Follow:
Allgemein, Rezension

Helen Hoang: Heart Story [ Band 3]

Autor: Helen Hoang
Verlag: Kyss Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 25.01.2022
Länge: 416 Seiten
Preis: 12,99€

**Werbung**
-Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:

DER SCHWIERIGSTE WEG …

Anna Suns Karriere als Violinistin steht nach einigen Monaten unverhoffter Social-Media-Berühmtheit vor dem Stillstand. Sie ist blockiert, schafft es nicht einmal mehr, ein Stück ganz durchzuspielen. Und dann eröffnet ihr Freund ihr auch noch, dass er eine offene Beziehung will. Verletzt und wütend entschließt Anna sich, einen One-Night-Stand mit dem unpassendsten Mann zu haben, den sie finden kann.

… IST DER WEG ZU SICH SELBST!

Und das ist Quan Diep. Auf den ersten Blick könnte der tätowierte sündhaft attraktive Mann kaum schlechter zu Anna passen. Doch bei ihm kann Anna mehr sie selbst sein als bei irgendjemand anderem. Er akzeptiert sie auf eine Weise, die sie bisher nicht kannte. Selbst als eine Tragödie ihre Familie erschüttert und jeder Tag sie ein Stück näher an ihre Grenzen bringt. Und darüber hinaus …


Cover:
Erneut ein wirklich schönes Cover der Reihe. Mir gefällt das schlichte sehr gut, da es einem gerade deshalb ins Auge fällt und neugierig macht.


Meine Meinung:
Bisher mochte ich die „Kiss, Love, Heart“ Reihe von Helen Hoang total gerne. Umso größer waren meine Erwartungen an den dritten und letzten Band der Reihe.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir nicht direkt auf Anhieb, da ich erstmal mit Anna, unserer Protagonistin warm werden musste. Sie ist in vielem sehr eigen, hat ihre ganz besondere Denkweise, die mich oftmals vor große Schwierigkeiten gestellt hat. Sie sieht die Welt mit anderen Augen, möchte niemanden verletzten oder auf die Füße treten und gerät da durch viele male in Situationen die ihr so gar nicht recht sind.
Was ich besonders gelungen fand war, das sich Anna dessen absolut bewusst ist. Sie weiß das ihr Verhalten nicht unbedingt richtig ist, aber durch ihren inneren Zwang es allen Recht machen zu wollen, stellt sie ihr eigenes Wohl und Seelenheil hinten an. Dies fällt ihr natürlich über kurz oder lang auf die Füße und sie findet sich in einem Chaos wieder.
Anna ist ein Mensch mit vielen Ängsten, Sorgen und hat an sich selbst einen sehr hohen Leistungsdruck. Sie erwartet von sich großes und ist umso enttäuschter wenn sie ihre eigenen Erwartungen nicht erfüllen kann. Doch es gibt noch jemanden der noch größere Erwartungen an sie hat, ihre Schwester.
Puuuh also die Schwester hat es in sich. Für sie konnte ich, obwohl ich es versucht habe, kaum Verständnis aufbringen. Sie macht Anna soviel Druck, beleidigt sie sogar und will sie in eine Richtung drängen in die Anna nicht möchte.
Im Laufe der Geschichte erfährt man vieles über Anna und warum sie so ist wie sie ist und vor allem erfährt sie den Grund, warum sie anders ist als die anderen.
Doch dann trifft Anna auf Quan.
Hach, ihn fand ich durchweg großartig. Seine einnehmende Art, seinen Charme und Humor. Mich hat er direkt für sich gewinnen können.
Aber auch er trägt Ballast mit sich herum. Eine Operation die sein Leben verändert und seinem Selbstbewusstsein einen Dämpfer versetzt.
Man begibt sich mit den beiden Charakteren auf eine Reise, auf einen Weg der Selbstfindung und Selbstakzeptanz.
Mich hat die Geschichte mitten ins Herz getroffen und an die Seiten gefesselt.


Fazit:
EIn unglaublich emotionaler und wundervoller Abschluss der Reihe.
Was mich nur ein wenig gestört hat, war das der Konflikt zwischen Anna und ihrer Schwester offen stehen geblieben ist, da hätte ich mir noch irgendeinen Nebensatz zum Schluss gewünscht.


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .