Follow:
Allgemein, Rezension

Kara Atkin: Forever Mine [Band 2]

Autor: Kara Atkin
Verlag: LYX Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.10.2020
Länge: 480 Seiten
Preis: 12,90€

**Werbung**
-Vielen Dank an die Bloggerjury & den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Sie wollte nur eine Nacht lang ein ganz normales Mädchen sein. Doch seitdem ist nichts mehr, wie es war.

Als die gesamte Universität von Kates One-Night-Stand mit Alec Volcov, dem Playboy der San Teresa University, erfährt, ist ihr sauberes Image als Bloggerin von einem Tag auf den anderen zerstört. Kate will einfach nur vergessen, was passiert ist, und zieht deshalb in ein neues, ruhigeres Wohnheim um. Was sie nicht ahnt: Ihr Zimmernachbar ist ausgerechnet Alec, der sie nicht nur bei jeder Begegnung an die Nacht erinnert, die ihr Leben für immer verändert hat, sondern der ihr plötzlich auch nicht mehr aus dem Kopf gehen will …


Cover:
Super schönes Cover. Gefällt mir von den Farben her richtig gut. Außerdem ist es sehr ansprechend gestaltet.


Meine Meinung:
Zu Beginn kann ich schon mal verraten, das ich den zweiten Band der Reihe um Längen lieber mochte und auch besser fand als den ersten Band.
Bei “ Forever mine“ konnte ich sehr schnell eine Bindung zu den Charakteren aufbauen und fand auch den Humor der Protagonisten klasse. Der erneute Einstieg in das bekannte Setting aus dem ersten Band gelang mir auch ziemlich schnell und es gab sogar ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren aus dem ersten Band.
Ich würde aber auch mal behaupten das man Band zwei auch unabhängig vom ersten Band lesen kann, da es in beiden Bänden um unterschiedliche Charaktere und eine völlig andere Thematik geht.
Mich konnte gerade die Themenwahl der Geschichte an die Seiten fesseln. Das Thema Cyber Mobbing ist ja in der heutigen Zeit der sozialen Medien nichts neues, dennoch wird es viel zu wenig zur Sprache gebracht.
Man weiß das diese Art von Mobbing existiert aber dann darüber zu lesen ist nochmal ein anderer Schuh.
Es ist furchtbar und erschreckend wie Menschen sich in der Anonymität des Internets verhalten und präsentieren. Man versteckt sich hinter einem Pseudonym und auf einmal denkt jeder er kann sich alles erlauben.
Kate, unsere Protagonistin, geht durch eben diese Hölle. Weil Leute die sie nicht mal kennt sich erlauben ein Urteil zu fällen um ihren Ruf und ihr Leben ins Chaos zu stürzen.
Von heute auf morgen steht Kate vor den Scherben ihres Lebens.
Noch immer bekomme ich eine Gänsehaut und kann mir nicht mal ansatzweise vorstellen wie das sein muss. Das man sich nicht mehr vor die Türe traut, alle einen im Visier haben und man quasi wie auf rohen Eiern durch sein eigenes Leben läuft.
Aber nicht nur Kate geht durch die Hölle.
Auch Alec, unser männlicher Protagonist, hat es nicht leicht.
Zwar steht er nicht so im Fadenkreuz wie Kate, aber auch er muss sich einige dumme Sprüche zu seiner sexuellen Orientierung anhören.
Mich haben einige Szenen innerhalb der Geschichte wirklich wütend gemacht.
Ich mein klar, es handelt sich hier um fiktive Personen in einer Geschichte, doch die Themen haben durchaus ihren Platz in unserer Gesellschaft.
Und ich kann es einfach nicht verstehen wieso sich Menschen das Recht herausnehmen über andere zu urteilen. Sei es über die Art sich zu kleiden, mit wem man Sex hat oder welche sexuelle Orientierung man hat.
Sowas geht doch niemanden was an, außer die Person selbst.
Mich machen solche Menschen wütend, sehr wütend.
Wie ihr merkt, ich war Emotional sehr in die gesamte Thematik eingebunden.
Was absolut für die Autorin und die Geschichte spricht.
Kara Atkin hat hier sehr aktuelle und brisante Themen in die Geschichte eingebracht, was ich wirklich gut fand und auch wichtig.
Sie hat diese beiden doch schweren und belastenden Themen gut in die Geschichte eingefädelt und etwas tolles entstehen lassen.
Es ist nicht nur eine Lovestory, sondern viel viel mehr.


Fazit:
Eine tolle Geschichte. Die Autorin hat mich von Seite eins an abgeholt und gut unterhalten. Auch habe ich mir viele Gedanken um die Themen der Geschichte gemacht. Noch ein Grund dieses Buch zu lesen, es regt zum nachdenken an, mich hat es auch teils wütend gemacht und erschrocken.
Absolute Buch-Empfehlung.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .