Follow:
Allgemein, Rezension

Lena Kiefer: Ophelia Scale- Die Welt wird brennen [ Band 1]

Autor: Lena Kiefer
Verlag: CBJ Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 18.03.2019
Länge: 464 Seiten
Preis: 18€


Klappentext:
Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …


Cover:
Das Cover ist einfach mega cool und passend zur Geschichte. Es stimmt einen direkt auf eine spannende dystopische Geschichte ein.


Meine Meinung:
Ich muss mich erstmal sammeln.
Denn diese Geschichte hat mich total unvorbereitet begeistern können. Ich hatte gar nicht mal so große Erwartungen und wollte mich eigentlich überraschen lassen.
Das ist mir auch tatsächlich sehr gut gelungen.
Lena Kiefer hat eine Welt erschaffen, die mich umgehauen hat. Die Thematik der Story, dass die morderne Technik verboten wurde und die Menschen nun zum teil rebellieren, ist an sich nichts neues, aber die Umsetzung war es umso mehr.
Die ansteigende Spannung, die Intrigen, das man nie genau weiß wem man eigentlich vertrauen kann, einfach genial umgesetzt.
Aber nun erstmal zurück auf Anfang.
Ophelia, auch genannt Phee, ist die Sorte von Protagonistin die mein Herz im Sturm erobert hat.
Sie ist mutig, intelligent, treu und hat einen durchaus starken Willen. Wenn sie sich einmal für etwas entschlossen hat, tut sie alles was nötig ist. Dabei ist sie aber nicht leichtsinnig, sondern durchdenkt alles mehrfach bevor sie einen Zug wagt.
Als sich ihr die Chance bietet für ihre Wiederstandsbewegung einen bedeutenden Auftrag zu erfüllen, ist sie Feuer und Flamme. Mir ist bei der ganzen Sache zwar das Herz in die Hose gerutscht aber ich habe fest an Ophelia geglaubt.
Sie meistert jede Prüfung die man ihr stellt mit Bravour. Die Krux an der Sache kam erst später……
Einige Entwicklungen habe ich kommen sehen bzw. erahnt, andere haben mich wiederum sehr unvorbereitet erwischt.
Ich habe die ansteigende Spannung und die damit verbundenen Entwicklungen sehr genossen. Jedes mal wenn ich das Buch aufgeschlagen habe, war meine Freude immens groß wieder in die Geschichte eintauchen zu können.
Als dann die Lovestory noch ins Spiel kam, war ich absolut hin und weg. Ich habe mitgefiebert und gelitten.
Die Lovestory war super gut durchdacht und hat nochmal mehr Fahrt in die Geschichte gebracht.
Denn diese Liebe steht nicht unbedingt unter einem guten Stern……..

Kommen wir nun zum Schreibstil.
An dem habe ich überhaupt nichts zu meckern. Die Geschichte war locker, humorvoll und sehr spannend geschrieben, sodass ich das Buch eigentlich kaum aus der Hand legen wollte. Zum Ende hin, war die Spannung schier endlos und dann kam auch schon das Ende und ich war fassungslos……….fassungslos weil die Geschichte mit so einem Knall und Cliff-Hanger ihr vorzeitiges Ende gefunden hat.
Nun muss ich mir so schnell es geht den zweiten Band besorgen. Denn da Ende liebe Leute……Holy Moly.


Fazit:
Man hat es vielleicht schon heraus gehört………das ich grenzenlos begeistert von dem Auftakt der “ Ophelia Scale“ Reihe bin.
So unglaublich viel Spannung und dystopisches Flair. Richtig genial.
Ich habe schon jetzt so einige Erwartungen an den zweiten Band und habe einige Hoffnungen………von denen ich mir wünsche das sie sich erfüllen.


Zitat aus dem Buch:
„Fakt war jedoch, dass ich mich besser fühlte, wenn ich nicht an den Tod des Königs dachte.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .