Follow:
Allgemein, Rezension

Karolyn Ciseau: Ezlyn- Im Zeichen der Seherin

Autor: Karolyn Ciseau
Verlag: Carlsen Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 05.03.2020
Länge: 384 Seiten
Preis: 14€


Klappentext:
**Kannst du das Schicksal aufhalten?**
Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die schrecklichen Bilder ihrer Visionen. Und eine hat sich unauslöschlich in ihr Gedächtnis eingebrannt: ihr eigener Tod, verursacht durch die Hand eines Schattenkriegers. Einer jener Männer, die bekannt und gefürchtet sind für ihre Fähigkeit, durch bloße Berührung Leben zu nehmen. Als Ezlyn schließlich in den Dienst einer reichen Adelsfamilie tritt, führt ihr Schicksal sie ausgerechnet an die Seite eines solchen Schattenkriegers. Der schweigsame und unnahbare Dorian könnte der sein, der ihr den Tod bringt – und dennoch bewegt er ihr Herz wie kein anderer …


Cover:
Ein wirklich großartiges Cover, das von der Stimmung und dem Motiv super zur Geschichte passt.


Meine Meinung:
Großartig. Einfach großartig.
Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an fasziniert und in ihren Bann gezogen. Ich war hin und weg vom Setting und den vielen Fantasy Elementen der Geschichte.
Angefangen bei den Feuervögeln bis hin zu den Todesseherinnen. Romantasy vom feinsten. Ich sag es euch.
Die Geschichte bietet das rundum Sorglos Paket für alle Romantasy Fans. Es gibt spannende Kapitel mit blutigen Kämpfen, kribbelnde romantische Momente und so unglaublich viel Spannung.
In fast einem Rutsch habe ich die Geschichte gelesen und hätte zum Ende hin gerne noch mehr Seiten gehabt.
Aber das ist ja auch Kritik auf hohem Niveau, bzw. ist es ja eigentlich überhaupt keine .
Nun fangen wir aber nochmal von vorne an.
Wie schon erwähnt war ich vom Beginn an total begeistert, was unter anderem auch am angenehmen Schreibstil von Karolyn Ciseau lag. Sie schreibt locker, den Charakteren entsprechend und sehr sehr spannend. Sie baut die Spannung innerhalb der Geschichte super auf und hier und da kam ein Plot Twist um die Ecke der mich echt überrascht hat.
Es wurde also absolut nicht langweilig.
Die Charaktere und halt besonders Ezlyn, unsere Protagonistin, fand ich toll. Sie hat sich innerhalb der Geschichte klasse weiter entwickelt und immer mehr Selbstvertrauen und Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten bekommen.
Insgesamt war ihre Entwicklung äußerst authentisch und glaubhaft. Immer mehr öffnet sie ihre Augen gegenüber dem Elend innerhalb ihres Landes und zieht daraus ihre Konsequenzen, was zu Beginn noch anders aussah. Blind vertraute sie dem was man ihr erzählt hat, da es sie es einfach nicht besser wusste.
Und die Lovestory…..liebe Leute, ich fand sie sehr sehr schön. Am Rande ist sie entstanden und hat dem Hauptthema der Geschichte in keinster Weise die Show gestohlen.
Ehrlich gesagt fand ich es gut, dass die Lovestory nicht im Fokus stand, sie war zwar da und hat sich entwickelt, aber hat nicht zu viel Raum eingenommen.
Es war also alles sehr ausgeglichen.
Die Geschichte rund um Ezlyn und die Todesseherinnen ist sehr dynamisch, spannend und der Weltenaufbau haben mich absolut überzeugt.
Das Buch ist ja nur ein Einzelband und mit seinen 380 Seiten eigentlich nicht sonderlich lang, trotzdem fand ich den Weltenaufbau für die Kürze des Buches sehr gut. Man bekam einen relativ soliden Eindruck der Welt und ich hatte nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben oder so.
Oftmals ist es ja so, das gerade bei Fantasy Einzelbänden entweder der Weltenaufbau zu kurz kommt oder die Charakterentwicklungen nicht nachvollziehbar sind. Hier hatte ich jedoch den Eindruck das Ausgewogenheit herrscht.


Fazit:
Ich fands toll. Meine Begeisterung hat auf Seite eins der Geschichte begonnen und ist bis zum Schluss nicht verloren gegangen.
Das Setting, der Verlauf, die Charaktere…..einfach rundum gelungen wenn ihr mich fragt.
Ganz klare Buchempfehlung meinerseits.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .