Follow:
Allgemein, Rezension

Tanja Voosen: My second chance

Autor: Tanja Voosen
Verlag: Heyne fliegt
Datum Erstveröffentlichung: 12.08.2019
Länge: 416 Seiten
Preis: 12€

**Werbung**
-Vielen Dank an Heyne und das Bloggerportal für das Rezensionaexemplar-

Hier kommt ihr zur Verlagsseite.


Klappentext:
Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen …


Cover:
Es versprüht einfach soviel Lebensfreude und verbreitet durch das sommerliche Motiv direkt gute Stimmung. Mir gefällt es richtig gut und es passt auch mega zur Story.


Meine Meinung:
Unglücklich verliebt sein? Das kennen wir doch sicherlich alle oder?
Dies war für mich schon mal der erste Grund, warum ich mich so gut mit unserer Protagonistin Lorn identifizieren konnte. Ich konnte ihre Gefühle nachempfinden und mich so gut in ihre Lage versetzen.
Wer jetzt jedoch denkt das Lorn eines dieser Mädchen ist, die vor Liebeskummer weder ein noch aus weiß, hat sich stark getäuscht. Lorn ist taff und versucht ihr bestes um mit der Situation umzugehen. Ob das einfach ist? Im Gegenteil, es kostet sie eine Menge Kraft und vor allem Nerven.
Immer an ihrer Seite, ist ihre beste Freundin Cassidy, die ich schon auf “ My first love“ von Tanja Voosen kennen und lieben gelernt habe.
Die beiden halten zusammen wie Pech und Schwefel, eine Freundschaft wie sie nicht stärker sein könnte.
Innerhalb der Geschichte macht Lorn eine deutliche Entwicklung durch und macht in vielen Aspekten einen Schritt von Cassidy weg, jedoch auf eine positive Art. Sie lernt auch alleine zurecht zu kommen, Kontakte zu knüpfen und mehr aus sich heraus zu kommen.
Diese Entwicklung mit anzuschauen hat mir wirklich enorm viel Freude bereitet.
Nun zur Lovestory.
Diese hat eigentlich schon in “ My first love“ begonnen und wird nun in “ My second chance“ fortgesetzt. Ich würde einfach mal sagen, dass man die Bücher durchaus unabhängig von einander lesen kann, es dennoch Sinn macht zuerst “ My first love“ zu lesen, da man so einige Zusammenhänge und Entwicklungen besser nachempfinden und verstehen kann.
Theo und Lorn sind sich in vielen Dingen wirklich ähnlich, beide sind eher zurückhaltend und preschen nicht direkt mit der Tür ins Haus. Da durch hat sich aber auch die Story ein wenig in die Länge gezogen, da beide unendlich lange gebraucht haben um den ersten Schritt zu machen. Dennoch empfand ich es als durchaus realistisch, denn was erwartet man, wenn zwei schüchterne Menschen aufeinander treffen?
Trotzdem kam es mir so vor, als ob die beiden dezent auf der Leitung standen, wo scheinbar alle Welt um sie herum schon wusste was los ist.
Nun ja, so war zumindest mein empfinden.
Am Schreibstil von Tanja Voosen habe ich absolut nichts zu meckern, da sie toll schreibt. Unterhaltsam, humorvoll, gefühlvoll und locker.


Fazit:
Dies war das zweite Buch, das ich von Tanja Voosen gelesen habe und ich muss sagen, ich würde immer wieder zu einem ihrer Bücher greifen. Sie hat ein Händchen für tolle Charakter Entwicklungen und Charaktere mit viel Charme.


Zitat aus dem Buch:
„Und vielleicht war das schönste an zweiten Chancen, dass wir alle- egal, welche Fehler wir machten- immer eine bekamen.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu .