Follow:
Allgemein, Rezension

Anne Pätzold: When we Hope [ Band 3]

Autor: Anne Pätzold
Verlag: Lyx Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 21.12.2020
Länge: 400 Seiten
Preis: 12,90€

[Achtung, kann Spoiler enthalten, es handelt sich um einen Folgeband]


Klappentext:
Was, wenn wir doch zu hoffen wagen? Jae-yong ist ein Mitglied der erfolgreichsten K-Pop-Gruppe der Welt, Ella eine ganz normale Studentin aus Chicago. Eigentlich hätte den beiden klar sein müssen, dass eine Beziehung zwischen ihnen unmöglich ist. Nicht nur trennen sie Tausende von Kilometern und mehrere Zeitzonen, auch die Welten, in denen sie leben, sind grundverschieden. Und egal, wie nahe sich Ella und Jae-yong in den letzten Monaten gekommen sind – sie müssen sich nun fragen, ob ihre Liebe stark genug ist, allen Widerständen zu trotzen …


Cover:
Erneut ein wunderschönes Cover, das durch seinen Minimalismus herausstricht. Die tollen Pastell Farben gefallen mir richtig gut.


Meine Meinung:
Holy Moly.
Die Wartezeit bis der dritte Band nun endlich erschienen ist kam mir schier endlos vor. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, was wohl noch passieren wird, wie die Geschichte von Ella und Jae-Yong wohl weitergehen mag.
Doch was im Endeffekt auf mich zugekommen ist, war um Welten besser, emotionaler, nervenaufreibender und schöner als ich es mir hätte erträumen können.
Die beiden werden immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt, die so einiges abverlangen.
Wenn man grade dachte, das die beiden einen Weg gefunden haben, kommt die nächste Katastrophe um die Ecke.
Es war wirklich höchst nervenaufreibend und ich konnte mich beim lesen kaum zügeln.
Aber es war so ein Zwiespalt. Da ich einerseits wissen wollte wie es weitergeht, ich aber auf den anderen Seite nicht wollte, das es schon vorbei ist.
Ella hat innerhalb der Trilogie eine tolle und auch authentische Entwicklung durchgemacht. Durch Jae- Yong ist sie mutiger geworden, hat einige ihrer Ängste überwunden und steht nun mehr zu sich selbst.
Jae- Yong hat ihr das Selbstvertrauen gegeben, was sie lange Zeit gesucht und nicht gefunden hat. Mit ihm an ihrer Seite hat sie nun den Mut ihren Träumen zu folgen, und das hat mich wirklich zu Tränen gerührt.
Die beiden geben einander einfach so unglaublich viel, wovon sie selbst in den Momenten keine Ahnung haben.
Einfach in dem sie für einander da sind, dem anderen Halt geben und den Mut nach vorne zu Blicken.
Doch leider verläuft nicht alles so rosarot.
Beide müssen innerhalb der Geschichte viele schwierige Entscheidungen treffen, die die Zukunft beider massiv beeinflussen.

Die Autorin hat die koreanische Kultur unglaublich toll und verständlich in die Geschichte eingebaut, was allem nochmal mehr Tiefe verliehen hat.
Die Kultur ist sehr vielschichtig und ich habe einiges für mich mitgenommen. Auch das die Autorin auf die Kpop Kultur so intensiv eingegangen ist und vieles zur Sprache gebracht hat, was auch in der Realität Hand und Fuß hat, war teils schockierend, hat aber auch die Geschichte umso authentischer wirken lassen.
Ein Highlight für mich war definitiv der Besuch von Ella in Seoul. Zwar hat man nicht soviel von der Stadt an sich kennengelernt. Aber ich fand es klasse nun auch Jae- Yongs zuhause zu entdecken und auch seine Kultur besser verstehen zu können.
Die Stimmung innerhalb der Geschichte fand ich großartig. Es gab viel zu lachen und zu schmunzeln, aber auch Momente in denen mein Herz einfach gebrochen ist.


Fazit:
Ein wirklich schöner dritter Band der Reihe. Ich hätte mir tatsächlich aber ein geschlosseneres Ende gewünscht. Bei mir blieben dann doch so einige Fragen offen, worauf ich gerne Antworten bekommen hätte.
Dennoch habe ich die gesamte Reihe sehr sehr geliebt. Ich habe tatsächlich ein wenig das Genre Kpop für mich entdeckt, zwar nicht unbedingt die Musik an sich, aber ich lese sehr gerne darüber.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .