Follow:
Allgemein, Rezension

Asuka Lionera: Stoneheart- Geraubte Flamme [Band1]

Autor: Asuka Lionera
Verlag: Impress Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 30.04.2020
Länge:
Preis: EBook: 1,99€

**Werbung**
-Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar-


Klappentext:
**Ein Herz aus Stein und Glut**
Ezlain lebt in einer Welt, in der Männer das Sagen haben. Doch das hält sie nicht davon ab, gegen alle Regeln aufzubegehren. Als Strafe für ihren Ungehorsam soll sie den einzigen Menschen verlieren, der ihr jemals nahestand – ihre Sklavin Cressa. Um dem zu entgehen, beschließen die zwei Frauen ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Als Männer getarnt heuern sie auf einem Schiff an und fliehen vor den Zwängen ihrer alten Heimat. Doch das Meer trennt die beiden und trägt Ezlain an den einsamen Strand einer geheimnisvollen Insel. Hier begegnet sie einem Fremden, der ebenso rätselhaft ist, wie sie sich ihr ganzes Leben lang gefühlt hat …


Cover:
Thematisch ein wirklich gutes Cover, das sowohl zur Geschichte als auch zur Protagonistin passt. Die Details wie die Flammen gefallen mir sehr gut.


Meine Meinung:
Asuka hat einen unverwechselbaren Stil, den ich überall wiedererkennen würde. Nicht nur was ihren Schreibstil, sondern auch die Gestaltung des Settings und der Charaktere angeht.
Ihr Schreibstil ist einfach bombastisch.
Genau aus diesen Gründen gelang mir der Einstieg in “ Stoneheart“ innerhalb der ersten Kapitel.
Ich war super angetan von dem etwas rauen Setting der Geschichte und wollte mehr erfahren. Mehr über Ezlain, die als Protagonistin wirklich interessant und anders ist, als auch über die Welt, in der eigentlich nur Männer das sagen haben.
Ezlain will eigentlich nur eins, ihre Ruhe haben und das machen was sie möchte. Sie ist ein ganz schöner Sturkopf, man könnte es auch Willensstark nennen.
Sie stürzt sich aus lauter Verzweiflung in ein Abenteuer, dessen Ende sie nicht abgesehen kann. Doch nur auf diesem Wege kann sie der Zukunft entfliehen, die ihre Tante für sie im Sinn hat.
Die Tante von Ezlain hat absolut keinen Stein bei mir im Brett, ich fand sie in den wenigen Momenten in denen sie präsent war, unausstehlich und einfach furchtbar. In gerade diesen Momenten hatte ich sehr großes Mitleid mit unserer Protagonistin und hatte vollstes Verständnis für sie.
Die innige Freundschaft zwischen Ezlain und Cressa ist so deutlich spürbar und auch fast greifbar. Beide würden so gut wie alles füreinander tun.
Ich finde Asuka hat gerade das toll in Szene gesetzt.
Das Setting der Geschichte fand ich wirklich gut gewählt, zu Beginn kriegt man einen kleinen Crash-Kurs, wie genau die Stellung einer Frau ist, welchen Wert diese hat, was teils erschreckend war. Aber man kriegt auch kleine Ausblicke in die Welt in der wir uns bewegen. Auf Ezlains Flucht wird die Welt dann nochmal größer und ich fand es toll. Das Setting ist einfach absolut gelungen und toll beschrieben.
Während Ezlains spannender Flucht geschieht einiges……….und damit meine ich wirklich EINIGES. VIELES. FANTASTISCHES.
Macht euch also auch einiges gefasst.
Da kommt eine Menge auf euch zu.

Innerhalb der Geschichte streut Asuka einem viele Krümel für die Füße, die ich irgendwie nicht so bemerkt habe und dann umso beeindruckter war, wohin das alles führte.
Ein Plot Twist jagt den nächsten und gerade die finalen Kapitel des ersten Bandes haben es absolut in sich.
Spannung, Emotionen und ein Kribbeln vom feinsten.


Fazit:
Spannend, fesselnd und es macht einfach Lust auf mehr. Mich konnten gerade der tolle Schreibstil und die ultra genialen Plot Twists sehr gut bei Laune halten.
Zu meckern habe ich absolut nichts.
Absolute Buch-Empfehlung.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .