Follow:
Allgemein, Rezension

Michelle Schrenk: Wen immer wir lieben [Band 1]

Autor: Michelle Schrenk
Verlag: Loewe Intense
Datum Erstveröffentlichung: 10.09.2021
Länge: 416 Seiten
Preis: 14,95€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Sein Spiel, ihre Regeln.
Lina ist außer sich. Schon wieder ist ihre kleine Schwester Nika kurz davor, in die Bad-Boy-Falle zu tappen. Dabei sind die Alarmsignale doch unübersehbar! Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen bewertet Lina Jungs auf Tinder und in einer Bar auf einer Skala von 1 bis Herzensbrecher. Als der perfekte Kandidat auf Linas Display erscheint, fordern ihre Freundinnen sie heraus: Sie soll ihnen beweisen, dass Ben ein Herzensbrecher ist – und sie ihm mühelos widerstehen kann. Die Bad-Boy-Challenge beginnt, der Einsatz: nichts Geringeres als Linas Herz.


Cover:
Das Cover ist recht simpel, aber das mindert die Schönheit überhaupt nicht. Es unterstreicht eher alles und hebt das Cover ab. Da durch wirkt es sehr hochwertig und ansprechend.


Meine Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir durch den lockeren, modernen und auch humorvollen Schreibstil der Autorin wirklich schnell und mühelos. Innerhalb kürzester Zeit war ich mitten in der Geschichte drin und fand vor allem die Idee der Story ziemlich cool und auch sehr zeitgemäß.
Es trifft ja wirklich den Puls der Zeit. In den aktuellen Zeiten ist Tinder mehr als je zuvor in aller Munde. Die App boomt quasi.
Lina nimmt sich das zum Anlass um ihre Theorie “ der Badboys“ zu beweisen.
An vielen Stellen fand ich ihre Theorien wirklich richtig klasse und sehr unterhaltsam umgesetzt, doch an anderen Stellen wiederum hat sie sich so an ihre Vorstellungen geklammert, das sie nicht mehr nach links und rechts geschaut hat.
Was amüsant begann, wurde dann doch sehr schnell ernst und damit hat Lina absolut nicht gerechnet. Sie merkt wie sie sich verrennt, tut aber nichts dagegen. Sie hält felsenfest an ihren, teils verqueren und nicht realistischen Theorien fest, das ich das ein oder andere mal mit den Augen gerollt habe.
Aufgrund dessen geht dann ab ca. der Hälfte des Buches ein wenig die Leichtigkeit, mit der alles begonnen hat, verloren. Doch auch das war okay, denn es hat zur Geschichte gepasst, zu Lina gepasst.
Innerhalb der Geschichte erfährt man viel von Linas Background, was erklärt, warum sie so ist wie sie ist und so denkt und handelt.
Natürlich ist das keine Erklärung für ihr gesamtes Verhalten und die von ihr aufgestellten Theorien, aber man erfährt wo ihr denken seinen Anfang nahm und ich für meinen Teil konnte sie da durch ein wenig besser verstehen.
Lina ist eine junge Frau die emotional geprägt wurde und nun versucht hat damit zurecht zu kommen, es hat auch alles relativ gut funktioniert, bis Ben kam und ihre Emotionen verrückt gespielt haben.

Der Verlauf der Geschichte ist wirklich toll von der Autorin gestaltet und man bekommt nochmal so richtige Sommer-Sonne und Gute Laube Vibes. An manchen Stellen war mir das Drama von Lina ein wenig too much, aber es hielt sich gut in der Waage. Das Setting in Nürnburg fand ich irgendwie ganz cool. Es ist mal was anderes Geschichten zu lesen die tatsächlich in Deutschland spielen.
Auch Linas Mädelsclique und ihre zwei Schwestern fand ich als Charaktere richtig toll und man hat alle gut kennenlernen können.
Die Lovestory mit Ben, die ja so von Lina nicht vorgesehen war, fand ich eigentlich auch ganz cute. Hier und da, wie gesagt, ein wenig zu viel Drama, aber an sich sehr unterhaltsam. Vor allem das Ben so reflektiert ist und Lina immer wieder auf ihr merkwürdiges Verhalten anspricht, fand ich sehr amüsant. Denn mal ehrlich, sie hat sich teils wirklich sehr sehr seltsam verhalten.


Fazit:
Unterhaltsam, humorvoll und an den passenden Stellen ernst und nachdenklich. Vieles was im Spaß begann wurde dann doch ernster und Lina hat ewig gebraucht um ihre Theorien und Ansichten zu überdenken.
An sich eine tolle, lustige und emotionale Geschichte, die mir gut gefallen und mich an die Seiten gefesselt hat.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .