Follow:
Allgemein, Rezension

Marcella Fracchiolla: Woodland Academy- Too good to be true [Band 1]

Autor: Marcella Fracchiolla
Verlag: BoD – Books on Demand
Datum Erstveröffentlichung: 13.11.2019
Länge: 304 Seiten
Preis: TB: 9,99€


Klappentext:
Woodland Academy …

Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ihres letzten High-School-Jahres, wird sich alles verändern. Allie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will. Auch wenn das genau das Gegenteil von dem ist, was gut für sie wäre …

Ethan ist ein typischer Bad Boy. Er ist in einem Trailer Park auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen und erhält nun eine einmalige Chance: ein Stipendium an einer der renommiertesten Eliteschulen der Staaten. Er muss sich nur ein Jahr lang voll und ganz auf den Unterrichtsstoff konzentrieren, und sein Leben wird sich zum Besseren wenden …

Ethan und Allie: zwei Welten, die kollidieren. Alles steht plötzlich Kopf. Und dann ist da noch Ethans dunkle Vergangenheit, die droht, ans Licht zu kommen und alles zu zerstören, wofür er so hart gearbeitet hat. Die Karten werden neu gemischt, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.


Cover:
Schöne Farben, sonst ist das Cover sehr unauffällig und unscheinbar, was mir aber recht gut gefällt.


Meine Meinung:
Die Geschichte von Ethan und Allie, zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein können.
Sie, aus wohlhabendem Verhältnissen.
Er, aus dem Trailerpark und kaum einen Cent in der Tasche.
Wenn zwei Menschen aus unterschiedlichen Verhältnissen auf einer angesehen Privatschule aufeinandertreffen, sind ja Probleme oder Unstimmigkeiten schon voraus zu sehen.
Aber warum eigentlich?
Sollte es nicht egal sein, woher man kommt und wie viel Geld man auf dem Konto hat?
Wieso wird man danach beurteilt? Was macht das für einen Unterschied?
Ist ein Mensch besser wenn er viel Geld hat oder schlechter weil er keins hat?
Genau auf diese Fragen geht die Autorin innerhalb der Geschicht ein.
Man wird mit vielen Vorurteilen und fiesen Gemeinheiten konfrontiert, die mich echt haben Schlucken lassen.
Ich persönlich bin der Ansicht, das Herkunft, Kontostand etc. absolut egal sind. Denn es ist der Mensch, um den es geht.
Und wirklich froh bin ich, das Allie, unsere Protagonistin, da der selben Ansicht ist.
Als sie endlich ihren Mund aufbekommen hat und den ganzen Dummschwätzern Kontra gegeben hat, hätte ich sie am liebsten geknutscht.
Unser zweiter Protagonist Ethan hat es in seinem Leben nie leicht gehabt. Er hat das Klischee- Leben im Trailierpark geführt. Kein Geld, miese Eltern und ist auf die schiefe Bahn geraten.
Dennoch konnte ich seine Entscheidungen gut verstehen. Er möchte sein Leben in die Hand nehmen, etwas ändern, sich ändern, besser sein als seine verkorkste Mutter.
Doch es ist nicht leicht mit den Vorurteilen umzugehen, seine bisherigen Verhaltensweisen zu ändern. Und genau das stellt Ethan immer wieder vor eine große Herausforderung.
Ob er es schafft?
Ob er und Allie es schaffen?
Das müsst ihr selbst herausfinden.

An sich fand ich die Story gut aufgebaut und das die Autorin mit den Klischees gespielt und sie an den Pranger gestellt hat.
Geschichten die sowohl unterhaltsam aber auch Gesellschaftskritisch sind, finde ich super, wenn dann die Umsetzung auch noch toll ist, umso besser.
Hier und da hatte ich jedoch Schwierigkeiten.
Nicht mit den Charakteren oder dem Verlauf der Geschichte an sich, sondern mit dem Schreibstil.
Gerade auf den ersten 100 Seiten kam ich öfter ins stocken, da der Schreibstil etwas steif war und auch die Satzstruktur irgendwie etwas holprig. Viele Abschnitte musste ich zweimal lesen, da ich nicht immer direkt verstanden habe, worauf die Autorin da hinaus möchte.
Dies wurde dann aber im Laufe der Geschichte besser, der Text fließender und ich konnte die Story genießen.


Fazit:
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten bin ich froh, das ich durchgehalten und der Geschichte eine Chance gegeben habe.
Ich fand die Entwicklungen der Charaktere toll und auch den Verlauf gut und unterhaltsam gestaltet.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .