Follow:
Allgemein, Rezension

Kira Licht: Kaleidra- Wer das Dunkel ruft [Band 1]

Autor: Kira Licht
Verlag: One Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.10.2020
Länge: 560 Seiten
Preis: 17€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag & die Bloggerjury für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist – denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …


Cover:
Es ist großartig. Es funkelt und schimmert und passt zudem noch wie die Faust aufs Auge zur Geschichte.
Hier hat man sich wirklich selbst übertroffen.


Meine Meinung:
„Kaleidra“ ist eine Geschichte wie ich sie bisher noch nie zuvor gelesen habe.
Die Autorin verbindet hier Fantasy, Alchemie und bindet viele wichtige geschichtliche Ereignisse in ihre Geschichte mit ein.
Ich bin noch immer ziemlich sprachlos, was Kira Licht hier erschaffen hat. Wer hätte gedacht das, dass Periodensystem nicht nur da ist um einen im Chemie Unterricht zu quälen, sondern man damit Kämpfen kann?
Ich bin absolut hin und weg.
Alchemisten, die entweder dem Gold-/ Silber oder Quecksilber Orden angehören, ein rasantes Abenteuer, ein Wettlauf gegen die Zeit, eine Lovestory, die nicht süßer und unterhaltsamer hätte sein können.
Und On TOP, haben wir hier ein großartiges Setting in Rom, das man durch die Geschichte nochmal besser kennenlernt.
Ich mein, HALLOOOOO, das schreit doch jetzt schon nach einem Jahres- Highlight. Also zumindest für mich.
Mich hat Kira Licht mit “ Kaleidra“ abgeholt, nicht mehr losgelassen und am Ende als nervliches Wrack zurückgelassen.
Die Geschichte ist sowohl spannend, als auch sehr lustig und unterhaltsam. Innerhalb der Story treffen wir auch sehr viele Charaktere, die man aber super gut auseinander halten kann, da jeder sehr prägnante Eigenschaften oder Eigenarten hat.
Zum Bespiel Larkin aus der Gold-Loge, er läuft quasi immer Barfuß. zieht sich am liebsten aus und hat überall Tattoos.
Ben, oder auch Lord Hastings, ist der männliche Charakter, der unsere Protagonistin Emilia quasi durchweg begleitet. Oft hat er mich an einen Snob erinnert, eine Spaßbremse, einen Besserwissen, doch ich lag sowas von daneben……
Kommen wir aber nun zu unserer Protagonistin Emilia.
Sie wird da in eine Welt gezogen, die ihr fremder nicht sein könnte. Von heute auf morgen ist alles anders. Sie muss sich Gefahren stellen, die sie sich nicht einmal in ihren kühnsten Träumen zu träumen wagte.
Doch Emilia meistert die Veränderungen, wie ich finde, mit großer Bravour und einem flotten Spruch auf den Lippen.
So leicht lässt sie sich nicht unterkriegen.

Die Geschichte steigert sich von der Spannung von Kapitel zu Kapitel. Nach und nach setzen sich die gesammelten Puzzle-Teile zusammen und ergeben ein großes Ganzes.
Mich konnte sowohl der Schreibstil und auch der Verlauf in wahre Begeisterungsstürme versetzen.
Ebenso die gut durchdachten und humorvollen Charaktere. Kira Licht hat sich meiner Meinung nach mit “ Kaleidra“ selbst übertroffen.
Dieses rasante Abenteuer, mit seinen 10000 Facetten bietet einem als Leser echt viel.
Nicht nur an Unterhaltung, denn man muss sogar seine grauen Zellen beim lesen anstrengen um nicht den Anschluss zu verlieren.
Und sie endet mit einem ABSOLUTEN Cliff-Hanger, LOVE IT.


Fazit:
Wie ihr merkt, meine Begeisterung kennt keine Grenzen.
Ihr solltet euch “ Kaleidra“ unter keinen Umständen entgehen lassen.
Absolute Buch-Empfehlung.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .