Follow:
Allgemein, Rezension

Anna Banks: Blue secrets- der Kuss des Meeres [ Band 1]

Auto: Anna Banks
Verlag: CBT Verlag
Datum Erstveröffentlichung: 09.09.2013
Länge: 448 Seiten
Preis: 8,99€


Klappentext:
Als Emma den süßen Galen zum ersten Mal sieht, fallen ihr sofort seine violetten Augen auf – denn ihre haben dieselbe Farbe. Und tatsächlich bergen sie ein Geheimnis: Galen ist nämlich ein Syrena, Prinz der Meere, und er spürt eine heftige Anziehung zu diesem Menschenmädchen, das mit den Fischen reden kann! Das kann nur eines bedeuten: Auch in ihren Adern fließt das Blut der Syrena. Doch falls sein Verdacht sich bestätigt, ist Emma eine Erbin Poseidons – und damit für einen anderen bestimmt …


Cover:
Allein das Cover ist schon absolut genial und verströmt direkt eine tolle Stimmung. Es passt super gut zur Geschichte und trifft zu 100% meinen Geschmack.


Meine Meinung:
Die Reihe „ Blue Secrets“ war eine Empfehlung einer ganz lieben Freundin und ich kann jetzt schon mal soviel verraten…….mir hat es äußerst gut gefallen.

Der Einstieg in die Story ist sehr lustig und humorvoll, sodass ich direkt einen Bezug zu den Charakteren gefunden habe. Ich konnte mich von Beginn an mit Emmas sarkastischer Art identifizieren und auch ihre Wutausbrüche kamen mir leicht bekannt vor. Umso mehr ich gelesen habe umso mehr wollte ich wissen.
Mich hat wirklich das Lesefieber gepackt. In jeder freien Sekunde habe ich zu dem Buch gegriffen. Die Story war sehr dynamisch gestaltet und in wirklich jedem Kapitel ist etwas passiert. Es gab keinen Stillstand, was auch gut so war.
Emma hat sich innerhalb der Geschichte toll entwickelt und das unter anderem auch durch ihren männlichen Begleiter Galen.
Hach, Mädels, wer möchte keinen gut aussehenden Meermann oder wie es in der Geschichte heißt Syrena haben?

Die Thematik der Geschichte an sich war ja schon super, aber die Umsetzung fand ich dann noch besser. Schreibstil und Charakter Gestaltung haben mir sehr zugesagt und auch die nebencharaktere wie Rayna, Galen’s Schwester, fand ich super.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich zu guter letzt aber dann doch. Und zwar folgendes, die Geschichte wird auch zwei Perspektiven erzählt, aus Emmas und aus Galen’s. Im Prinzip eine super Sache, doch die Autorin hat dies zu Beginn der Kapitel leider nicht deutlich gekennzeichnet, was mich gerade am Anfang sehr verwirrt hat, da ich oft durcheinander gekommen bin.
Oft sogar ganze Seiten nochmal lesen musste, da ich bei den Dialogen nicht mitkam, und teils nicht erkennen konnte, aus wessen Sicht das Kapitel grade geschildert wird.
Zwar wurde es mit der Zeit besser, als ich dann die Charaktere besser kannte aber dennoch hat es mich gestört.


Fazit:
Wenn man den einen Kritikpunkt mal außen vor lässt, konnte mich die Geschichte mit ihren tollen Charakteren wirklich begeistern. Ich bin super gespannt wie es weitergeht und werde mir nun direkt den zweiten Band schnappen.


Zitat aus dem Buch:
„Und ich habe meinen persönlichen Gipfel der Peinlichkeit erreicht. Stolpern ist schon schlimm genug. In jemanden hineinzustolpern, ist noch viel schlimmer.“


Share on
Previous Post Next Post

You may also like

1 Comment

  • Reply evilgenius

    Das war mein Silvesterbuch 2017, ich habe es innerhalb von weniger als zwanzig Stunden auf dem Rückflug aus dem Urlaub gelesen, weil ich mich geweigert habe, im Flugzeug bzw. Flughafen zu schlafen, und Band 2 und 3 wurden meine ersten Bücher in 2018 ^^ Gar nicht soo lange her also, trotzdem verspüre ich den Drang, die Trilogie zu rereaden, wann immer mein Blick darauf fällt. Schön, dass es dir so gut gefallen hat, ich bin gespannt auf deine Meinung zu den Folgebänden 😉

    August 5, 2019 at 9:25 pm
  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

    *

    Ich stimme zu .