13, 2018 at 10:51 pm
    • Reply beautyandthebook26

      Huhu 🙂

      Dann musst musst musst du dieses Buch lesen. Es ist wirklich so gut!!! WIRKLICH!!!!
      Ich zähle die Tage bis endlich der zweite Band erscheint haha
      Zum Glück ist das ja bald <3

      Drück dich 🙂

      Januar 14, 2018 at 12:20 am
  • Reply #18für2018

    […] Berühre mich nicht“ von Laura […]

    Januar 14, 2018 at 1:50 pm
  • Reply Halfway there

    […] Laura Kneidl- Berühre mich nicht| gelesen| […]

    Januar 16, 2018 at 12:00 pm
  • Reply Lesemonat Januar ’18

    […] Laura Kneidl- Berühre mich nicht| gelesen| […]

    Februar 1, 2018 at 11:32 am
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .