Follow:
Allgemein, Rezension

Kim Nina Ocker: Die Hüter der fünf Jahreszeiten- The lie in your kiss [Band 1]

Autor: Kim Nina Ocker
Verlag: Ravensburger Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.09.2021
Länge: 512 Seiten
Preis: 14,99€


Klappentext:
***Wenn der Winter den Frühling küsst. ***
Als Bloom zu einer Hüterin des Winters bestimmt wird, bricht ihr ganzes Leben über Nacht in sich zusammen. Denn obwohl sie zu einer der vier magischen Herrscherfamilien gehört, die seit Generationen den Kreislauf der Jahreszeiten aufrechterhalten, wollte Bloom sich aus alldem heraushalten und stattdessen weit weg studieren. Doch nun muss sie von Oslo nach Amsterdam fliegen, um das Amulett der Jahreszeiten an den Hüter des Frühlings zu übergeben. Sie ahnt nicht, dass diese eine Begegnung und ein einziger Kuss genügen werden, um nicht nur ihr Herz, sondern auch ihre Familie und die gesamte Welt, wie Bloom sie kennt, in Gefahr zu bringen.


Cover:
Einfach wunderschön und absolut passend zur Geschichte. Gerade die Farben passen super gut zur aktuellen Jahreszeit.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir super schnell und mühelos. Ich kam sehr schnell in die Geschichte rein und habe mich sowohl mit den Charakteren als auch dem Verlauf sehr wohlgefühlt.
Vom Grundsetting her hat es mich stark an eine Mischung aus „Plötzlich Fee“ und “ Morgentau“ erinnert, was durchweg positiv gemeint ist.
Wir haben hier viel Magie, in Form der Elemente plus eine enorme Dosis an Spannung. Ich war absolut hin und weg. Die Idee mit den vier Höfen der Jahreszeiten und das in unserer modernen Welt in Kombination mit Intrigen und Rebellen, einfach großartig.
Die Autorin hat die Magie der Elemente in unsere Welt geholt und alles sehr real erscheinen lassen. Zudem fand ich es cool das sich die in Skandinavien abspielt, was ja sonst als Setting eher unüblich ist.
Nun aber zu unserer Protagonistin Bloom.
Bloom ist mit dem Wissen um die Hüter der Jahreszeiten aufgewachsen, war jedoch immer eine Außenseiterin. Und von heute auf morgen steht sie im Fokus. Alle zerren an ihr, wollen das sie eine Rolle erfüllt, von der sie weniger als keinen Plan hat.
Intrigen werden gesponnen, das Handeln von Blooms Familie wird in Frage gestellt und dann gibt es auch noch die Rebellen die in dem ganzen mitmischen wollen.
Die Story ist wirklich super spannend und das von Anfang bis Ende. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt oder hatte den Eindruck das der Verlauf langatmig oder gar langweilig wird. Durch die Magie der Jahreszeiten wirkt die Geschichte auch verträumt und konnte mir da durch tolle Lesestunden bescheren.
Die Abenteuer die Bloom erlebt sind ebenso magisch wie spannend und fesselnd.
Mich konnte der Schreibstil der Autorin absolut begeistern und ich fühlte mich als Leser mit in die Geschichte eingebunden und nicht nur wie ein Zuschauer.
Die gesponnene Lovestory fand ich ebenfalls sehr einnehmend und auch authentisch wirkend.
Es passt einfach alles.
Natürlich merkt man ziemlich schnell das es sich hier um ein Jugendbuch handelt, was gar nicht mal negativ gemeint ist. Jedoch sind die Handlungen, Denkweisen etc. manchmal wenig nachvollziehbar für mich gewesen, was aber einfach an dem jungen Alter der Protagonistin lag.
Sie handelte oftmals impulsiv oder auch naiv, wo ich mir ein kleines Augenrollen nicht verkneifen konnte.
Aber alles in allem konnte mich die Geschichte wunderbar unterhalten und in seinen Bann ziehen.


Fazit:
Wie schon gesagt, eine tolle Geschichte die ihre ganz eigene Magie hat und toll für zwischendurch ist. Unterhaltsam, und spannend.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .