Follow:
Allgemein, Rezension

Ada Bailey: The Crown between us- Royale Pflicht [Band 2]

Autor: Ada Bailey
Verlag: Impress Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 29.04.2021
Länge: 248 Seiten
Preis: 12,99€

[Spoiler-Warnung, es handelt sich um einen Folgeband]


Klappentext:
**Verliebe dich niemals in einen Royal …**
Alpha muss sich noch immer an ihr neues Leben in der Welt der Reichen und Schönen gewöhnen, was sie nicht gerade zum Liebling des Landes macht. Ihr royaler Alltag ist bestimmt von Geheimnissen und Intrigen und dem immer stärker werdenden Gefühl, dass ihr Leben in Gefahr ist. Dabei braucht sie als zukünftige Königin von Gelaria so kurz vor ihrer Krönung jede Unterstützung, die sie finden kann. Als dann auch noch ein junger Lord auftaucht und ihr den Thron streitig macht, spitzt sich die Lage zu. Denn kein Zusatzunterricht in Politik oder Etikette hat sie auf die nebelgrauen Augen ihres Konkurrenten vorbereitet …


Cover:
Wieder ein super schönes Cover, das mir direkt sehr gefallen und mich angesprochen hat.


Meine Meinung:
Der Einstieg fiel mir doch etwas schwerer als erwartet. Tatsächlich musste ich mich erstmal wieder in die Geschichte rein finden und vor allem das auseinander halten und erneute kennenlernen mit den Charakteren fiel mir schwer. Selbst nach einigen Kapiteln hat mir der komplette Durchblick noch gefehlt.
Alles in allem ein recht holpriger Start.
Was mich besonders irritiert hat war Alphas Beziehung oder halt auch nicht Beziehung zu Aaron. Zu Beginn ist er noch Thema und dann auf einmal hat man nie wieder was von ihm gehört.
Wo sich im ersten Band eine Beziehung abgezeichnet hat herrscht nun Misstrauen, auch zu recht, aber das nach den ersten Kapiteln so gar keine Rede mehr von ihm war und man auch nichts mehr über ihn erfahren hat fand ich irgendwie seltsam. Da hätte ich mir noch ein paar kurze Sätze gewünscht, was nun mit ihm ist.
Zudem fand ich die Geschichte auch diesmal sehr vorhersehbar. Einige Twists waren zwar eingebaut, aber man ist bevor es zur Auflösung kam bereits selbst drauf gekommen, was natürlich jegliche Spannung rausgenommen hat.
Die Entwicklung die Alpha gemacht hat fand ich toll. Sie hat sich neuen Herausforderungen gestellt und selbst wenn ein Scheitern möglich war, hat sie sich ihnen trotzdem mit erhobenen Haupt gestellt.
Sie hat sich Weiterentwickelt, aber nicht verbiegen lassen, sie ist sie selbst geblieben was ich sehr authentisch fand.
Da durch das dass Buch ziemlich wenige Seiten hat, ist wie ich finde einiges auf der Strecke geblieben. Nachdem nämlich Aaron von der Bildfläche verschwunden war, ist ein neuer männlicher Charakter erschienen.
Die Lovestory hat sich für mein Empfinden viel zu schnell angebahnt und war dann quasi über Nacht da. Es gab da wenig Entwicklungs-Spielraum und auch an Tiefe hat es mir sehr gefehlt.
Der Schreibstil ist weiterhin locker und modern, aber mir hat es an allen Ecken und Enden an was gefehlt. Selbst Alphas Entwicklung und der angenehme Schreibstil konnten das dann leider nicht mehr retten.
Leider.


Fazit:
So groß meine Begeisterung für den ersten Band war, so groß ist leider meine Enttäuschung über die Fortsetzung. Vieles hat für mich persönlich einfach gefehlt und so richtig die Lust zum Buch zu greifen blieb damit leider auch irgendwann aus.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .